Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Oder: Die Abschaffung der Kindheit

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung

Kleinkinder außer Rand und Band, Zehnjährige, die Eltern und Lehrern keinen Respekt entgegenbringen: Unter dem Deckmantel eines »partnerschaftlichen« Umgangs werden Kinder überfordert, erhalten weder Struktur noch Orientierung und entwickeln sich deshalb zu kleinen Tyrannen. Nur wenn unsere Kinder wieder wie Kinder behandelt werden, können sie lebensfähig und glücklich werden. Ein Buch für alle, die wollen, dass unsere Gesellschaft ihre Kinder lieben kann …

"Winterhoff trifft auf einen bloßliegenden Nerv, der pocht und klopft und schmerzt." ("Der Spiegel")
"Ein sehr vernünftiges Buch, ... das Nachdenken, Umdenken und Veränderung anschieben helfen kann." ("Hamburger Abendblatt")

Details

Verkaufsrang

16170

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.12.2009

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16170

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.12.2009

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

12,2/17,9/1,7 cm

Gewicht

228 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-17128-6

Das meinen unsere Kund*innen

3.2

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Warnung!

Bewertung aus Berlin am 24.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Weshalb dieses Buch hier noch verkauft wird, ist mir nicht begreiflich. Inklusive zweier Empfehlungen Ihrer Mitarbeiterinnen. Gegen Herrn Winterhoff wird inzwischen ermittelt. Er hat unwissenschaftliche Diagnosen gestellt, die rein auf seiner "persönlichen Erfahrung" beruhen und Kinder in Massen mit Psychopharmaka ruhig gestellt. NICHT KAUFEN!!! Lest lieber Bücher von Susanne Mierau oder Jesper Juul

Warnung!

Bewertung aus Berlin am 24.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Weshalb dieses Buch hier noch verkauft wird, ist mir nicht begreiflich. Inklusive zweier Empfehlungen Ihrer Mitarbeiterinnen. Gegen Herrn Winterhoff wird inzwischen ermittelt. Er hat unwissenschaftliche Diagnosen gestellt, die rein auf seiner "persönlichen Erfahrung" beruhen und Kinder in Massen mit Psychopharmaka ruhig gestellt. NICHT KAUFEN!!! Lest lieber Bücher von Susanne Mierau oder Jesper Juul

Wichtig/Achtung nicht kaufen!

Bewertung aus Köln am 16.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich schließe mich dem an und sage auch nehmt das Buch dieses kriminellen Psychopathen aus dem Sortiment! Er hat so vielen Kindern leid zugefügt!

Wichtig/Achtung nicht kaufen!

Bewertung aus Köln am 16.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich schließe mich dem an und sage auch nehmt das Buch dieses kriminellen Psychopathen aus dem Sortiment! Er hat so vielen Kindern leid zugefügt!

Unsere Kund*innen meinen

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

von Michael Winterhoff

3.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sabine Rößler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabine Rößler

Thalia Wildau - A10-Center

Zum Portrait

5/5

Unsere Großeltern haben eben doch nicht alles falschgemacht

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch das endlich aufräumt mit dem Wahn, Kinder nur verständnisvoll zu (ver)ziehen. Winterhoff macht klar, das Kinder Grenzen brauchen und konsequente Erziehung. Und er räumt mit dem Mythos auf, das Erziehen ein Kinderspiel sei. Ein Buch für alle Eltern, die zu viel über Erziehung nachdenken, und das Erziehen dabei vergessen.
5/5

Unsere Großeltern haben eben doch nicht alles falschgemacht

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch das endlich aufräumt mit dem Wahn, Kinder nur verständnisvoll zu (ver)ziehen. Winterhoff macht klar, das Kinder Grenzen brauchen und konsequente Erziehung. Und er räumt mit dem Mythos auf, das Erziehen ein Kinderspiel sei. Ein Buch für alle Eltern, die zu viel über Erziehung nachdenken, und das Erziehen dabei vergessen.

Sabine Rößler
  • Sabine Rößler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Antje Roschlau

Antje Roschlau

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

5/5

"Erziehen funktioniert, wenn man es richtig macht!"

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Gesellschaft, die ihre Kinder liebevoll und mit nicht zu harter Hand erziehen möchte, gleichzeitig aber den Kopf schüttelt und sich fragt, was bei der nachwachsenden Generation denn schiefgelaufen sein könnte. Ich empfehle jedem, der Kinder oder Enkelkinder hat bzw. welche bekommen und erziehen möchte, dieses Buch. Man erfährt, daß es Grenzen braucht, um einem Kind begreiflich zu machen, daß ein Mensch kein Gegenstand ist, mit dem man machen kann was man möchte. Das ein Kind durch Grenzen lernt, gesellschaftsfähig zu werden. Das Grenzen einem Kind nicht schaden und es in seiner Entwicklung behindern, sondern diese im Gegenteil nur fördern und positiv unterstützen. Und, was das Wichtigste ist: Grenzen setzen, konsequent sein und eine liebevolle Erziehung schließen sich nicht aus. Sie helfen jedem Kind seinen Weg durchs Leben zu machen und eben kein Kopfschütteln hervorzurufen. Lesen Sie es!
5/5

"Erziehen funktioniert, wenn man es richtig macht!"

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Gesellschaft, die ihre Kinder liebevoll und mit nicht zu harter Hand erziehen möchte, gleichzeitig aber den Kopf schüttelt und sich fragt, was bei der nachwachsenden Generation denn schiefgelaufen sein könnte. Ich empfehle jedem, der Kinder oder Enkelkinder hat bzw. welche bekommen und erziehen möchte, dieses Buch. Man erfährt, daß es Grenzen braucht, um einem Kind begreiflich zu machen, daß ein Mensch kein Gegenstand ist, mit dem man machen kann was man möchte. Das ein Kind durch Grenzen lernt, gesellschaftsfähig zu werden. Das Grenzen einem Kind nicht schaden und es in seiner Entwicklung behindern, sondern diese im Gegenteil nur fördern und positiv unterstützen. Und, was das Wichtigste ist: Grenzen setzen, konsequent sein und eine liebevolle Erziehung schließen sich nicht aus. Sie helfen jedem Kind seinen Weg durchs Leben zu machen und eben kein Kopfschütteln hervorzurufen. Lesen Sie es!

Antje Roschlau
  • Antje Roschlau
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

von Michael Winterhoff

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Warum unsere Kinder Tyrannen werden