• Der Regler / Gabriel Tretjak Bd.1
  • Der Regler / Gabriel Tretjak Bd.1
Gabriel Tretjak Band 1

Der Regler / Gabriel Tretjak Bd.1

Thriller

Buch (Taschenbuch)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

eBook (ePUB)

8,99 €

Hörbuch-Download

ab 9,95 €

Beschreibung

Er ist der REGLER. Für die Reichen und Mächtigen regelt er alles – Liebe, Karriere, Geld, Sex. Bis er erkennen muss: Du kannst alles regeln. Nur nicht deine Vergangenheit.

Gabriel Tretjak ist der Regler. Im Auftrag seiner Klienten greift er in ihre Biographie ein, legt sich an ihrer Stelle mit dem Schicksal an – ohne moralische Grenzen. Seine Preise sind hoch, seine Methoden bedienen sich wissenschaftlicher Erkenntnisse von der Psychologie bis zur Gehirnforschung. Seine Geschäftsgrundlage ist die Sehnsucht der Menschen, dass am Ende alles gut ausgeht, egal, wie verfahren eine Situation ist. Aber was heißt schon gut – gut für wen?

Dann wird in einem Pferdetransporter die Leiche eines renommierten Hirnforschers gefunden, dem die Augen ausgeschält wurden. Das erste Opfer eines Mörders, dessen Spuren alle in eine Richtung weisen: zum Regler. Während Tretjak noch versucht, durch seine Methoden Herr der Lage zu bleiben, breitet sich in ihm ein Gefühl aus, das er sich sonst nur bei anderen zunutze macht: Angst. Denn schnell wird klar, dass die Morde ihr Motiv in Gabriel Tretjaks Vergangenheit haben. Und die kann nicht einmal der Regler regeln.

»Raffiniert und echt spannend: Spitzenthriller made in Germany.« TV Movie

»Ein unterhaltsames, spannendes Buch, das ich quasi in einem Rutsch durchgelesen habe.« Nele Neuhaus

Dieser Thriller ist originell und raffiniert. Ein echter Lesegenuss. ("Oberösterreichische Nachrichten")
Mondän. Unbarmherzig. Raffiniert. ("Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE")
Raffiniert und echt spannend: Spitzenkrimi made in Germany. ("TV Movie")
Raffiniert kalkulierte Katastrophen, eine ungewöhnliche Hauptfigur mit einer ebenso ungewöhnlichen Profession und ein distanzierter, eleganter Erzählton zeichnen dieses Thriller-Debüt aus. ("Sächsische Zeitung")
›Der Regler‹ von Max Landorff ist ein temporeicher, spannender Thriller, der immer wieder Haken schlägt und Überraschungen parat hat. Ein Thriller zum Mitraten! ("Mitteldeutscher Rundfunk, mdr Magdeburg")
ein rasanter Thriller, der keine Minute langweilt ("Freie Presse")
ein Fall für Hartgesottene. […] auch, weil der superspannende Thriller mit immer neuen Geheimnissen zum Weiterlesen fast schon zwingt, am Ende aber nicht alles aufklärt. ("Buchjournal, 3/2011")
Wenn die Qualität eines Thrillers daran gemessen werden kann, wie schnell der hingerissene Leser die Seiten umschlägt, dann ist sie hier am Limit. ("buch aktuell, Sommer 2011")

Max Landorff ist ein Pseudonym. Seine REGLER-Thriller sind Bestseller und in mehrere Sprachen übersetzt.

»Mondän. Unbarmherzig. Raffiniert.«

Jan Drees, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 14.7.2011

»Dieser Thriller ist originell und raffiniert. Ein echter Lesegenuss.«

Oberösterreichische Nachrichten, 3.9.2011

»Raffiniert und echt spannend: Spitzenkrimi made in Germany.«

TV Movie, 18.6.2011

»ein rasanter Thriller, der keine Minute langweilt«

Manuela Haselberger, Freie Presse, 28.7.2011

»Raffiniert kalkulierte Katastrophen, eine ungewöhnliche Hauptfigur mit einer ebenso ungewöhnlichen Profession und ein distanzierter, eleganter Erzählton zeichnen dieses Thriller-Debüt aus.«

Laura Rommel, Sächsische Zeitung, 10.9.2011

»›Der Regler‹ von Max Landorff ist ein temporeicher, spannender Thriller, der immer wieder Haken schlägt und Überraschungen parat hat. Ein Thriller zum Mitraten!«

Arno Udo Pfeiffer, Mitteldeutscher Rundfunk, mdr Magdeburg, 26.8.2011

»ein Fall für Hartgesottene. […] auch, weil der superspannende Thriller mit immer neuen Geheimnissen zum Weiterlesen fast schon zwingt, am Ende aber nicht alles aufklärt.«

