• Der Untergang des Römischen Weltreichs
  • Der Untergang des Römischen Weltreichs

Der Untergang des Römischen Weltreichs

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.11.2010

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

21,3/14,9/4,3 cm

Gewicht

660 g

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.11.2010

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

21,3/14,9/4,3 cm

Gewicht

660 g

Auflage

5. Auflage

Originaltitel

The Fall of the Roman Empire. A New History

Übersetzt von

Klaus Kochmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-62665-4

Weitere Bände von Sachbuch

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

"Ein großer Wurf" und "Ein Meilenstein"

Bewertung am 05.06.2024

Bewertungsnummer: 2216817

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

... werden die FAZ bzw. die SZ auf dem Einband zitiert. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Peter Heather knöpft sich den Mythos vor, dass ein dekadent gewordenes Staatsgebilde von Menschenmassen ("Völkern") überrannt wurde, die sich alle gleichzeitig auf "Wanderschaft" begeben haben. Die Wirklichkeit war wesentlich langwieriger, komplizierter und durchaus eine andere. Dabei gelingt es dem Autor hervorragend, Gesellschaft und Politik der damaligen Zeit lebendig werden zu lassen. Die Geschichte nahm viele Wendungen und, obwohl man weiß, wie sie ausging, blieb sie bis zum Schluss spannend. Die damals handelnden Personen wären sich vermutlich nicht einig geworden, ob sie vor einer Herausforderung, einer Krise oder dem Untergang stehen. Vor allem hatten sie unterschiedliche Ansichten über die nötigen Schritte. Aus heutiger Sicht dagegen lassen sich langfristige Entwicklungen ausmachen, die das römische Reich zunehmend belastet haben. Innere Schwäche war es nicht; der Druck von außen wuchs zum Teil als Reaktion auf die eigene imperialistische Politik.
Melden

"Ein großer Wurf" und "Ein Meilenstein"

Bewertung am 05.06.2024
Bewertungsnummer: 2216817
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

... werden die FAZ bzw. die SZ auf dem Einband zitiert. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Peter Heather knöpft sich den Mythos vor, dass ein dekadent gewordenes Staatsgebilde von Menschenmassen ("Völkern") überrannt wurde, die sich alle gleichzeitig auf "Wanderschaft" begeben haben. Die Wirklichkeit war wesentlich langwieriger, komplizierter und durchaus eine andere. Dabei gelingt es dem Autor hervorragend, Gesellschaft und Politik der damaligen Zeit lebendig werden zu lassen. Die Geschichte nahm viele Wendungen und, obwohl man weiß, wie sie ausging, blieb sie bis zum Schluss spannend. Die damals handelnden Personen wären sich vermutlich nicht einig geworden, ob sie vor einer Herausforderung, einer Krise oder dem Untergang stehen. Vor allem hatten sie unterschiedliche Ansichten über die nötigen Schritte. Aus heutiger Sicht dagegen lassen sich langfristige Entwicklungen ausmachen, die das römische Reich zunehmend belastet haben. Innere Schwäche war es nicht; der Druck von außen wuchs zum Teil als Reaktion auf die eigene imperialistische Politik.

Melden

Ein Grosses Rätsel der Geschichte

Bewertung aus Wien am 23.02.2011

Bewertungsnummer: 705527

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Römische Reich blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Doch warum ist dieses Imperium untergegangen? Peter Heather zeigt in diesem Buch, nicht innere Schwäche, sondern der eigene Erfolg war letztlich der Grund für das Ende Roms. Ein spannender Blick auf die Spätantike!
Melden

Ein Grosses Rätsel der Geschichte

Bewertung aus Wien am 23.02.2011
Bewertungsnummer: 705527
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Römische Reich blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Doch warum ist dieses Imperium untergegangen? Peter Heather zeigt in diesem Buch, nicht innere Schwäche, sondern der eigene Erfolg war letztlich der Grund für das Ende Roms. Ein spannender Blick auf die Spätantike!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Untergang des Römischen Weltreichs

von Peter Heather

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Untergang des Römischen Weltreichs
  • Der Untergang des Römischen Weltreichs