Die Träumerin von Ostende

Die Träumerin von Ostende

Erzählungen

18,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar in 1 - 2 Wochen

Versandkostenfrei

Beschreibung

Ein Mann reist nach Ostende. In der verschlafenen Stadt an der Nordsee möchte er eine abrupt beendete Liebesbeziehung vergessen. Er bezieht ein Zimmer bei der zurückgezogen lebenden Emma Van A. Wer ist diese Frau, die ihm ihre phantastische Lebensgeschichte erzählt, in der sich leidenschaftliche Liebe mit subtiler Erotik verbindet? Was ist erfunden, was Wahrheit?

In fünf geheimnisvollen Erzählungen, halb grausam, halb zärtlich, zieht Eric Emmanuel Schmitt alle Register seiner Fabulierkunst und zeigt, es sind unsere Träume, die den Zauber des Lebens ausmachen.

Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Mit seinen Erzählungen wie »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran« wurde er international berühmt und gehört heute zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren in Frankreich. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Schmitt lebt in Brüssel..
Inés Koebel, geboren in Bamberg, arbeitete als Buchhändlerin und freie Feature Autorin. Sie übersetzt aus dem Französischen und Portugiesischen, hat den Band ›Brasilien erzählt‹ (S.Fischer 1994) ediert und ist Mitherausgeberin der neuen Pessoa-Werkausgabe, zuletzt erschien von ihr der Band ›Er selbst‹ . Neben dem ›Buch der Unruhe‹ hat sie die Gedichte von Álvaro de Campos, Alberto Caeiro und Ricardo Reis übertragen sowie Baron von Teive und Pessoas statisches Drama ›Der Seemann‹.

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    12.08.2011

  • Verlag S. Fischer Verlag
  • Seitenzahl

    288

  • Maße (L/B/H)

    21,1/13,4/2,8 cm

  • Gewicht

    421 g

Beschreibung

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    12.08.2011

  • Verlag S. Fischer Verlag
  • Seitenzahl

    288

  • Maße (L/B/H)

    21,1/13,4/2,8 cm

  • Gewicht

    421 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Originaltitel La rêveuse d'Ostende
  • Übersetzer

    Ines Koebel

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-10-073586-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Saidjah Hauck

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Saidjah Hauck

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

4/5

erstaunliche Geschichten!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Hier sind fünf lesenswerte Geschichten versammelt, die allesamt mit einer besonderen Pointe erstaunen. In der Träumerin von Ostende geht es um eine alte Jungfer, die laut ihrer Familie nie eine Liebesbeziehung hatte, ihrem Urlaubsgast aber etwas ganz anderes erzählt. Wahrheit oder Dichtung? Als Kontrast dazu gibt es eine Geschichte über einen fast perfekten Mord die mit einem verblüffenden Schluss aufwartet....Die Geschichten sind einfach gut!
4/5

erstaunliche Geschichten!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Hier sind fünf lesenswerte Geschichten versammelt, die allesamt mit einer besonderen Pointe erstaunen. In der Träumerin von Ostende geht es um eine alte Jungfer, die laut ihrer Familie nie eine Liebesbeziehung hatte, ihrem Urlaubsgast aber etwas ganz anderes erzählt. Wahrheit oder Dichtung? Als Kontrast dazu gibt es eine Geschichte über einen fast perfekten Mord die mit einem verblüffenden Schluss aufwartet....Die Geschichten sind einfach gut!

Saidjah Hauck
  • Saidjah Hauck
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Maren Oberwelland

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maren Oberwelland

Thalia Bad Zwischenahn

Zum Portrait

5/5

Ein modernes romantisches Märchen

Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Träumerin von Ostende" ist eine Sammlung von fünf Erzählungen ("Die Träumerin von Ostende", "Ein perfektes Verbrechen", "Die Heilung", "Miserable Bücher", "Die Frau mit dem Blumenstrauß"). Auf den ersten Blick scheinen die fünf Erzählungen, jede für sich ein Meisterwerk, nicht viel miteinander gemeinsam zu haben; doch der Schein trügt. Alle fünf Geschichten und die ihnen zugrunde gelegten Protagonisten lassen die Grenze zwischen Fantasie und Wirklichkeit verwischen. Sie zeigen, dass sich das wahre Leben oft in unseren Träumen abspielt – sei es eine vergangene Liebe, ein grausamer Ehemann oder eine scheinbar real gewordene Bedrohung. Am Ende jeder Erzählung lässt Eric-Emmanuel Schmitt schließlich viel Raum für die eigenen Träume und Fantasien des Lesers. Ich kann mich in meinem Urteil nur dem "Magazine Littéraire" anschließen, das schreibt: "Die Träume, die uns verfolgen sind keine flüchtigen Bilder oder Illusionen, sie machen den Reiz des Lebens aus, sind der Stimulus unseres Handelns. Eric-Emmanuel Schmitt hat den Ton genau getroffen, mit dem er diese Erfahrung in Literatur verwandelt." Der Autor hat auch mich träumen lassen und ich denke noch immer über Wahrheit und Fiktion der Geschichten nach. "Die Träumerin von Ostende" – ein Buch das nachklingt – typisch Eric-Emmanuel Schmitt!
5/5

Ein modernes romantisches Märchen

Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Träumerin von Ostende" ist eine Sammlung von fünf Erzählungen ("Die Träumerin von Ostende", "Ein perfektes Verbrechen", "Die Heilung", "Miserable Bücher", "Die Frau mit dem Blumenstrauß"). Auf den ersten Blick scheinen die fünf Erzählungen, jede für sich ein Meisterwerk, nicht viel miteinander gemeinsam zu haben; doch der Schein trügt. Alle fünf Geschichten und die ihnen zugrunde gelegten Protagonisten lassen die Grenze zwischen Fantasie und Wirklichkeit verwischen. Sie zeigen, dass sich das wahre Leben oft in unseren Träumen abspielt – sei es eine vergangene Liebe, ein grausamer Ehemann oder eine scheinbar real gewordene Bedrohung. Am Ende jeder Erzählung lässt Eric-Emmanuel Schmitt schließlich viel Raum für die eigenen Träume und Fantasien des Lesers. Ich kann mich in meinem Urteil nur dem "Magazine Littéraire" anschließen, das schreibt: "Die Träume, die uns verfolgen sind keine flüchtigen Bilder oder Illusionen, sie machen den Reiz des Lebens aus, sind der Stimulus unseres Handelns. Eric-Emmanuel Schmitt hat den Ton genau getroffen, mit dem er diese Erfahrung in Literatur verwandelt." Der Autor hat auch mich träumen lassen und ich denke noch immer über Wahrheit und Fiktion der Geschichten nach. "Die Träumerin von Ostende" – ein Buch das nachklingt – typisch Eric-Emmanuel Schmitt!

Maren Oberwelland
  • Maren Oberwelland
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Träumerin von Ostende

von Eric Emmanuel Schmitt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Träumerin von Ostende