Buchjournal, 3/2011

»Wenn die Qualität eines Thrillers daran gemessen werden kann, wie schnell der hingerissene Leser die Seiten umschlägt, dann ist sie hier am Limit.«

buch aktuell, Sommer 2011

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.08.2012

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

19/12,6/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.08.2012

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

19/12,6/3 cm

Gewicht

296 g

Auflage

2. Auflage

Reihe

Der Regler 1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-18645-7

Weitere Bände von Gabriel Tretjak

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hochspannend

Bewertung aus Buchs am 02.03.2013

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte Gabriel Tretjak ist der Regler. Ein gut aussehender, junger Mann, der sein Geld auf besondere Art verdient. Er "regelt" die Angelegenheiten von vermögenden Personen. Politiker denen er die Weste rein wäscht für den nächsten Wahlkampf, Firmenbossen, denen er Konkurrenten aus dem Weg räumt, unglücklichen Damen die ihre Ehemänner loswerden wollen....eigentlich alles, was für normal sterbliche, ohne die nötigen Kontakte, unmöglich ist. Das Geschäft läuft gut. Tretjak ist gerade an einem Fall dran, wo er nach Sri Lanka reisen muss. Als der Job erledigt ist, erreicht ihn ein Telefonat, das er nicht einordnen kann und für einen Scherz abtut. Wieder in Deutschland bekommt er Besuch von Kommissar Maler. Auf der Autobahn wurde in einem Pferdetransporter die Leiche eines Professors gefunden. Tretjak gibt es zwar nicht zu, aber er hatte mal etwas zu regeln für diesen Mann. Anscheinend scheint Gabriel Tretjak die Vergangenheit und die Kindheit einzuholen. Als noch mehr Morde geschehen, fällt der Verdacht immer stärker auf den Regler. Jemand will ihn anscheinend einen Denkzettel verpassen. Sein verhasster Vater erscheint plötzlich wieder auf der Bildfläche. In seiner Begleitung eine Autorin, für die Gabriel auch schon Probleme gelöst hat. Durch geschicktes Verbinden und alten Kontakten kann Gabriel Tretjak die Geschichte doch noch zu einem guten Ende bringen und seine Unschuld beweisen. Meine Meinung Der Regler ist ein gelungener Thriller. Die Spannung bleibt bis zum Schluss aufrecht erhalten. Obwohl die Geschichte einige "undichte" Stellen hat und nicht alles so ganz logisch zusammen passt. Es ist ein Buch, welches man einfach mal so lesen kann, ohne viel zu hinterfragen. Fazit Lektüre für zwischendurch, für Leute die gerne spannende Geschichten lesen und diese einfach so hinnehmen können wie sie geschrieben ist. Ich hoffe Max Landorff wird noch weitere Bücher schreiben. Sein Styl hat sicher Zukunft.

Hochspannend

Bewertung aus Buchs am 02.03.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte Gabriel Tretjak ist der Regler. Ein gut aussehender, junger Mann, der sein Geld auf besondere Art verdient. Er "regelt" die Angelegenheiten von vermögenden Personen. Politiker denen er die Weste rein wäscht für den nächsten Wahlkampf, Firmenbossen, denen er Konkurrenten aus dem Weg räumt, unglücklichen Damen die ihre Ehemänner loswerden wollen....eigentlich alles, was für normal sterbliche, ohne die nötigen Kontakte, unmöglich ist. Das Geschäft läuft gut. Tretjak ist gerade an einem Fall dran, wo er nach Sri Lanka reisen muss. Als der Job erledigt ist, erreicht ihn ein Telefonat, das er nicht einordnen kann und für einen Scherz abtut. Wieder in Deutschland bekommt er Besuch von Kommissar Maler. Auf der Autobahn wurde in einem Pferdetransporter die Leiche eines Professors gefunden. Tretjak gibt es zwar nicht zu, aber er hatte mal etwas zu regeln für diesen Mann. Anscheinend scheint Gabriel Tretjak die Vergangenheit und die Kindheit einzuholen. Als noch mehr Morde geschehen, fällt der Verdacht immer stärker auf den Regler. Jemand will ihn anscheinend einen Denkzettel verpassen. Sein verhasster Vater erscheint plötzlich wieder auf der Bildfläche. In seiner Begleitung eine Autorin, für die Gabriel auch schon Probleme gelöst hat. Durch geschicktes Verbinden und alten Kontakten kann Gabriel Tretjak die Geschichte doch noch zu einem guten Ende bringen und seine Unschuld beweisen. Meine Meinung Der Regler ist ein gelungener Thriller. Die Spannung bleibt bis zum Schluss aufrecht erhalten. Obwohl die Geschichte einige "undichte" Stellen hat und nicht alles so ganz logisch zusammen passt. Es ist ein Buch, welches man einfach mal so lesen kann, ohne viel zu hinterfragen. Fazit Lektüre für zwischendurch, für Leute die gerne spannende Geschichten lesen und diese einfach so hinnehmen können wie sie geschrieben ist. Ich hoffe Max Landorff wird noch weitere Bücher schreiben. Sein Styl hat sicher Zukunft.

