Planausführung und Konfliktverwaltung

Planausführung und Konfliktverwaltung

Am Beispiel einer digitalen Modelleisenbahn

Buch (Taschenbuch)

133,75 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Planausführung und Konfliktverwaltung

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 133,75 €
eBook

eBook

ab 29,99 €

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1.3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit einer digitalen Modelleisenbahn. Seit einigen Jahren wird am FORWISS ein System zur Steuerung einer digitalen Modelleisenbahnanlage entwickelt, die auch durch in ein Mikrofon gesprochene Befehle gesteuert werden kann. Das System stellt mittlerweile auch Mechanismen zur Kollisionskontrolle bereit, indem sie Züge anhält, falls sie aufeinander zufahren oder ein Zug in das "Revier" eines anderen fährt. Dieses System, das Kollisionen vermeidet, ist zwar für den Benutzer schon sehr nützlich, da zum Beispiel auch finanzielle Schäden, die durch das Zusammenstoßen zweier Züge entstehen können, vermieden werden, kann ihn aber noch nicht gänzlich zufrieden stellen. Der Sinn dieser Arbeit ist es, den Benutzern die Arbeit abzunehmen, den angehaltenen Zügen persönlich neue Befehle zu geben, damit sie ihre Arbeit wieder aufnehmen. Diese neuen Befehle, die den Konflikt auflösen, sollte das System deshalb selbst berechnen. Wenn zum Beispiel ein Zug seine planmäßige Route abfährt, während ein zweiter ohne speziellen Auftrag auf dem Gleis unterwegs ist, wäre es nicht sinnvoll, dass der Benutzer den zweiten Zug persönlich wieder wegfahren muss, damit der erste seinen Auftrag erfüllen kann. In diesem Falle sollte das System selbst entscheiden können, welcher Zug dem anderen ausweichen muss. Zu diesem Zweck sollte es die aktuelle Gesamtsituation der Modelleisenbahn analysieren und auf Grund der Informationen,
die es dadurch erhält, eine Entscheidung treffen, was zu tun und wie der Konflikt aufzulösen ist. Da es natürlich immer mehrere Möglichkeiten geben kann, einen Konflikt aufzulösen, muss das System auch selbstständig diese Lösungsmöglichkeiten analysieren
und nach einem oder mehren Kriterien bewerten können, um die objektiv "beste" Lösung zu finden und umzusetzen. Es sollte also nach dieser Arbeit möglich sein, dass Züge ihre Aufträge trotz verschiedener Hindernisse (die aber meistens aus anderen
Zügen bestehen) ohne eine weitere Eingabe des Benutzers ausführen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.03.2012

Herausgeber

Oliver Tüngeler

Verlag

GRIN

Seitenzahl

72

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.03.2012

Herausgeber

Oliver Tüngeler

Verlag

GRIN

Seitenzahl

72

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,5 cm

Gewicht

118 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86943-048-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Planausführung und Konfliktverwaltung