• Wunder
  • Wunder
EinFach Deutsch. Unterrichtsmodelle

Wunder

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014.

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

19,00 €
eBook

eBook

9,99 €

Wunder

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

43258

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.01.2013

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,8/15,2/3,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

43258

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.01.2013

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,8/15,2/3,8 cm

Gewicht

640 g

Auflage

21. Auflage

Originaltitel

Wonder

Übersetzer

André Mumot

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-24175-6

Weitere Bände von EinFach Deutsch. Unterrichtsmodelle

  • Wunder Sieh mich nicht an
    Wunder Sieh mich nicht an R. J. Palacio

    Wunder Sieh mich nicht an

    von R. J. Palacio

    Buch

    9,95 €

    (61)

  • Wunder
    Wunder R.J. Palacio

    Wunder

    von R.J. Palacio

    Buch

    19,00 €

    (61)

  • Wunder
    Wunder Raquel J. Palacio

    Wunder

    von Raquel J. Palacio

    Buch

    15,00 €

    (61)

  • Wunder
    Wunder Raquel J. Palacio

    Wunder

    von Raquel J. Palacio

    eBook

    9,99 €

    (61)

  • Wunder - Die Filmausgabe
    Wunder - Die Filmausgabe R. J. Palacio
    - 19%

    Wunder - Die Filmausgabe

    von R. J. Palacio

    Hörbuch

    12,09 € UVP 15,00 €

    (61)

  • Wunder - Die Filmausgabe
    Wunder - Die Filmausgabe R.J. Palacio

    Wunder - Die Filmausgabe

    von R.J. Palacio

    Hörbuch-Download

    10,95 €

    (61)

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

61 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

schön

Leseratte am 09.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch war eigentlich sehr schön, aber auch gewöhnlich. Ich hatte hohe Erwartungen nachdem ich eigentlich nur positives hörte und las. Zudem wurde der Roman ja verfilmt, was ebenfalls meine Erwartungen steigen ließ. Ich hatte mir etwas mehr erhofft. Beispielsweise war das Buch nicht annähernd so traurig wie es von allen Seiten hieß. Nichtsdestotrotz war das Buch schön. Es war interessant aus der Sicht des Jungen zu erleben, wie sich Blicke und Angst als Reaktion für ein Aussehen, das nicht dem "Standard" entspricht, anfühlen können. Ich hatte zwar etwas mehr erwartet, schlecht war das Buch damit aber noch lange nicht!

schön

Leseratte am 09.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch war eigentlich sehr schön, aber auch gewöhnlich. Ich hatte hohe Erwartungen nachdem ich eigentlich nur positives hörte und las. Zudem wurde der Roman ja verfilmt, was ebenfalls meine Erwartungen steigen ließ. Ich hatte mir etwas mehr erhofft. Beispielsweise war das Buch nicht annähernd so traurig wie es von allen Seiten hieß. Nichtsdestotrotz war das Buch schön. Es war interessant aus der Sicht des Jungen zu erleben, wie sich Blicke und Angst als Reaktion für ein Aussehen, das nicht dem "Standard" entspricht, anfühlen können. Ich hatte zwar etwas mehr erwartet, schlecht war das Buch damit aber noch lange nicht!

August ist der Größte

Meggie aus Mertesheim am 18.05.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

