Hochsensibilität

Hochsensibilität

Empfindsamkeit leben und verstehen

Buch (Kunststoff-Einband)

7,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Sie nehmen innere und äußere Reize viel stärker wahr als der Durchschnitt: 15–20 Prozent der Menschen gehören zu den hochsensiblen Persönlichkeiten. Doch das empfindsame Nervensystem ist Gabe und Last zugleich. Wie lernt man, mit dieser wertvollen Veranlagung umzugehen? Wie kann man eine hochsensible Veranlagung erkennen? Brigitte Schorr hat das erste Institut für Hochsensibilität gegründet und stellt das Thema kompetent dar.

Details

Verkaufsrang

13245

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

20 - 50 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.04.2020

Herausgeber

Thomas Schirrmacher

Verlag

SCM Hänssler

Seitenzahl

80

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13245

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

20 - 50 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.04.2020

Herausgeber

Thomas Schirrmacher

Verlag

SCM Hänssler

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/0,7 cm

Gewicht

75 g

Auflage

9.Auflage

Reihe

Kurz und bündig

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7751-5336-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das wesentliche umfasst und schlüssig beschrieben.

Bewertung aus Wien am 30.01.2021

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Insgesamt ein sehr positives Werk, welches auf unnötige langwierige Darstellungen verzichtet, und die wesentlichen Punkte sehr gut darstellt. Offensichtlich mit fachlicher Kompetenz verfasst. Einzig der Bezug zu christlichem Verhalten wäre mit asiatischen Denkmustern besser darstellbar (zB Buddhismus).

Das wesentliche umfasst und schlüssig beschrieben.

Bewertung aus Wien am 30.01.2021
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Insgesamt ein sehr positives Werk, welches auf unnötige langwierige Darstellungen verzichtet, und die wesentlichen Punkte sehr gut darstellt. Offensichtlich mit fachlicher Kompetenz verfasst. Einzig der Bezug zu christlichem Verhalten wäre mit asiatischen Denkmustern besser darstellbar (zB Buddhismus).

Ein interessantes Buch über das Empfindungen in Bezug menschlichen Denkens - Bewusstsein

Bewertung aus Gudensberg am 24.11.2017

Bewertet: eBook (ePUB)

Diese kleine Broschüre botet kurz und bündig eine Zusammenfassung über die Hochsensibilität, welche nichts im geringsten mit Weichheit im menschen zu tun hat, sondern dieses Buch bittet dem interessanten Leser die Möglichkeit über den Tellerrand zu schauen. Die Sensibilität aus der Wahrnehmung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise zu sehen. Die Feinstofflichkeit im menschen sowie in jedem anderen Organismen anzuerkennen, denn alles im gesamten Universum beruht auf der Interaktion subtilen Informationsaustausches zwischen schwingenden bzw. mitschwingenden Energien. Anzuerkennen das auf einer sozialen ganzheitlich eingebundenen Ebene , alles auf subtiler weise miteinander verbunden ist. Die Feinstofflichkeit ist daher zumindest theoretischer Ansichtsweise, die Grundvoraussetzung von Informationen die im Licht an sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits überall enthalten ist. Ob das nun so ist oder nicht, kann sich jeder denkende Mitmensch seine eigene Meinung darüber bilden, aber das Wesen der Sensibilität ist die Voraussetzung der Wahrnehmung die über das Signal bzw. eines Lichtimpulses empfangen wird. Die menschliche Wahrnehmung beruht daher auf Beobachtung, Neugier und Wissensfreude, die Natur individuell zu erkunden!

Ein interessantes Buch über das Empfindungen in Bezug menschlichen Denkens - Bewusstsein

Bewertung aus Gudensberg am 24.11.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Diese kleine Broschüre botet kurz und bündig eine Zusammenfassung über die Hochsensibilität, welche nichts im geringsten mit Weichheit im menschen zu tun hat, sondern dieses Buch bittet dem interessanten Leser die Möglichkeit über den Tellerrand zu schauen. Die Sensibilität aus der Wahrnehmung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise zu sehen. Die Feinstofflichkeit im menschen sowie in jedem anderen Organismen anzuerkennen, denn alles im gesamten Universum beruht auf der Interaktion subtilen Informationsaustausches zwischen schwingenden bzw. mitschwingenden Energien. Anzuerkennen das auf einer sozialen ganzheitlich eingebundenen Ebene , alles auf subtiler weise miteinander verbunden ist. Die Feinstofflichkeit ist daher zumindest theoretischer Ansichtsweise, die Grundvoraussetzung von Informationen die im Licht an sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits überall enthalten ist. Ob das nun so ist oder nicht, kann sich jeder denkende Mitmensch seine eigene Meinung darüber bilden, aber das Wesen der Sensibilität ist die Voraussetzung der Wahrnehmung die über das Signal bzw. eines Lichtimpulses empfangen wird. Die menschliche Wahrnehmung beruht daher auf Beobachtung, Neugier und Wissensfreude, die Natur individuell zu erkunden!

Unsere Kund*innen meinen

Hochsensibilität

von Brigitte Schorr

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hochsensibilität