Planung in der Krise

Inhaltsverzeichnis

I: Konstrukte zur Beschreibung von Planung.- 1 Sieben Planungsmodelle.- Das rationale Planungsmodell.- Das Modell der Advokatenplanung.- Das (neo) marxistische Planungsmodell.- Das Modell der sozial gerechten Planung.- Das Modell des sozialen Lernens und des kommunikativen Handelns.- Das radikale Planungsmodell.- Das liberale Planungsmodell.- 2 Grundriss einer Planungstheorie der „Dritten Generation“.- Drei Generationen von Planung.- II: Konstrukte zur Bearbeitung von Planungsaufgaben.- 3 Das semiotische Dreieck — Ein gedankliches Werkzeug beim Planen.- 3.1 Die Komponenten des semiotischen Dreiecks.- 3.2 Das Bilden von Begriffen.- 3.3 Relationen.- 3.4 Wirkungsmechanismen.- 3.5 Das Bilden von Konstrukten.- 3.6 Schemata, mentale Modelle, Metaphern und Analogien.- 3.7 Bedeutung von Konstrukten.- 3.8 Die Beziehungen im semiotischen Dreieck.- 3.9 Attribute von Konstrukten.- 3.10 Konsequenzen für die Planung.- 3.11 Fehlermöglichkeiten.- 3.12 Planerische Regeln.- 3.13 Fazit.- 4 Literatur.- Vorwort.

Planung in der Krise

Theoretische Orientierungen für Architektur, Stadt und Raumplanung

27,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Jeder plant. Jeder Bauherr, jede Gemeinde, jede Stadt, jedes Land und jede Firma muss die eigenen Aktionen planen, um die begrenzten Ressource- zum Beispiel Geld, Flächen usw. - möglichst vorteilhaft einzusetzen; letztlich setzt jede Art von Investition ein Mindestmaß an Planung voraus. Während wir also tagtäglich planen, hat sich zwischen Theorie und Praxis eine erhebliche Kluft aufgetan. Die Bemühungen, Planungen wissenschaftlich zu begleiten und zu unterstützen, scheinen in den vergangenen Dekaden an neuralgischen Punkten auf der Stelle zu treten. Dieses Buch konzentriert sich auf zwei dieser neuralgischen Punkte im Zu sammenhang mit dem Thema "Konstrukte". Was sind Konstrukte? Dieser Ausdruck umfasst im Wesentlichen Begriffe, Propositionen (Aussagen), Kon texte und Theorien. Konstrukte sind die Träger unseres Wissens und zugleich der konzeptuelle Kern einer Planungsaufgabe, vor allem leiten sie unsere Pla nungshandlungen. Sie bieten somit Erkenntnis und Orientierung. Folgende Thesen liegen dem Text zugrunde: Erstens: Was die Konstrukte zur Beschreibung von Planung - "constructs of planning" - angeht, fehlt es gegenwärtig an Ansätzen, möglichst viele Aspekte, die beim Planen eine Rolle spielen, möglichst schlüssig zu integrie ren. Solche Ansätze sind nicht zuletzt deshalb von Nutzen, weil sie helfen, wichtige Aspekte beim Planen nicht zu übersehen.

Professor Dr.-Ing. Walter Schönwandt ist Direktor des Instituts für Grundlagen der Planung an der Universität Stuttgart.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.01.2002

  • Verlag Vieweg & Teubner
  • Seitenzahl

    171

  • Maße (L/B/H)

    23,8/15,7/1,4 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.01.2002

  • Verlag Vieweg & Teubner
  • Seitenzahl

    171

  • Maße (L/B/H)

    23,8/15,7/1,4 cm

  • Gewicht

    290 g

  • Auflage

    2002

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-8348-1635-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Planung in der Krise
  • I: Konstrukte zur Beschreibung von Planung.- 1 Sieben Planungsmodelle.- Das rationale Planungsmodell.- Das Modell der Advokatenplanung.- Das (neo) marxistische Planungsmodell.- Das Modell der sozial gerechten Planung.- Das Modell des sozialen Lernens und des kommunikativen Handelns.- Das radikale Planungsmodell.- Das liberale Planungsmodell.- 2 Grundriss einer Planungstheorie der „Dritten Generation“.- Drei Generationen von Planung.- II: Konstrukte zur Bearbeitung von Planungsaufgaben.- 3 Das semiotische Dreieck — Ein gedankliches Werkzeug beim Planen.- 3.1 Die Komponenten des semiotischen Dreiecks.- 3.2 Das Bilden von Begriffen.- 3.3 Relationen.- 3.4 Wirkungsmechanismen.- 3.5 Das Bilden von Konstrukten.- 3.6 Schemata, mentale Modelle, Metaphern und Analogien.- 3.7 Bedeutung von Konstrukten.- 3.8 Die Beziehungen im semiotischen Dreieck.- 3.9 Attribute von Konstrukten.- 3.10 Konsequenzen für die Planung.- 3.11 Fehlermöglichkeiten.- 3.12 Planerische Regeln.- 3.13 Fazit.- 4 Literatur.- Vorwort.