Das Gleichgewicht halten

Inhaltsverzeichnis

​Zum Verständnis und zur Epidemiologie psychischer Störungen.- Zur Sozialisation von Kindern depressiv erkrankter Eltern.- Zwischenfazit: Ergebnisse der Literaturübersicht.- Forschungsdesign.- Das Gleichgewicht halten. Eine empirische Analyse der Belastungsbewältigung bei Kindern mit einem depressiv erkrankten Elternteil.- Diskussion. Zum Einfluss sozialisatorischer Interaktionskontexte auf das kindliche Bewältigungshandeln.​
Band 5
Gesundheit und Gesellschaft Band 5

Das Gleichgewicht halten

Interaktionskontexte von Kindern depressiv erkrankter Eltern

Buch (Taschenbuch)

59,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Gleichgewicht halten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 59,99 €
eBook

eBook

ab 26,96 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.10.2012

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

250

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.10.2012

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

250

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,5 cm

Gewicht

341 g

Auflage

2013

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-658-00031-8

Weitere Bände von Gesundheit und Gesellschaft

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Das Gleichgewicht halten
  • ​Zum Verständnis und zur Epidemiologie psychischer Störungen.- Zur Sozialisation von Kindern depressiv erkrankter Eltern.- Zwischenfazit: Ergebnisse der Literaturübersicht.- Forschungsdesign.- Das Gleichgewicht halten. Eine empirische Analyse der Belastungsbewältigung bei Kindern mit einem depressiv erkrankten Elternteil.- Diskussion. Zum Einfluss sozialisatorischer Interaktionskontexte auf das kindliche Bewältigungshandeln.​