Das Licht hinter den Wolken

Das Licht hinter den Wolken

Lied des Zwei-Ringe-Lands

Buch (Gebundene Ausgabe)

25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Licht hinter den Wolken

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Seit ihrer Kindheit träumt die junge April von einem fernen, magieverheißenden Licht, das sie in die Welt hinauslockt. Doch kaum ist sie ihrem Heimatdorf und der Tyrannei ihres Vaters entkommen, gerät sie an den Fealv Janner. Der junge Söldner ist auf der Suche nach seinen Wurzeln und steckt bis über beide Ohren in Schwierigkeiten. Nachdem die beiden in Notwehr einen einflussreichen Mann getötet haben, werden sie endgültig zu Gesetzlosen und geben sich die Namen ihrer Schwerter. Bald schon sind sie für ihre Taten berüchtigt. Ihre Wege kreuzen sich mit denen Sariks, eines verbannten Zauberers, der sich dem Verebben der Magie entgegenstellt. Keiner von den dreien ahnt, dass sie den Lauf der Welt für immer verändern werden ... ganz, wie es das Licht hinter den Wolken will.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 16.09.13
Oliver Plaschka ist ein deutscher Fantasy-Autor mit der sprachlichen Wucht der großen internationalen Meister des Genres. Das Licht hinter den Wolken ist zugleich ein literarischer und fesselnder Fantasy-Koloss, der einem dem Atem raubt und jede Sekunde an den Seiten kleben lässt. Bildgewaltig, heroisch, einladend. Das Licht hinter den Wolken lädt einen in eine andere Welt ein, die mit ausdrucksstarken Figuren und keinen Fantasy-Abziehbildchen besetzt ist. Wer sich auf diesen Fantasy-Koloss einlässt, wird nicht enttäuscht werden. Oliver Plaschka darf gerne ein weiteres solches Werk folgen lassen.

Oliver Plaschka, geboren 1975 in Speyer, promovierte an der Universität Heidelberg und arbeitet als freier Autor und Übersetzer. Seine teils fantastischen, teils historischen Romane und Kurzgeschichten gewannen zahlreiche Preise, so wurde u.a. sein Debüt »Fairwater« 2008 mit dem Deutschen Phantastikpreis ausgezeichnet. In der Hobbit Presse erschienen »Die Magier von Montparnasse« und »Das Licht hinter den Wolken«.

»"Das Licht hinter den Wolken" ist hochatmosphärische Fantasy ... Oliver Plaschka hat dabei eine komplexe Welt geschaffen, die den Charme verschiedener Zeiten vereint und in der Phantasie des Lesers lebendig wird.«
literatopie.de, 3.8.2013

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

07.03.2013

Verlag

Klett Cotta

Seitenzahl

687

Maße (L/B/H)

22,1/14,4/5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

07.03.2013

Verlag

Klett Cotta

Seitenzahl

687

Maße (L/B/H)

22,1/14,4/5 cm

Gewicht

911 g

Auflage

1. Auflage 2013

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-608-93916-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Absoluter Geheimtipp!

Nicole Mohr aus Heilbronn am 25.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Land, zerrüttet von der Tyrannei der Oberen. Ein Land, dessen Magie schwindet und den Glauben an die Götter verliert. Ein Mädchen, ein Fealv und ein Zauberer stellen sich dem entgegen - werden sie den Untergang aufhalten? Fantasy vom Feinsten, in einer unglaublich schönen Sprache geschrieben.

Absoluter Geheimtipp!

Nicole Mohr aus Heilbronn am 25.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Land, zerrüttet von der Tyrannei der Oberen. Ein Land, dessen Magie schwindet und den Glauben an die Götter verliert. Ein Mädchen, ein Fealv und ein Zauberer stellen sich dem entgegen - werden sie den Untergang aufhalten? Fantasy vom Feinsten, in einer unglaublich schönen Sprache geschrieben.

