Die Kultur des Ökonomischen

Die Kultur des Ökonomischen

Gerechtigkeit, Geschlechterverhältnisse und das Primat der Politik

Buch (Kunststoff-Einband)

29,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Ökonomie ist Kultur: Die Finanzkrise, die Entwicklungen von Berufs- und Care-Arbeit, aber auch das Primat des Politischen müssen sich an Gerechtigkeit messen lassen. Und alle diese Herausforderungen sind mit Geschlechterfragen verknüpft.
Das Ökonomische ist als Kulturleistung zu sehen und zu würdigen. Vor diesem Hintergrund sind Dimensionen der Ökonomie aber auch auf kulturelle Hintergrundbilder und sinntragende Denktraditionen rückzubeziehen, wenn politische Perspektiven sich nicht auf gesellschaftspolitische und ökonomische Funktionalitäten beschränken sollen.
Kulturkritische Gesellschaftsanalysen sind jedoch gegenwärtig im deutschen Kontext rar. Politische Diskussionen beschränken sich oft darauf, eingeführten politischen Ideen und Strategien zu folgen und sich in 'Ansich- Diskussionen' zu erschöpfen, etwa bei der Frage nach einem grundsätzlichen Für und Wider der Frauenquote. Dergleichen greift zu kurz.
Andrea Günter setzt hier an, bietet kritische Analysen mit kulturellem Tiefenprofil und eröffnet neue Sichtweisen auf Gerechtigkeit.

Andrea Günter wurde 1969 in Germanistik und 2003 in Katholischer Theologie promoviert. Im Jahre 2000 erfolgte ihre Habilitation in Philosophie. Es folgten Gastprofessuren in Würzburg, Berlin und Saarbrücken, Lehraufträge an verschiedenen europäischen Hochschulen sowie Tätigkeiten in der beruflichen Fort- und Weiterbildung.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

15.03.2013

Verlag

Ulrike Helmer Verlag

Seitenzahl

216

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

15.03.2013

Verlag

Ulrike Helmer Verlag

Seitenzahl

216

Maße (L/B/H)

21,1/14,4/2,2 cm

Gewicht

272 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89741-351-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Die Kultur des Ökonomischen