Die größten Lügen der Geschichte

Die größten Lügen der Geschichte

Wie "historische Wahrheiten" gefälscht wurden

Buch (Gebundene Ausgabe)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die größten Lügen der Geschichte

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,90 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung


Spannend wie ein Thriller

Die Suche nach der Wahrheit hat zu allen Zeiten die Menschen beschäftigt. Heute können wir uns auf modernstes wissenschaftliches Handwerkszeug, auf umfangreiche Quellen und ausdifferenzierte Methoden stützen, um dem Wahrheitsgehalt historischer Begebenheiten auf den Grund zu gehen – mit der Konsequenz, dass manche Aspekte der Geschichte im Nachhinein vollständig umgeschrieben werden müssen. Im vorliegenden Buch wird genau dies unternommen: Persönlichkeiten und Geschehnisse von Moses bis Bismarck werden von allen Seiten untersucht, beleuchtet und abgeklopft. Das Ergebnis dieser Analyse ist ebenso erhellend wie spannend und lässt uns angeblich unumstößliche Tatsachen kritischer betrachten.

Frank Fabian, Jahrgang 1952, studierte Geschichte und Philosophie in Deutschland, England und den USA. Der Bestsellerautor, dessen Bücher in neun Ländern publiziert sind, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. Fabian ist Ehrenmitglied der Mittelstandsakademie "Made in Germany". Er lebt heute in Florida, USA.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.06.2009

Verlag

Bassermann

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,9/15,2/3,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.06.2009

Verlag

Bassermann

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,9/15,2/3,4 cm

Gewicht

514 g

Auflage

12. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8094-2513-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

5.0 von 5 Sternen Endlich einmal ein Geschichtsbuch, das man verstehen kann und das hoch unterhaltsam ist!

Marion Küster aus Hennef (Sieg) am 25.11.2012

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch die vollständige Neuinterpretation der Geschichte ist zu begrüßen; denn man sollte einen Gangster einen Ganster nennen dürfen, auch wenn er noch so "hoch" angesiedelt ist. Unbedingt zu empfehlen!

5.0 von 5 Sternen Endlich einmal ein Geschichtsbuch, das man verstehen kann und das hoch unterhaltsam ist!

Marion Küster aus Hennef (Sieg) am 25.11.2012
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch die vollständige Neuinterpretation der Geschichte ist zu begrüßen; denn man sollte einen Gangster einen Ganster nennen dürfen, auch wenn er noch so "hoch" angesiedelt ist. Unbedingt zu empfehlen!

unglaublich fesselnd

Aventurin am 07.07.2009

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die größten Lügen der Geschichte – wie „historische Wahrheiten“ gefälscht wurden Dieses Geschichtsbuch liest sich ganz anders als gewöhnliche Bücher, die von den vergangenen Ereignissen und von den Biographien bekannter Persönlichkeiten berichten. Es rüttelt auf, es wühlt auf, und ja – es provoziert und fordert heraus, und zwar zum Nachdenken und zum selbständigen Recherchieren. Dieses Buch bewegt und weckt Emotionen. Nur eins tut es bestimmt nicht – es lässt nicht gleichgültig. Frank Fabian spricht sich vehement und unerschrocken für die Wahrheitsfindung aus. Ohne falschen Pathos und kriecherische Huldigung nähert er sich ungeniert und mit großer Hingabe einigen Erdenbürgern, die durch ihre wirklichen und unwirklichen Taten die Menschheitsgeschichte geprägt, um nicht zu sagen, dominiert hatten. Anhand der zur Verfügung stehenden, wissenschaftlich geprüften Quellen stellt er dem Leser die so genannten „großen Persönlichkeiten“ Stück für Stück näher vor, bis diese vor einem beinahe unverhüllt stehen. Er entkleidet sie aus den schmückenden Gewändern der Legenden, dank denen die Personen ihren Ruhm erlangten. Der Verfasser schreibt für all diejenigen, die nach Fakten forschen und die vor unbequemen Wahrheiten nicht zurückscheuen, auch wenn solche die eigene, oft seit Jahren gefestigte Weltanschauung ins Wanken zu bringen drohen. Sein kommunikativer, plastischer Schreibstil lässt beim Lesen den Eindruck entstehen, einem vertrauten Gesprächspartner gegenüber zu sitzen und seinen Ausführungen zuzuhören. Sachlich argumentiert er seine Sichtweise, appelliert an die Logik und den gesunden Menschenverstand seines Gegenübers. Fabians Aussagen regen zum genaueren Hinterfragen eigener Informationen und der darauf resultierenden Überzeugungen an, sie zwingen zum Reagieren. Unkompliziert und zugleich außerordentlich spannend entführt der Geschichtsforscher seine Leser in die vergangenen Epochen, um dort gemeinsam zwischen den unzähligen Mythen nichts als Wahrheit zu suchen. Er schreckt vor keinen Konfrontationen mit den so genannten Autoritäten zurück und mutig prangert er sowohl die Massenmanipulationen als auch die Leichtgläubigkeit der menschlichen Spezies an. Haben Sie jemals davon gehört, dass auf unser Weltbild möglicherweise die fahrenden Händler des Altertums, „die Staubigen“ genannt, einen großen Einfluss hatten? Haben Sie sich jemals gefragt, wie Moses es geschafft hatte, seinen eigenen Tod zu beschreiben? Oder welche Rolle spielten Familie und Freunde im Leben von Alexander dem Großen? Auf welche Weise gelang Cesar zu seiner unbegrenzten Macht? War Otto von Bismarck ein wahrer Menschenfreund, wodurch er in Deutschland den „Sozialstaat“ initiierte? Viele Fragen werden in dem Buch aufgeworfen und viele überraschende, nonkonformistische Antworten geboten. Überzeugen Sie sich selbst. Und dann entscheiden Sie doch mit: Wie glaubwürdig sind die Quellen, die unsere Vergangenheit schildern? Und wie vertrauenswürdig sind ihre Autoren?

