Der Trakt
Band 51245
Fischer Taschenbibliothek Band 51245

Der Trakt

Psychothriller

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

8,99 €

Der Trakt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34227

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.05.2012

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

432

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34227

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.05.2012

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

14,2/9,3/3 cm

Gewicht

235 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-51245-4

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

83 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Der Trakt

Bewertung aus Drakenburg am 11.10.2015

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Trakt" war das erste Buch von Arno Strobel was ich gelesen habe, jedoch bestimmt nicht das letzte! Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Schreibweise war sehr flüssig und spannend geschrieben, so daß an keiner Stelle Langeweile aufkam. Es kommt immer wieder zu interessanten Wendungen. Sibylle Aurich wacht nach 2Monaten in einem "komischen" Krankenzimmer aus dem Koma auf. Es kommt zu einer mysteriösen Begegnung mit dem Arzt. Der Arzt behauptet, sie hätte keinen Sohn und ihr Gehirn, als Folge eines heftigen Schlags auf den Kopf, würde ihr falsche Erinnerungen senden. Doch Sibylle gelingt die Flucht und damit geht der Alptraum erst richtig los. Denn weder ihr Mann noch ihre beste Freundin erkennen sie wieder. Auch auf dem Hochzeitsfoto lacht ihr eine andere Frau entgegen. Die einzige Verbündete, die sie jetzt noch hat, ist Rosi, die Frau, die sie auf der Straße aufgelesen hatte, als sie in nichts weiter als ihrem kurzen Krankenhaushemdchen durch die Straßen Regensburgs lief. Doch kann sie dieser wirklich trauen? Wer ist Sibylle wirklich? Und findet sie ihren angeblichen Sohn Lukas? Bis zum Schluß bleibt die Spannung erhalten und man mag das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Zusätzlich gefiel mir an diesem Krimi auch, dass nicht immer unbedingt Blut fließen muß.

Der Trakt

Bewertung aus Drakenburg am 11.10.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Trakt" war das erste Buch von Arno Strobel was ich gelesen habe, jedoch bestimmt nicht das letzte! Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Schreibweise war sehr flüssig und spannend geschrieben, so daß an keiner Stelle Langeweile aufkam. Es kommt immer wieder zu interessanten Wendungen. Sibylle Aurich wacht nach 2Monaten in einem "komischen" Krankenzimmer aus dem Koma auf. Es kommt zu einer mysteriösen Begegnung mit dem Arzt. Der Arzt behauptet, sie hätte keinen Sohn und ihr Gehirn, als Folge eines heftigen Schlags auf den Kopf, würde ihr falsche Erinnerungen senden. Doch Sibylle gelingt die Flucht und damit geht der Alptraum erst richtig los. Denn weder ihr Mann noch ihre beste Freundin erkennen sie wieder. Auch auf dem Hochzeitsfoto lacht ihr eine andere Frau entgegen. Die einzige Verbündete, die sie jetzt noch hat, ist Rosi, die Frau, die sie auf der Straße aufgelesen hatte, als sie in nichts weiter als ihrem kurzen Krankenhaushemdchen durch die Straßen Regensburgs lief. Doch kann sie dieser wirklich trauen? Wer ist Sibylle wirklich? Und findet sie ihren angeblichen Sohn Lukas? Bis zum Schluß bleibt die Spannung erhalten und man mag das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Zusätzlich gefiel mir an diesem Krimi auch, dass nicht immer unbedingt Blut fließen muß.

Sofort in der Geschichte gefangen

Hope am 25.05.2014

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit dem ersten Satz ist man in der mysteriösen und unwirklichen Lebensgeschichte von Sybille Aurich gefangen. Wer ist sie? Was ist real und was nur Einbildung? Wem kann sie trauen? Wer ist Freund und wer der Feind? Sybille Aurich kann sich noch darin erinnern, dass sie bei einem nächtlichen Gang durch den Park überfallen wurde. Als sie aus dem Koma erwacht, weiß sie immer noch wer sie ist, ihren Namen, Wohnort und alle Dinge ihres Lebens. Vor allem ist sie sich absolut sicher einen Sohn mit Namen Lukas zu haben. Doch keiner aus ihrer Vergangenheit kennt Sybille oder kann sich an sie erinnern. Mit diesem entsetzlichen Wissen und auf der Suche nach sich selber beginnt für Sybille eine nervenzerreissende und sehr gefährliche Zeit. Auf der Suche nach ihrer Identität weiß Sybille oft nicht, wem sie trauen kann und wer sie benutzt. Ob sie wahnsinnig ist oder die anderen. Arno Strobel ist hier ein exzellenter Thriller gelungen, der einen von Anfang an mitfiebern lässt und voller Spannung die Ereignisse und Geschenisse verfolgen lässt. Immer wenn man als Leser glaubt nun sei die arme Sybille endlich an eine Person gekommen der sie Vertrauen kann, taten sich wieder überraschende Wendungen auf und das Katz-und-Maus-Spiel begann wieder von vorne. Oftmals war ich selber enttäuscht, wenn eine bestimmte Figur aus dem Thriller dann doch nicht die Person war, für die ich als Leser sie gehalten habe. Doch damit wurde der Spannungsbogen immer hoch gehalten. Ein Thriller der faszinierend und erschreckend zugleich ist und eine unheimliche Spannung beinhaltet. Dies war mit Sicherheit nicht das letzte was ich von Arno Strobel gelesen habe.

