Dem Land geht es schlecht

Dem Land geht es schlecht

Ein Traktat über unsere Unzufriedenheit

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Das Vermächtnis des einflussreichen Intellektuellen und Historikers

Die Krise der Banken hat die Risiken eines entfesselten Marktes deutlich genug gezeigt. In seiner letzten großen Rede an der New York University warnte der bekannte Historiker Tony Judt davor, Ideale wie Gerechtigkeit und Chancengleichheit der sogenannten Logik des Marktes zu opfern.

"Eine Anleitung dafür, anders zu denken und zu handeln."

Der Tagesspiegel

"Diese knapp 200 Seiten sind eine Wucht, eine Weltverbesserungswucht."

Deutschlandfunk

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.01.2014

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

19/12,3/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.01.2014

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

19/12,3/1,5 cm

Gewicht

149 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Matthias Fienbork

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-19438-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Vermächtnis

Bewertung aus Wien am 11.06.2014

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das vorliegende Buch entstand aus einer Rede, die Tony Judt 2009 in New York hielt. Es geht um Sinn und Wert des modernen Sozialstaats, dessen Errungenschaften nicht selbstverständlich sind und vor 50 oder 80 Jahren noch unvorstellbar waren. Dieses Gesellschaftsmodell ist jedoch in Gefahr - wie Judt überzeugend darlegt. Jahrelanger Neoliberalismus hat dazu geführt, dass soziale (sozialdemokratische) Werte als ineffizient abgelehnt werden. Judt´s Buch ist eine Rechtfertigung des Sozialstaates und macht bewusst, dass wir alle für seine Erfolge kämpfen müssen.

Ein Vermächtnis

Bewertung aus Wien am 11.06.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das vorliegende Buch entstand aus einer Rede, die Tony Judt 2009 in New York hielt. Es geht um Sinn und Wert des modernen Sozialstaats, dessen Errungenschaften nicht selbstverständlich sind und vor 50 oder 80 Jahren noch unvorstellbar waren. Dieses Gesellschaftsmodell ist jedoch in Gefahr - wie Judt überzeugend darlegt. Jahrelanger Neoliberalismus hat dazu geführt, dass soziale (sozialdemokratische) Werte als ineffizient abgelehnt werden. Judt´s Buch ist eine Rechtfertigung des Sozialstaates und macht bewusst, dass wir alle für seine Erfolge kämpfen müssen.

Ein Vermächtnis

Bewertung aus Wien am 11.06.2014

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das vorliegende Buch entstand aus einer Rede, die Tony Judt 2009 in New York hielt. Es geht um Sinn und Wert des modernen Sozialstaats, dessen Errungenschaften nicht selbstverständlich sind und vor 50 oder 80 Jahren noch unvorstellbar waren. Dieses Gesellschaftsmodell ist jedoch in Gefahr - wie Judt überzeugend darlegt. Jahrelanger Neoliberalismus hat dazu geführt, dass soziale (sozialdemokratische) Werte als ineffizient abgelehnt werden. Judt´s Buch ist eine Rechtfertigung des Sozialstaates und macht bewusst, dass wir alle für seine Erfolge kämpfen müssen.

Ein Vermächtnis

Bewertung aus Wien am 11.06.2014
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das vorliegende Buch entstand aus einer Rede, die Tony Judt 2009 in New York hielt. Es geht um Sinn und Wert des modernen Sozialstaats, dessen Errungenschaften nicht selbstverständlich sind und vor 50 oder 80 Jahren noch unvorstellbar waren. Dieses Gesellschaftsmodell ist jedoch in Gefahr - wie Judt überzeugend darlegt. Jahrelanger Neoliberalismus hat dazu geführt, dass soziale (sozialdemokratische) Werte als ineffizient abgelehnt werden. Judt´s Buch ist eine Rechtfertigung des Sozialstaates und macht bewusst, dass wir alle für seine Erfolge kämpfen müssen.

Unsere Kund*innen meinen

Dem Land geht es schlecht

von Tony Judt

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dem Land geht es schlecht