unglaublich fesselnd

Aventurin am 07.07.2009
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die größten Lügen der Geschichte – wie „historische Wahrheiten“ gefälscht wurden Dieses Geschichtsbuch liest sich ganz anders als gewöhnliche Bücher, die von den vergangenen Ereignissen und von den Biographien bekannter Persönlichkeiten berichten. Es rüttelt auf, es wühlt auf, und ja – es provoziert und fordert heraus, und zwar zum Nachdenken und zum selbständigen Recherchieren. Dieses Buch bewegt und weckt Emotionen. Nur eins tut es bestimmt nicht – es lässt nicht gleichgültig. Frank Fabian spricht sich vehement und unerschrocken für die Wahrheitsfindung aus. Ohne falschen Pathos und kriecherische Huldigung nähert er sich ungeniert und mit großer Hingabe einigen Erdenbürgern, die durch ihre wirklichen und unwirklichen Taten die Menschheitsgeschichte geprägt, um nicht zu sagen, dominiert hatten. Anhand der zur Verfügung stehenden, wissenschaftlich geprüften Quellen stellt er dem Leser die so genannten „großen Persönlichkeiten“ Stück für Stück näher vor, bis diese vor einem beinahe unverhüllt stehen. Er entkleidet sie aus den schmückenden Gewändern der Legenden, dank denen die Personen ihren Ruhm erlangten. Der Verfasser schreibt für all diejenigen, die nach Fakten forschen und die vor unbequemen Wahrheiten nicht zurückscheuen, auch wenn solche die eigene, oft seit Jahren gefestigte Weltanschauung ins Wanken zu bringen drohen. Sein kommunikativer, plastischer Schreibstil lässt beim Lesen den Eindruck entstehen, einem vertrauten Gesprächspartner gegenüber zu sitzen und seinen Ausführungen zuzuhören. Sachlich argumentiert er seine Sichtweise, appelliert an die Logik und den gesunden Menschenverstand seines Gegenübers. Fabians Aussagen regen zum genaueren Hinterfragen eigener Informationen und der darauf resultierenden Überzeugungen an, sie zwingen zum Reagieren. Unkompliziert und zugleich außerordentlich spannend entführt der Geschichtsforscher seine Leser in die vergangenen Epochen, um dort gemeinsam zwischen den unzähligen Mythen nichts als Wahrheit zu suchen. Er schreckt vor keinen Konfrontationen mit den so genannten Autoritäten zurück und mutig prangert er sowohl die Massenmanipulationen als auch die Leichtgläubigkeit der menschlichen Spezies an. Haben Sie jemals davon gehört, dass auf unser Weltbild möglicherweise die fahrenden Händler des Altertums, „die Staubigen“ genannt, einen großen Einfluss hatten? Haben Sie sich jemals gefragt, wie Moses es geschafft hatte, seinen eigenen Tod zu beschreiben? Oder welche Rolle spielten Familie und Freunde im Leben von Alexander dem Großen? Auf welche Weise gelang Cesar zu seiner unbegrenzten Macht? War Otto von Bismarck ein wahrer Menschenfreund, wodurch er in Deutschland den „Sozialstaat“ initiierte? Viele Fragen werden in dem Buch aufgeworfen und viele überraschende, nonkonformistische Antworten geboten. Überzeugen Sie sich selbst. Und dann entscheiden Sie doch mit: Wie glaubwürdig sind die Quellen, die unsere Vergangenheit schildern? Und wie vertrauenswürdig sind ihre Autoren?

Unsere Kund*innen meinen

Die größten Lügen der Geschichte

von Frank Fabian

4.4

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die größten Lügen der Geschichte