Schuhhaus Pallas

Schuhhaus Pallas

Wie meine Familie sich gegen die Nazis wehrte – Unter Mitarbeit von Peter Probst

Buch (Taschenbuch)

7,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

13,95 €

Schuhhaus Pallas

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 7,95 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung


Wie meine Familie sich gegen die Nazis wehrte

Amelie Fried, Bestsellerautorin und Fernsehmoderatorin, hat durch einen Zufall ein Familiengeheimnis entdeckt: Während des Nationalsozialismus waren auch ihr Vater und Großvater, Eigentümer des Schuhhauses Pallas in Ulm, schlimmsten Repressalien ausgesetzt. Nahe Verwandte ihres Großvaters wurden im Konzentrationslager ermordet, er selbst überlebte durch einen unglaublichen Zufall. Erschüttert fragt sie sich, warum alle, die ihr und ihren Geschwistern etwas über diese Zeit hätten erzählen können, geschwiegen haben. In akribischer Detektivarbeit hat Amelie Fried die eigene Familiengeschichte recherchiert und aufgeschrieben – für ihre Kinder und für alle anderen, die sich mit dem Schweigen nicht abfinden wollen. 

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.11.2010

Verlag

dtv

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.11.2010

Verlag

dtv

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/1,5 cm

Gewicht

219 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Reihe Hanser

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-62464-0

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

I. Schneider aus Mannheim am 10.08.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Amelie Fried erfährt zufällig, dass ihre Familie in der Nazizeit verfolgt wurde und auch in Konzentrationslagern ermordet wurde. So recherchiert sie die Geschichte ihrer Familie.

I. Schneider aus Mannheim am 10.08.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Amelie Fried erfährt zufällig, dass ihre Familie in der Nazizeit verfolgt wurde und auch in Konzentrationslagern ermordet wurde. So recherchiert sie die Geschichte ihrer Familie.

Sehr mutige Biografie !!!

Vielgood aus Hamburg am 29.10.2013

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie können Menschen sich von sich selbst so weit entfernen, dass sie das Wohl anderer Menschen ihrem eigenen unterordnen ? Woher kam dieser unglaubliche Hass anderen Menschen so etwas Schreckliches anzutun ? Wie konnten so dumme Menschen an die Macht kommen ? Wie konnte man so einen bescheuerten Typen wie Hitler wählen ? Es macht mich wütend dass Frieden ein leeres Wort zu sein scheint für dumme Leute. Warum können nicht alle Menschen gut sein ? Jede und Jeder will leben ! Da gibt es nichts zu unterscheiden ! Alle müssen zusammenhalten ! Niemand will Schmerzen erleiden ! Niemand will gequält werden ! Niemand will verhöhnt werden ! Niemand will blamiert werden ! Männer, werdet doch endlich erwachsen. Sauft weniger und denkt dafür mehr nach ! Dieser Lebensbericht steht stellvertretend für mindestens 6 Millionen unerzählte Familiengeschichten. Was während dem 1. und 2. Weltkrieg und danach wirklich geschah. All jenen Personen, die aus Intoleranz immer noch bezweifeln, was trauriger und unfassbarer Teil der deutschen Geschichte ist. Dieses Buch sollte Schullektüre werden, bundesweit. In einem Alter, wo politische Meinungen gefasst werden. In einem Alter, in dem sich Gruppen zusammenfinden. In einem Alter, indem die Meinung der Eltern infrage gestellt und nach einer eigenen gesucht wird.

Sehr mutige Biografie !!!

Vielgood aus Hamburg am 29.10.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie können Menschen sich von sich selbst so weit entfernen, dass sie das Wohl anderer Menschen ihrem eigenen unterordnen ? Woher kam dieser unglaubliche Hass anderen Menschen so etwas Schreckliches anzutun ? Wie konnten so dumme Menschen an die Macht kommen ? Wie konnte man so einen bescheuerten Typen wie Hitler wählen ? Es macht mich wütend dass Frieden ein leeres Wort zu sein scheint für dumme Leute. Warum können nicht alle Menschen gut sein ? Jede und Jeder will leben ! Da gibt es nichts zu unterscheiden ! Alle müssen zusammenhalten ! Niemand will Schmerzen erleiden ! Niemand will gequält werden ! Niemand will verhöhnt werden ! Niemand will blamiert werden ! Männer, werdet doch endlich erwachsen. Sauft weniger und denkt dafür mehr nach ! Dieser Lebensbericht steht stellvertretend für mindestens 6 Millionen unerzählte Familiengeschichten. Was während dem 1. und 2. Weltkrieg und danach wirklich geschah. All jenen Personen, die aus Intoleranz immer noch bezweifeln, was trauriger und unfassbarer Teil der deutschen Geschichte ist. Dieses Buch sollte Schullektüre werden, bundesweit. In einem Alter, wo politische Meinungen gefasst werden. In einem Alter, in dem sich Gruppen zusammenfinden. In einem Alter, indem die Meinung der Eltern infrage gestellt und nach einer eigenen gesucht wird.

Unsere Kund*innen meinen

Schuhhaus Pallas

von Amelie Fried

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Hannelore Wolter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hannelore Wolter

Thalia Erlangen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erst spät und durch Zufallerfährt die Autorin vom Schicksal ihrer Familie im 3. Reich. Einfühlsam aber eindringlich schildert sie die Geschichte rund um das Schuhhaus Pallas in Ulm. Nah an den historischen Ereignissen, kritisch in der Sache.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erst spät und durch Zufallerfährt die Autorin vom Schicksal ihrer Familie im 3. Reich. Einfühlsam aber eindringlich schildert sie die Geschichte rund um das Schuhhaus Pallas in Ulm. Nah an den historischen Ereignissen, kritisch in der Sache.

Hannelore Wolter
  • Hannelore Wolter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sylvia Donath

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sylvia Donath

Thalia Ettlingen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein packender Roman, dem eine wahre Geschichte zu Grunde liegt. Gute Unterhaltung mit geschichtlichem Mehrwert.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein packender Roman, dem eine wahre Geschichte zu Grunde liegt. Gute Unterhaltung mit geschichtlichem Mehrwert.

Sylvia Donath
  • Sylvia Donath
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Schuhhaus Pallas

von Amelie Fried

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schuhhaus Pallas