August ist anders. Er kam mit einer Gesichtsanomalie zur Welt und musste sich schon etlichen Operationen aussetzen. Aufgrund dessen wurde er von seiner Mutter zu Hause unterrichtet und war noch nie auf einer richtigen Schule. Nun soll er jedoch die fünfte Klasse besuchen. Natürlich hat August Angst davor, wird er ja, wenn er sich draußen aufhält, von jedem angestarrt. Und es kommt, wie es kommen muss. August erster Schultag wird eine Katastrophe. Doch da sind Jack und Summer, die August das Gefühl geben, dass er so ist, wie alle anderen. Doch es gibt auch andere Kinder, die nicht mit der Situation umgehen können. Und so lernt August einiges über sich, seine Klassenkameraden und das Leben. Welch ein berührendes Buch. Schon von Anfang an wusste ich, dass ich begeistert sein werde. August ist ein so lebenslustiger und kluger Junge. Ich musste während des Lesens ständig daran denken, wie ich wohl reagieren würde, wenn er plötzlich vor mir stehen würde. Klar, man würde schauen. Klar, man würde Mitleid haben. Und dann würde man es wieder vergessen. Doch was ist, wenn man ständig mit ihm zu tun hätte? Wenn man ihn näher kennenlernen und verstehen würde, was ihn bewegt? August Familie ist wunderbar. Seine Eltern verhätscheln ihn zwar sehr, aber sie lassen ihn auch das machen, was er möchte. Seine Schwester Olivia liebt ihren Bruder, will ihn beschützen, weiß aber auch, dass er seinen eigenen Weg gehen muss, damit er in dieser unwirtlichen Welt zurecht kommen kann. Der Schreibstil der Autorin hat mich sehr berührt. Sie schreibt mit einer Leichtigkeit von August Leben und gibt der Geschichte so viel Herzlichkeit mit. Alle Charaktere sind so liebenswert und am Ende versteht man sehr genau, dass Freundschaft mit eins der wichtigsten Dinge in unserem Leben ist. Natürlich gibt es auch Moment in dem Buch, in dem die Tränen fließen. Gerade das Ende hat mir nochmal sehr zugesetzt. Es war rührend, lustig und herzergreifend. Anderssein ist nicht schlimm. Anderssein ist für andere befremdlich und viele können damit nicht umgehen. Anderssein ist eben anders, auf eine andere gute Art und Weise. Und August ist ein tapferer, kleiner, schlauer Junge, der zwar anders, aber doch so normal ist. Meggies Fussnote: August ist der Größte.

August ist der Größte

Meggie aus Mertesheim am 18.05.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

August ist anders. Er kam mit einer Gesichtsanomalie zur Welt und musste sich schon etlichen Operationen aussetzen. Aufgrund dessen wurde er von seiner Mutter zu Hause unterrichtet und war noch nie auf einer richtigen Schule. Nun soll er jedoch die fünfte Klasse besuchen. Natürlich hat August Angst davor, wird er ja, wenn er sich draußen aufhält, von jedem angestarrt. Und es kommt, wie es kommen muss. August erster Schultag wird eine Katastrophe. Doch da sind Jack und Summer, die August das Gefühl geben, dass er so ist, wie alle anderen. Doch es gibt auch andere Kinder, die nicht mit der Situation umgehen können. Und so lernt August einiges über sich, seine Klassenkameraden und das Leben. Welch ein berührendes Buch. Schon von Anfang an wusste ich, dass ich begeistert sein werde. August ist ein so lebenslustiger und kluger Junge. Ich musste während des Lesens ständig daran denken, wie ich wohl reagieren würde, wenn er plötzlich vor mir stehen würde. Klar, man würde schauen. Klar, man würde Mitleid haben. Und dann würde man es wieder vergessen. Doch was ist, wenn man ständig mit ihm zu tun hätte? Wenn man ihn näher kennenlernen und verstehen würde, was ihn bewegt? August Familie ist wunderbar. Seine Eltern verhätscheln ihn zwar sehr, aber sie lassen ihn auch das machen, was er möchte. Seine Schwester Olivia liebt ihren Bruder, will ihn beschützen, weiß aber auch, dass er seinen eigenen Weg gehen muss, damit er in dieser unwirtlichen Welt zurecht kommen kann. Der Schreibstil der Autorin hat mich sehr berührt. Sie schreibt mit einer Leichtigkeit von August Leben und gibt der Geschichte so viel Herzlichkeit mit. Alle Charaktere sind so liebenswert und am Ende versteht man sehr genau, dass Freundschaft mit eins der wichtigsten Dinge in unserem Leben ist. Natürlich gibt es auch Moment in dem Buch, in dem die Tränen fließen. Gerade das Ende hat mir nochmal sehr zugesetzt. Es war rührend, lustig und herzergreifend. Anderssein ist nicht schlimm. Anderssein ist für andere befremdlich und viele können damit nicht umgehen. Anderssein ist eben anders, auf eine andere gute Art und Weise. Und August ist ein tapferer, kleiner, schlauer Junge, der zwar anders, aber doch so normal ist. Meggies Fussnote: August ist der Größte.

