Apotheke Regenwald

Inhaltsverzeichnis


Vorwort von Dr. Carlos Soares Pinto, brasilianischer Ökologe, Diplom-Soziologe und Gründer des Regenwaldprojektes „Salve Floresta“
Einleitung

Teil I – BASISWISSEN REGENWALD
Tropische Regenwälder
Regenwälder der gemäßigten Breiten
Der größte Teil des Regenwalds ist unerforscht
Biologische Vielfalt – Schlüssel des Lebens!

Biodiversität schützt das Leben
Artenvielfalt im Regenwald
Die Auswirkungen der Zerstörung
Vernichtung bedeutet nur kurzfristigen Gewinn
Verstärkung der Klimakatastrophe durch die Verringerung der Regenwälder
Der Regenwald ist in Gefahr – die Ursachen des Artensterbens
Der Verlust in den Regenwäldern
Der Regenwald – ein empfindliches Ökosystem
Der Reichtum der Regenwälder


Teil II – APOTHEKE REGENWALD
Nutzpflanzen

Ananas
Ingwer
Papaya
Heilpflanzen
Regenwälder außerhalb Amerikas

Afrikanische Pflaume
Bintangor-Baum
Chew stick
Chugriyuyu aus Madagaskar
Goa-Bohne – eine Pflanze gegen Hungersnot
Indische Schlangenwurzel
Javanischer Gelbwurz
Katemfe
Madagaskar-Immergrün
Samtbohne
Ylang-Ylang
Zitronengras
Regenwälder des amerikanischen Kontinents
Açaí oder Kohlpalme
Agaricus
Andiroba
Annattostrauch
Barbasco
Caihua
Cali Cali Casha
Chanca Piedra
Chinarindenbaum
Chuchuhuasa
Copaiba-Baum
Cupuaçu
Cuti Cuti
Gelber Zimt
Guanábana/Graviola
Ipecacuanha
Katzenkrallendorn
Knorbelbaum – Curare-Liane
Manayupa
Marco
Muña
Paraguay-Jaborandi – das Rutakraut
Passionsblume
Pasuchaca
Ratanhia
Sangre de Drago
Suma
Tawari amarillo und Tawari negro
Ucuúba – der Talgmuskatbaum
Yacón
Yahuati Caspi
Kurioses aus dem Regenwald
Mangostane
Vampirfledermäuse
Wild Yam
Nahrungsergänzungen aus dem Regenwald
Borojó
Camu Camu
Sacha Inchi
Gegen viele Krankheiten ist im Regenwald ein „Kraut“ gewachsen
Verschiedene Krankheiten von A wie Abszess bis Zett wie Zahnfleischentzündung
Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems
Krebs und Begleiterkrankungen

Teil III – HILFE FÜR DEN REGENWALD
Initiativen in den Regenwaldländern

Konzept Biohandel (Biotrade)
Perubiodiverso
Promperu – das „Peru National Biotrade Programme“
Organics Brasil
Brazilian Forest – Natural Products
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH (GTZ)
Fundación Ecológica Curiquingue (FUNECU)
Sammelreservate – ein brasilianischer Weg
Weitere Organisationen, die vor Ort aktiv sind
Wenn Sie helfen wollen – verschiedene Initiativen bei uns
OroVerde – die Tropenwaldstiftung
Salve Floresta e.V.
Pro REGENWALD
WWF – World Wide Fund for Nature
Fazit: Wir müssen dem Regenwald helfen – auch uns zuliebe!

Anhang
Lexikon
Quellenverzeichnis
Stichwortverzeichnis

Apotheke Regenwald

Neu erforschte und erstaunliche Therapiemöglichkeiten mit pflanzlichen und tierischen Substanzen aus den Regenwäldern

Buch (Taschenbuch)

16,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Heilkräfte aus Regenwäldern.

Der Regenwald ist die größte Naturapotheke der Welt. Bis heute wurde nur ein kleiner Teil der dortigen Pflanzen wissenschaftlich auf ihren möglichen Einsatz als Heilmittel untersucht, u.a. für Herz-Kreislaufmedikamente sowie gegen Krebs. Doch seine unendliche Vielfalt wird in den Hausmitteln der dort lebenden Völker schon seit Generationen genutzt und es ist noch gar nicht absehbar, welche Hilfe wir in Zukunft von dort erfahren können. Bereits heute liefern die Regenwälder Substanzen, die von A wie Abszessbehandlung bis Z wie Zahnpflege helfen. Daher ist ihr Schutz nicht nur zur Stabilisierung unseres Klimas so wichtig. Das Buch liefert einen wertvollen Beitrag für weitere Argumente gegen Brandrodung und unkontrollierte Abholzung.