Außergewöhnliches und bildgewaltiges Fantasyepos

Mauriel am 25.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit "Das Licht hinter den Wolken" wagt sich Oliver Plaschka zum ersten Mal auf klassisches High-Fantasy-Terrain - und beweist, dass er auch dieses Gebiet mit Bravour meistert. Vier Figuren begleiten wir einen Teil ihres Lebens, vier Figuren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. April, seit ihrer Kindheit eine Ausgestoßene in ihrem Dorf, von ihrem Vater misshandelt, immer auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum nur sie das helle Licht sehen kann, das auch in der Nacht stärker strahlt als jede Sonne. Janner, ein Fealv und Söldner, der sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich seinen Vater kennen zu lernen, und dabei irgendwie von einem Schlamassel ins andere zu rutschen scheint. Cassiopeia, die durch die Hand eines unheimlichen Fremden alles verliert, was ihr lieb und teuer war, und sich daraufhin ganz der Suche nach dem Mann verschreibt, der ihr Leben zerstört hat. Und Sarik, ein Zauberer, der nicht nur seine eigene Vergangenheit sucht, sondern den auch etwas Besonderes mit April verbindet Oliver Plaschka versteht es gekonnt, die Lebenswege dieser Figuren zu erzählen, miteinander zu verweben und nach und nach die vielen Fragen und Rätsel zu lösen, die im Laufe der Geschichte auftauchen. Das Buch ist sehr vielseitig, wechselt von mystischen, magischen Szenerien zu Western-like anmutenden Schauplätzen, verknüpft alte Legenden mit den gegenwärtigen Ereignissen, und das alles mit einer unglaublich reichen, bildgewaltigen Sprache, die es ohne Mühe schafft, die Situationen vor dem geistigen Auge des Lesers entstehen zu lassen Die Geschichte ist sehr komplex, und erfordert mehr, als einfach nur so "drüber zu lesen" - da muss man schon manchmal sein Hirn einschalten, wenn man wirklich alle Zusammenhänge verstehen will. Darüber hinaus schafft es das Buch tatsächlich, den Leser auch über das Lesen hinaus noch zu beschäftigen - selbst wenn man es fertig gelesen und zugeklappt hat, geistert die Geschichte doch irgendwie noch für eine Weile im Kopf herum, und man sinnt über die Beweggründe des einen oder anderen Protagonisten nach oder fragt sich, was für eine Wende die Geschichte wohl genommen hätte, wenn eine der Figuren sich an der einen oder anderen Stelle anders entschieden hätte. Sicherlich kein Buch, das man mal so nebenbei auf einer Zugfahrt liest, sondern vielmehr ein toller Schmöker für gemütliche Stunden im Lesesessel, wenn man von einem Buch mehr erwartet, als sich einfach nur berieseln zu lassen.

Außergewöhnliches und bildgewaltiges Fantasyepos

Mauriel am 25.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit "Das Licht hinter den Wolken" wagt sich Oliver Plaschka zum ersten Mal auf klassisches High-Fantasy-Terrain - und beweist, dass er auch dieses Gebiet mit Bravour meistert. Vier Figuren begleiten wir einen Teil ihres Lebens, vier Figuren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. April, seit ihrer Kindheit eine Ausgestoßene in ihrem Dorf, von ihrem Vater misshandelt, immer auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum nur sie das helle Licht sehen kann, das auch in der Nacht stärker strahlt als jede Sonne. Janner, ein Fealv und Söldner, der sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich seinen Vater kennen zu lernen, und dabei irgendwie von einem Schlamassel ins andere zu rutschen scheint. Cassiopeia, die durch die Hand eines unheimlichen Fremden alles verliert, was ihr lieb und teuer war, und sich daraufhin ganz der Suche nach dem Mann verschreibt, der ihr Leben zerstört hat. Und Sarik, ein Zauberer, der nicht nur seine eigene Vergangenheit sucht, sondern den auch etwas Besonderes mit April verbindet Oliver Plaschka versteht es gekonnt, die Lebenswege dieser Figuren zu erzählen, miteinander zu verweben und nach und nach die vielen Fragen und Rätsel zu lösen, die im Laufe der Geschichte auftauchen. Das Buch ist sehr vielseitig, wechselt von mystischen, magischen Szenerien zu Western-like anmutenden Schauplätzen, verknüpft alte Legenden mit den gegenwärtigen Ereignissen, und das alles mit einer unglaublich reichen, bildgewaltigen Sprache, die es ohne Mühe schafft, die Situationen vor dem geistigen Auge des Lesers entstehen zu lassen Die Geschichte ist sehr komplex, und erfordert mehr, als einfach nur so "drüber zu lesen" - da muss man schon manchmal sein Hirn einschalten, wenn man wirklich alle Zusammenhänge verstehen will. Darüber hinaus schafft es das Buch tatsächlich, den Leser auch über das Lesen hinaus noch zu beschäftigen - selbst wenn man es fertig gelesen und zugeklappt hat, geistert die Geschichte doch irgendwie noch für eine Weile im Kopf herum, und man sinnt über die Beweggründe des einen oder anderen Protagonisten nach oder fragt sich, was für eine Wende die Geschichte wohl genommen hätte, wenn eine der Figuren sich an der einen oder anderen Stelle anders entschieden hätte. Sicherlich kein Buch, das man mal so nebenbei auf einer Zugfahrt liest, sondern vielmehr ein toller Schmöker für gemütliche Stunden im Lesesessel, wenn man von einem Buch mehr erwartet, als sich einfach nur berieseln zu lassen.