Unsere Kund*innen meinen

Wunder

von R.J. Palacio

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von J. Herkrath

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Herkrath

Thalia Heidelberg

Zum Portrait

5/5

Ein Buch, welches jeder gelesen haben sollte.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch behandelt ein unfassbar wichtiges Thema. Gerade Kinder bzw Jugendliche sollten dieses Buch lesen einfach um das miteinader auch mal zu überdenken. Absolut toll geschrieben.
5/5

Ein Buch, welches jeder gelesen haben sollte.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch behandelt ein unfassbar wichtiges Thema. Gerade Kinder bzw Jugendliche sollten dieses Buch lesen einfach um das miteinader auch mal zu überdenken. Absolut toll geschrieben.

J. Herkrath
  • J. Herkrath
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Stefanie Sturm-Nolte

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stefanie Sturm-Nolte

Thalia Halle

Zum Portrait

5/5

Einfach wundervoll

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist ein besonderes Buch über einen besonderen Jungen. Der Leser begleitet August durch sein erstes Jahr an der Schule. Da er zuvor von seiner Mutter unterrichtet wurde, steigt er mit der 5. Klasse ein. Seine Entwicklung beim Lesen zu verfolgen, ist einfach großartig. Vom eingeschüchterten, kontaktscheuen Jungen entwickelt er nach und nach mehr Selbstbewusstsein und Mut. Zudem wechseln die Perspektiven - auch aus der Sicht seiner Schwester und seiner Mitschüler wird erzählt. Die Entwicklungen seiner Familienmitglieder und seiner Mitschüler ist ebenso beeindruckend. Warmherzig, klug und liebevoll erzählt die Autorin in kurzen Kapiteln seine Geschichte. Die Dialoge, der Umgang miteinander und die Schulsituationen - all dies ist schon sehr amerikanisch, was man mögen muss... aber das ist auch nebensächlich. Ein Plädoyer für Respekt, Toleranz, Mut und Freundlichkeit. Ein tolles Jugendbuch ab 10 Jahren. Für alle John-Green-Leser und Fans von Marie-Aude Murail. Und einen zweiten Teil gibt es inzwischen auch...
5/5

Einfach wundervoll

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist ein besonderes Buch über einen besonderen Jungen. Der Leser begleitet August durch sein erstes Jahr an der Schule. Da er zuvor von seiner Mutter unterrichtet wurde, steigt er mit der 5. Klasse ein. Seine Entwicklung beim Lesen zu verfolgen, ist einfach großartig. Vom eingeschüchterten, kontaktscheuen Jungen entwickelt er nach und nach mehr Selbstbewusstsein und Mut. Zudem wechseln die Perspektiven - auch aus der Sicht seiner Schwester und seiner Mitschüler wird erzählt. Die Entwicklungen seiner Familienmitglieder und seiner Mitschüler ist ebenso beeindruckend. Warmherzig, klug und liebevoll erzählt die Autorin in kurzen Kapiteln seine Geschichte. Die Dialoge, der Umgang miteinander und die Schulsituationen - all dies ist schon sehr amerikanisch, was man mögen muss... aber das ist auch nebensächlich. Ein Plädoyer für Respekt, Toleranz, Mut und Freundlichkeit. Ein tolles Jugendbuch ab 10 Jahren. Für alle John-Green-Leser und Fans von Marie-Aude Murail. Und einen zweiten Teil gibt es inzwischen auch...

Stefanie Sturm-Nolte
  • Stefanie Sturm-Nolte
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Wunder

von R.J. Palacio

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wunder
  • Wunder