Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

Große Klassiker zum kleinen Preis Band 153

Robert Musil

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
3,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 2,50 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    3,95 €

    Anaconda Verlag
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Anaconda Verlag

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    4,95 €

    Anaconda Verlag
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    14,80 €

    Hofenberg
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Gröls Verlag

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    14,90 €

    Gröls Verlag
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Manesse

    Sofort lieferbar

    19,95 €

    Manesse
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    24,80 €

    Hofenberg
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    24,80 €

    Henricus (Großdruck)
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Tredition

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    24,90 €

    Tredition
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Boer Verlag

    Sofort lieferbar

    28,00 €

    Boer Verlag
  • Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

    Outlook

    Sofort lieferbar

    44,90 €

    Outlook

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einem Militärinternat in der österreichischen Provinz wird ein Schüler erpresst, gedemütigt und gequält. Der junge Törleß beteiligt sich an diesem sadistischen Spiel seiner Kameraden, fasziniert von der Macht, die er auf Schwächere auszuüben vermag. Seine »Verwirrungen« beschreiben einen schmerzhaft durchlebten Prozess der Entwicklung und Erkenntnis: die Pubertät. Wohl kein Werk der Literatur hat diese so schmerzlich-intensiv geschildert wie Robert Musils Roman.

Robert Musil (1880 - 1942), österreichischer Schriftsteller. Ausbildung beim Militär, Ingenieursstudium, Studium der Philosophie, Psychologie, Mathematik und Physik. Bibliothekar an der TH Wien, Redakteur der Neuen Rundschau in Berlin. 1914-1918 österreichisch-ungarischer Reserveoffizier an der italienisch-serbischen Front, 1931-1933 in Berlin. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten kehrt Musil nach Wien zurück. 1938 Emigration über Zürich nach Genf. Er arbeitet ohne Aussicht auf Publikation, immer mehr vereinsamend und trotz gesundheitlicher Probleme bis zu seinem Tod am Mann ohne Eigenschaften. Er muss alle zwei bis drei Monate um die Verlängerung seiner Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz ansuchen und wartet vergeblich auf die Erlaubnis zur Einreise in die USA. Finanziell unterstützt wird er in diesen Jahren von Schweizer Hilfsorganisationen, einem Züricher Pfarrer und einem amerikanischen Ehepaar. Sämtliche Werke Musils werden in die Jahresliste 1941 des schändlichen und unerwünschten Schrifttums aufgenommen. Mitte Januar 1942 äußert Musil den Wunsch, den Mann ohne Eigenschaften "irgendwie abzuschließen". Musil stirbt am 15. April 1942 in Genf an Gehirnschlag. Martha Musil verstreut später seine Asche in einem Wald nahe Genf.Weitere Werke: Roman Die Verwirrung des Zöglings Törless (1906), Schauspiel Die Schwärmer (1921), Posse Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer (1923), Novellenzyklus Drei Frauen (1924), Essay- und Erzählband Nachlass zu Lebzeiten (1935).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 27.02.2013
Verlag Anaconda Verlag
Seitenzahl 256
Maße (L/B/H) 19,3/12,8/3 cm
Gewicht 315 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-893-0

Weitere Bände von Große Klassiker zum kleinen Preis

Das meinen unsere Kund*innen

3.8/5.0

5 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

2/5

Naja...

Eine Kundin/ein Kunde aus Korneuburg am 14.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich habe dieses Buch auf Drängen einiger Personen gelesen, die der Ansicht waren, dass es sich gewiss lohnen würde. Leider war dies eine meiner größten Fehlinvestitionen bei meinen Büchern. Es ist in keinster Weise fesselnd geschrieben, die eigentliche Handlung findet nur unbemerkt statt, da der Autor für das Wirken einer Empfindung, eines Gedanken oder ähnlichem eine Vielzahl von Beispielen anführt, was auf Dauer enorm einschläfernd ist. Alles in allem für mich eine herbe Enttäuschung...

2/5

Naja...

Eine Kundin/ein Kunde aus Korneuburg am 14.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich habe dieses Buch auf Drängen einiger Personen gelesen, die der Ansicht waren, dass es sich gewiss lohnen würde. Leider war dies eine meiner größten Fehlinvestitionen bei meinen Büchern. Es ist in keinster Weise fesselnd geschrieben, die eigentliche Handlung findet nur unbemerkt statt, da der Autor für das Wirken einer Empfindung, eines Gedanken oder ähnlichem eine Vielzahl von Beispielen anführt, was auf Dauer enorm einschläfernd ist. Alles in allem für mich eine herbe Enttäuschung...

5/5

Tolles Buch

Eine Kundin/ein Kunde aus Landau am 14.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich kann die schlechte Bewertung gar nicht verstehen. Das Kult Buch vom Kult Autor zeigt die psychologische und ungewohnte Sicht der Pubertät. Es geht vielmehr um innere Zerrissenheit unter viel schwierigeren Umständen als die, die wir gewohnt sind. Wer sich detaillierte Beschreibungen der Untaten erhofft, ist bei solcher Literatur falsch und sollte lieber zu zeitgenössischeren Werken greifen. In allem mochte ich das Buch und es kann selbst auf heutige pubertäre Sorgen projiziert werden.

5/5

Tolles Buch

Eine Kundin/ein Kunde aus Landau am 14.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich kann die schlechte Bewertung gar nicht verstehen. Das Kult Buch vom Kult Autor zeigt die psychologische und ungewohnte Sicht der Pubertät. Es geht vielmehr um innere Zerrissenheit unter viel schwierigeren Umständen als die, die wir gewohnt sind. Wer sich detaillierte Beschreibungen der Untaten erhofft, ist bei solcher Literatur falsch und sollte lieber zu zeitgenössischeren Werken greifen. In allem mochte ich das Buch und es kann selbst auf heutige pubertäre Sorgen projiziert werden.

Unsere Kund*innen meinen

Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

von Robert Musil

3.8/5.0

5 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1