Regulation und Politisierung von Geschlechterverhältnissen im fordistischen und postfordistischen Kapitalismus

Regulation und Politisierung von Geschlechterverhältnissen im fordistischen und postfordistischen Kapitalismus

Buch (Kunststoff-Einband)

29,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Remaskulinisierung und eine Egalisierung von Geschlechterverhältnissen beschreiben gleichermaßen Diagnosen aktueller Entwicklungen. Anhand des österreichischen Beispiels zeichnet Alexandra Weiss in ihrer Studie Veränderungen, Kontinuitäten und Widersprüche der Geschlechterordnung in der Transformation des Kapitalismus nach. Zentral ist dabei, wie sich Politisierung, vor dem Hintergrund der (Bedeutungs-)Verschiebung dominanter gesellschaftlicher Werte und der Einverleibung und Verkürzung emanzipatorischer Politiken gestaltet.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.04.2012

Verlag

Westfälisches Dampfboot

Seitenzahl

273

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.04.2012

Verlag

Westfälisches Dampfboot

Seitenzahl

273

Maße (L/B/H)

22,1/15,1/2,3 cm

Gewicht

412 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89691-910-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Regulation und Politisierung von Geschlechterverhältnissen im fordistischen und postfordistischen Kapitalismus