Kriegsbraut

Kriegsbraut

Roman

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Kriegsbraut

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2012

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

19/11,3/2,5 cm

Beschreibung

Rezension

Kurbjuweit ist ein Erzähler allerersten Ranges. ("Der Tagesspiegel")
Ein glänzender Roman. ("Die Zeit")
Ein sprachlich präziser, durch eine erzählerische Ruhe bestechender Roman. ("Deutschlandradio Kultur")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2012

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

19/11,3/2,5 cm

Gewicht

267 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-25354-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wichtiges Buch

Bewertung am 04.10.2012

Bewertungsnummer: 253042

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im 21. Jahrhundert ist der Weg vom Job-Center ins Feldlager kurz oder: Im Frühjahr 2006 steigt eine deutsche Soldatin in Kundus aus einer Transall-Maschine der Luftwaffe. Eine junge Frau zieht in den Afghanistan-Krieg und verliebt sich dort in einen muslimischen Lehrer. Ein Hauch von „Tausend und einer Nacht“ weht über die Seiten in bestechend realistischer Härte – es ist die literarische Sprengfalle dieses Romans. Ein wichtiges Buch über die aktuelle deutsche Baustelle Krieg.
Melden

Wichtiges Buch

Bewertung am 04.10.2012
Bewertungsnummer: 253042
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im 21. Jahrhundert ist der Weg vom Job-Center ins Feldlager kurz oder: Im Frühjahr 2006 steigt eine deutsche Soldatin in Kundus aus einer Transall-Maschine der Luftwaffe. Eine junge Frau zieht in den Afghanistan-Krieg und verliebt sich dort in einen muslimischen Lehrer. Ein Hauch von „Tausend und einer Nacht“ weht über die Seiten in bestechend realistischer Härte – es ist die literarische Sprengfalle dieses Romans. Ein wichtiges Buch über die aktuelle deutsche Baustelle Krieg.

Melden

Eine etwas andere Beziehung!

Lesebegeisterte am 13.04.2011

Bewertungsnummer: 714960

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Esther hat sich in Afghanistan in Mehsud verliebt. Doch hat die Beziehung überhaupt eine Chance? Spannend und einfühlsam!
Melden

Eine etwas andere Beziehung!

Lesebegeisterte am 13.04.2011
Bewertungsnummer: 714960
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Esther hat sich in Afghanistan in Mehsud verliebt. Doch hat die Beziehung überhaupt eine Chance? Spannend und einfühlsam!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Kriegsbraut

von Dirk Kurbjuweit

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Irene Hantsche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Irene Hantsche

Thalia Jena – Goethe-Galerie

Zum Portrait

5/5

Mehr als ein Afghanistan-Romanl

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Kriegsbraut“ ist weit mehr als „nur“ ein Afghanistan-Roman. Das Buch überzeugt durch eine wohltuende Sprache und eine glaubhafte Beschreibung des täglichen Lebens in einer Kaserne in Afghanistan, in der immer wiederkehrende Rituale und Langeweile den Alltag prägen. Die Frage „Was tun wir in Afghanistan und wie tun wir es?“ wird am Rand aufgeworfen. Rückblenden erzählen aber auch vom Leben in der DDR und der Orientierungslosigkeit der jungen Soldatin Esther in der heutigen Zeit. Auch wenn die Liebesgeschichte mit dem afghanischen Lehrer insgesamt nicht plausibel erscheint, hat mich das Buch dennoch nachhaltig beeindruckt. Dirk Kurbjuweit meistert die vielen Themen des Romans souverän und literarisch überzeugend.
5/5

Mehr als ein Afghanistan-Romanl

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Kriegsbraut“ ist weit mehr als „nur“ ein Afghanistan-Roman. Das Buch überzeugt durch eine wohltuende Sprache und eine glaubhafte Beschreibung des täglichen Lebens in einer Kaserne in Afghanistan, in der immer wiederkehrende Rituale und Langeweile den Alltag prägen. Die Frage „Was tun wir in Afghanistan und wie tun wir es?“ wird am Rand aufgeworfen. Rückblenden erzählen aber auch vom Leben in der DDR und der Orientierungslosigkeit der jungen Soldatin Esther in der heutigen Zeit. Auch wenn die Liebesgeschichte mit dem afghanischen Lehrer insgesamt nicht plausibel erscheint, hat mich das Buch dennoch nachhaltig beeindruckt. Dirk Kurbjuweit meistert die vielen Themen des Romans souverän und literarisch überzeugend.