Spannend und nicht vorhersehbar!

Bettina am 29.12.2012

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Titel hatte mich eigentlich gar nicht angesprochen, bin aber der Empfehlung eines Buchhändlers gefolgt und habe das Buch erworben. Am Anfang fand ich es ein wenig schleppend, aber dann wird es so unbeschreiblich spannend, dass man es kaum aus den Händen legen kann! Der Titel erklärt sich dann auch und man empfindet ihn nicht mehr so störend...

Spannend und nicht vorhersehbar!

Bettina am 29.12.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Titel hatte mich eigentlich gar nicht angesprochen, bin aber der Empfehlung eines Buchhändlers gefolgt und habe das Buch erworben. Am Anfang fand ich es ein wenig schleppend, aber dann wird es so unbeschreiblich spannend, dass man es kaum aus den Händen legen kann! Der Titel erklärt sich dann auch und man empfindet ihn nicht mehr so störend...

Unsere Kund*innen meinen

Der Regler

von Max Landorff

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Barbara Mahlkemper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Barbara Mahlkemper

Thalia Kleve

Zum Portrait

5/5

Katz und Maus

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gabriel Tretjak ist der Regler. Er verändert das Leben seiner Kunden, regelt ihre Probleme auf ungewöhnliche Art, indem er Wahrheiten, Schwachstellen anderer Menschen als Druckmittel und zur Manipulation benutzt. Er hält die Menschen auf Abstand und kontrolliert sie. Bis er gezwungen wird, sich mit seiner eigenen Kindheit auseinanderzusetzen. Max Landorff entwirft ein vielschichtiges Verwirrspiel, in dem der Protagonist, Meister der Kontrolle, zur Spielfigur seines eigenen Untergangs gemacht wird. Bis zur letzten Seite unglaublich spannend und emotional verstörend. In Härte und Klarheit einzigartig.
5/5

Katz und Maus

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gabriel Tretjak ist der Regler. Er verändert das Leben seiner Kunden, regelt ihre Probleme auf ungewöhnliche Art, indem er Wahrheiten, Schwachstellen anderer Menschen als Druckmittel und zur Manipulation benutzt. Er hält die Menschen auf Abstand und kontrolliert sie. Bis er gezwungen wird, sich mit seiner eigenen Kindheit auseinanderzusetzen. Max Landorff entwirft ein vielschichtiges Verwirrspiel, in dem der Protagonist, Meister der Kontrolle, zur Spielfigur seines eigenen Untergangs gemacht wird. Bis zur letzten Seite unglaublich spannend und emotional verstörend. In Härte und Klarheit einzigartig.

Barbara Mahlkemper
  • Barbara Mahlkemper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Beatrice Plümer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Beatrice Plümer

Thalia Oberhausen - CentrO

Zum Portrait

5/5

Moralfreies Regelwerk

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein charismatischer, hochintelligenter, bisher erfolgreicher Held - der auf einen ebenbürtigen Gegner trifft. Gabriel Tretjak korrigiert die Lebensbahnen seiner Klienten, ein lukratives Geschäft, bei dem er sich auf Wissenschaft, Wirtschaftsgesetze, psychologische Erkenntnisse und die Prämisse absoluter Amoralität stützt. Er kennt die Schalter und bedient sie. Ohne Skrupel. Bis jemand sein System bei ihm benutzt, er den Boden unter den eigenen Füßen verliert und sich plötzlich Fragen stellen: nach Schuld, nach persönlichen und menschlichen Folgen des eigenen Tuns. Dieser Thriller lenkt den Blick auf ein gesellschaftliches System, in dem wir alle schon sehr lange leben. Dieser Thriller spielt in Deutschland.
5/5

Moralfreies Regelwerk

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein charismatischer, hochintelligenter, bisher erfolgreicher Held - der auf einen ebenbürtigen Gegner trifft. Gabriel Tretjak korrigiert die Lebensbahnen seiner Klienten, ein lukratives Geschäft, bei dem er sich auf Wissenschaft, Wirtschaftsgesetze, psychologische Erkenntnisse und die Prämisse absoluter Amoralität stützt. Er kennt die Schalter und bedient sie. Ohne Skrupel. Bis jemand sein System bei ihm benutzt, er den Boden unter den eigenen Füßen verliert und sich plötzlich Fragen stellen: nach Schuld, nach persönlichen und menschlichen Folgen des eigenen Tuns. Dieser Thriller lenkt den Blick auf ein gesellschaftliches System, in dem wir alle schon sehr lange leben. Dieser Thriller spielt in Deutschland.

Beatrice Plümer
  • Beatrice Plümer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Regler / Gabriel Tretjak Bd.1

von Max Landorff

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Regler / Gabriel Tretjak Bd.1
  • Der Regler / Gabriel Tretjak Bd.1