Unsere Kund*innen meinen

Das Licht hinter den Wolken

von Oliver Plaschka

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

High Fantasy für Anspruchsvolle

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bilderreiche, poetische Sprache kennzeichnet die Romane dieses Autors. Ausgehend von seinen früheren Rollenspielerfahrungen hat Oliver Plaschka eine High-Fantasy-Welt mit schöner Karte und klassischen Figuren erschaffen, deren Taten in dem dicken "Schmöker" sich dann machmal aber durchaus typischen Klischee-Zuordnungen entziehen.Natürlich gibt es Heldinnen/Helden, mit denen der Leser sich identifizieren könnte, aber da sind sozusagen Widerhaken vorhanden: will heißen,der Autor erschafft in einer (meist) wunderbaren Prosa Bilderwelten im Kopf, lässt aber auch viele kleine Andeutungen fallen und wechselt häufiger mal Handlungsstränge oder Zeiten, sprich : dieses Buch ist kein Lesefutter für mal ebenso ! Nichtsdestotrotz haben die vier Hauptpersonen, April und Jenner, die ganz speziellen Schwertträger und Liebenden, Cassiopeia, Senatorentochter und Kämpferin des Löwenordens, sowie Sarik, der Zauberer, der 800 Jahre geschlafen hat und eine Welt fast gänzlich ohne Magie vorfindet, das Potential, den Leser an den Sessel zu fesseln, solange, bis die Geschichte durch ist und man immer noch gerne mehr über diese Bewohner des ehemals strahlenden Reiches und ihren Werdegang erfahren würde. Ein einteiliger (!), anspruchsvoller High-Fantasy-Roman, gut gemacht, Herr Plaschka , ich empfehle Sie gerne weiter !
4/5

High Fantasy für Anspruchsvolle

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bilderreiche, poetische Sprache kennzeichnet die Romane dieses Autors. Ausgehend von seinen früheren Rollenspielerfahrungen hat Oliver Plaschka eine High-Fantasy-Welt mit schöner Karte und klassischen Figuren erschaffen, deren Taten in dem dicken "Schmöker" sich dann machmal aber durchaus typischen Klischee-Zuordnungen entziehen.Natürlich gibt es Heldinnen/Helden, mit denen der Leser sich identifizieren könnte, aber da sind sozusagen Widerhaken vorhanden: will heißen,der Autor erschafft in einer (meist) wunderbaren Prosa Bilderwelten im Kopf, lässt aber auch viele kleine Andeutungen fallen und wechselt häufiger mal Handlungsstränge oder Zeiten, sprich : dieses Buch ist kein Lesefutter für mal ebenso ! Nichtsdestotrotz haben die vier Hauptpersonen, April und Jenner, die ganz speziellen Schwertträger und Liebenden, Cassiopeia, Senatorentochter und Kämpferin des Löwenordens, sowie Sarik, der Zauberer, der 800 Jahre geschlafen hat und eine Welt fast gänzlich ohne Magie vorfindet, das Potential, den Leser an den Sessel zu fesseln, solange, bis die Geschichte durch ist und man immer noch gerne mehr über diese Bewohner des ehemals strahlenden Reiches und ihren Werdegang erfahren würde. Ein einteiliger (!), anspruchsvoller High-Fantasy-Roman, gut gemacht, Herr Plaschka , ich empfehle Sie gerne weiter !

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Erika Schmidt-Sonntag

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Erika Schmidt-Sonntag

Thalia Schweinfurt - Stadtgalerie

Zum Portrait

4/5

Meisterwerk für Anspruchsvolle

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Das war der letzte Regenbogen, den ich jemals gemacht habe" Es gibt Bücher, die verschlingt man in Windeseile und lässt sie danach im Regal verstauben. Und dann gibt es Geschichten wie diese. Sie sind so komplex ausgedacht und wunderschön geschrieben, dass die Welt direkt vor den Augen entsteht und man sie immer und immer wieder lesen kann und jedes Mal etwas Neues entdeckt.   Durch Rückblenden und viele einzelne Handlungsstränge treffen hier ein paar "echte" Charaktere die nicht nur Stärken sondern auch Schwächen haben, auf neue Wesensarten und eine packende Handlung um eine Welt, in der die Magie verschwindet. Allen Fans anspruchsvoller High - Fantasy lege ich dieses Meisterwerk wärmstens ans Herz!
4/5

Meisterwerk für Anspruchsvolle

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Das war der letzte Regenbogen, den ich jemals gemacht habe" Es gibt Bücher, die verschlingt man in Windeseile und lässt sie danach im Regal verstauben. Und dann gibt es Geschichten wie diese. Sie sind so komplex ausgedacht und wunderschön geschrieben, dass die Welt direkt vor den Augen entsteht und man sie immer und immer wieder lesen kann und jedes Mal etwas Neues entdeckt.   Durch Rückblenden und viele einzelne Handlungsstränge treffen hier ein paar "echte" Charaktere die nicht nur Stärken sondern auch Schwächen haben, auf neue Wesensarten und eine packende Handlung um eine Welt, in der die Magie verschwindet. Allen Fans anspruchsvoller High - Fantasy lege ich dieses Meisterwerk wärmstens ans Herz!

Erika Schmidt-Sonntag
  • Erika Schmidt-Sonntag
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Licht hinter den Wolken

von Oliver Plaschka

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Licht hinter den Wolken