Irene Hantsche
  • Irene Hantsche
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Dupré

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Dupré

Thalia Trier – Trier-Galerie

Zum Portrait

5/5

Jarhead meets Drachenläufer

Bewertet: eBook (ePUB)

Esther Dieffenbach hat es nicht leicht: ziellos mäandert sie durchs Leben, schlägt sich mit Barkeeping und anderen ungewollten Jobs durchs Leben und weiß eigentlich gar nicht, was sie mit sich anfangen soll. Ihre Liebe zu dem Filmproduzenten Thilo wird zwar erwidert, aber über den Status der Langzeitaffäre kommt sie nie hinaus. Als sie eines Tages ein Anwerbeplakat der Bundeswehr sieht, beschließt Esther, Soldatin zu werden. Wenige Jahre später sitzt Leutnant Esther Dieffenbach in der Gluthitze Afghanistans und fragt sich, was sie in diesem gottverlassenen Land zu suchen hat. Bis sie den einheimischen Schuldirektor Mehsut trifft. Und sich verliebt… Dirk Kurbjuweit schlägt in diesem Roman angenehm leise Töne an. Sein Kriegsschauplatz ist kein donnerndes Sturmgewitter, in dem ständig geschossen wird und die Granatsplitter durch die Luft fliegen. Stattdessen besteht Esthers Arbeitsalltag – wie in der Realität – oft nur aus ereignislosen Patrouillenfahrten und ständigem Gewehre putzen. Dies eröffnet Raum für einen tiefen Blick ins Innere der Haupt- und Nebenfiguren – dass der Roman dadurch eher langsam voranschreitet, hat mich persönlich nicht gestört. Aufregende Kriegsaction sucht man hier vergebens – dieser Roman ist wahrlich gute Literatur, die solche Oberflächlichkeiten nicht nötig hat. Alles in allem ein erst mal unspektakulär wirkender Roman, der gegen Ende einiges an Dramatik zulegt und dessen wahre Qualitäten vielleicht nur dem offenbart werden, der zwischen den Zeilen lesen kann.
5/5

Jarhead meets Drachenläufer

Bewertet: eBook (ePUB)

Esther Dieffenbach hat es nicht leicht: ziellos mäandert sie durchs Leben, schlägt sich mit Barkeeping und anderen ungewollten Jobs durchs Leben und weiß eigentlich gar nicht, was sie mit sich anfangen soll. Ihre Liebe zu dem Filmproduzenten Thilo wird zwar erwidert, aber über den Status der Langzeitaffäre kommt sie nie hinaus. Als sie eines Tages ein Anwerbeplakat der Bundeswehr sieht, beschließt Esther, Soldatin zu werden. Wenige Jahre später sitzt Leutnant Esther Dieffenbach in der Gluthitze Afghanistans und fragt sich, was sie in diesem gottverlassenen Land zu suchen hat. Bis sie den einheimischen Schuldirektor Mehsut trifft. Und sich verliebt… Dirk Kurbjuweit schlägt in diesem Roman angenehm leise Töne an. Sein Kriegsschauplatz ist kein donnerndes Sturmgewitter, in dem ständig geschossen wird und die Granatsplitter durch die Luft fliegen. Stattdessen besteht Esthers Arbeitsalltag – wie in der Realität – oft nur aus ereignislosen Patrouillenfahrten und ständigem Gewehre putzen. Dies eröffnet Raum für einen tiefen Blick ins Innere der Haupt- und Nebenfiguren – dass der Roman dadurch eher langsam voranschreitet, hat mich persönlich nicht gestört. Aufregende Kriegsaction sucht man hier vergebens – dieser Roman ist wahrlich gute Literatur, die solche Oberflächlichkeiten nicht nötig hat. Alles in allem ein erst mal unspektakulär wirkender Roman, der gegen Ende einiges an Dramatik zulegt und dessen wahre Qualitäten vielleicht nur dem offenbart werden, der zwischen den Zeilen lesen kann.

M. Dupré
  • M. Dupré
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Kriegsbraut

von Dirk Kurbjuweit

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kriegsbraut