Dr. Andrea Flemmer ist Diplom-Biologin und Fachautorin für Ernährungs- und Gesundheitsthemen. Nach der Promotion begann sie als kommunale Umweltschutzbeauftragte und hielt Vorlesungen zu Umweltschutzthemen an der FH München. 2002 erhielt sie den Neubiberger Umweltpreis.

Inzwischen sind zahlreiche Werke von ihr erschienen, darunter das „Anti-Krebs-Kochbuch“ oder „Mood-Food – Glücksnahrung“. Ihre Fernsehauftritte im WDR, Bayerischen Fernsehen und bei TV München machten die Bücher der Autorin einem größeren Publikum bekannt.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2009

Verlag

Natura Viva

Seitenzahl

176

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2009

Verlag

Natura Viva

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

20,9/16,7/2 cm

Gewicht

334 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-935407-15-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Apotheke Regenwald

  • Vorwort von Dr. Carlos Soares Pinto, brasilianischer Ökologe, Diplom-Soziologe und Gründer des Regenwaldprojektes „Salve Floresta“
    Einleitung

    Teil I – BASISWISSEN REGENWALD
    Tropische Regenwälder
    Regenwälder der gemäßigten Breiten
    Der größte Teil des Regenwalds ist unerforscht
    Biologische Vielfalt – Schlüssel des Lebens!

    Biodiversität schützt das Leben
    Artenvielfalt im Regenwald
    Die Auswirkungen der Zerstörung
    Vernichtung bedeutet nur kurzfristigen Gewinn
    Verstärkung der Klimakatastrophe durch die Verringerung der Regenwälder
    Der Regenwald ist in Gefahr – die Ursachen des Artensterbens
    Der Verlust in den Regenwäldern
    Der Regenwald – ein empfindliches Ökosystem
    Der Reichtum der Regenwälder


    Teil II – APOTHEKE REGENWALD
    Nutzpflanzen

    Ananas
    Ingwer
    Papaya
    Heilpflanzen
    Regenwälder außerhalb Amerikas

    Afrikanische Pflaume
    Bintangor-Baum
    Chew stick
    Chugriyuyu aus Madagaskar
    Goa-Bohne – eine Pflanze gegen Hungersnot
    Indische Schlangenwurzel
    Javanischer Gelbwurz
    Katemfe
    Madagaskar-Immergrün
    Samtbohne
    Ylang-Ylang
    Zitronengras
    Regenwälder des amerikanischen Kontinents
    Açaí oder Kohlpalme
    Agaricus
    Andiroba
    Annattostrauch
    Barbasco
    Caihua
    Cali Cali Casha
    Chanca Piedra
    Chinarindenbaum
    Chuchuhuasa
    Copaiba-Baum
    Cupuaçu
    Cuti Cuti
    Gelber Zimt
    Guanábana/Graviola
    Ipecacuanha
    Katzenkrallendorn
    Knorbelbaum – Curare-Liane
    Manayupa
    Marco
    Muña
    Paraguay-Jaborandi – das Rutakraut
    Passionsblume
    Pasuchaca
    Ratanhia
    Sangre de Drago
    Suma
    Tawari amarillo und Tawari negro
    Ucuúba – der Talgmuskatbaum
    Yacón
    Yahuati Caspi
    Kurioses aus dem Regenwald
    Mangostane
    Vampirfledermäuse
    Wild Yam
    Nahrungsergänzungen aus dem Regenwald
    Borojó
    Camu Camu
    Sacha Inchi
    Gegen viele Krankheiten ist im Regenwald ein „Kraut“ gewachsen
    Verschiedene Krankheiten von A wie Abszess bis Zett wie Zahnfleischentzündung
    Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems
    Krebs und Begleiterkrankungen

    Teil III – HILFE FÜR DEN REGENWALD
    Initiativen in den Regenwaldländern

    Konzept Biohandel (Biotrade)
    Perubiodiverso
    Promperu – das „Peru National Biotrade Programme“
    Organics Brasil
    Brazilian Forest – Natural Products
    Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH (GTZ)
    Fundación Ecológica Curiquingue (FUNECU)
    Sammelreservate – ein brasilianischer Weg
    Weitere Organisationen, die vor Ort aktiv sind
    Wenn Sie helfen wollen – verschiedene Initiativen bei uns
    OroVerde – die Tropenwaldstiftung
    Salve Floresta e.V.
    Pro REGENWALD
    WWF – World Wide Fund for Nature
    Fazit: Wir müssen dem Regenwald helfen – auch uns zuliebe!

    Anhang
    Lexikon
    Quellenverzeichnis
    Stichwortverzeichnis