Sofort in der Geschichte gefangen

Hope am 25.05.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit dem ersten Satz ist man in der mysteriösen und unwirklichen Lebensgeschichte von Sybille Aurich gefangen. Wer ist sie? Was ist real und was nur Einbildung? Wem kann sie trauen? Wer ist Freund und wer der Feind? Sybille Aurich kann sich noch darin erinnern, dass sie bei einem nächtlichen Gang durch den Park überfallen wurde. Als sie aus dem Koma erwacht, weiß sie immer noch wer sie ist, ihren Namen, Wohnort und alle Dinge ihres Lebens. Vor allem ist sie sich absolut sicher einen Sohn mit Namen Lukas zu haben. Doch keiner aus ihrer Vergangenheit kennt Sybille oder kann sich an sie erinnern. Mit diesem entsetzlichen Wissen und auf der Suche nach sich selber beginnt für Sybille eine nervenzerreissende und sehr gefährliche Zeit. Auf der Suche nach ihrer Identität weiß Sybille oft nicht, wem sie trauen kann und wer sie benutzt. Ob sie wahnsinnig ist oder die anderen. Arno Strobel ist hier ein exzellenter Thriller gelungen, der einen von Anfang an mitfiebern lässt und voller Spannung die Ereignisse und Geschenisse verfolgen lässt. Immer wenn man als Leser glaubt nun sei die arme Sybille endlich an eine Person gekommen der sie Vertrauen kann, taten sich wieder überraschende Wendungen auf und das Katz-und-Maus-Spiel begann wieder von vorne. Oftmals war ich selber enttäuscht, wenn eine bestimmte Figur aus dem Thriller dann doch nicht die Person war, für die ich als Leser sie gehalten habe. Doch damit wurde der Spannungsbogen immer hoch gehalten. Ein Thriller der faszinierend und erschreckend zugleich ist und eine unheimliche Spannung beinhaltet. Dies war mit Sicherheit nicht das letzte was ich von Arno Strobel gelesen habe.

Unsere Kund*innen meinen

Der Trakt

von Arno Strobel

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sabrina Mattes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabrina Mattes

Thalia Kempten

Zum Portrait

4/5

Wer bist du wirklich

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Stellen sie sich vor sie wachen auf und existiern nicht mehr. Alle Menschen die ihnen vertraut erscheinen kennen sie nicht mehr. In einem packenden Wettlauf gegen Freund und Freind versucht Sibille Auchrich ihre Identität wieder zu finden. Ein spannender Psychothriller mit einem skurrielen Ende.
4/5

Wer bist du wirklich

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Stellen sie sich vor sie wachen auf und existiern nicht mehr. Alle Menschen die ihnen vertraut erscheinen kennen sie nicht mehr. In einem packenden Wettlauf gegen Freund und Freind versucht Sibille Auchrich ihre Identität wieder zu finden. Ein spannender Psychothriller mit einem skurrielen Ende.

Sabrina Mattes
  • Sabrina Mattes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anke Schnöpel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Schnöpel

Thalia Hilden

Zum Portrait

4/5

Hochspannung!

Bewertet: eBook (ePUB)

Unsagbar spannendes Leseerlebnis. Auch deutsche Autoren können fesselnde Psychothriller schreiben. Wenn Sie also der Klappentext oder die Leseprobe angespricht, dann lesen, denn es geht so weiter.
4/5

Hochspannung!

Bewertet: eBook (ePUB)

Unsagbar spannendes Leseerlebnis. Auch deutsche Autoren können fesselnde Psychothriller schreiben. Wenn Sie also der Klappentext oder die Leseprobe angespricht, dann lesen, denn es geht so weiter.

Anke Schnöpel
  • Anke Schnöpel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Trakt

von Arno Strobel

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Trakt