• Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses

Im Tal des Fuchses

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

10,99 €

Im Tal des Fuchses

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13411

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.11.2013

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

576

Beschreibung

Rezension

„Eine der wenigen Autorinnen, die von sich behaupten können […], dass sie von Buch zu Buch besser wird und ihre Fangemeinschaft immer größer wird.“ ("Sat 1 Frühstücksfernsehen")
„Charlotte Link hat mit Im Tal des Fuchses einen Gänsehautkrimi geschrieben, der mit überzeugenden Charakteren und einer gekonnten Handlungsführung aufwartet.“ ("DPA")
„Da können selbst englische Kolleginnen vor Neid erblassen.“ ("HR Fernsehen, Sendung „Hessenschau“,")
„Ein fesselnder Roman.“ ("NDR 1 Niedersachsen HF, „Bücherwelt“")
„Charlotte Link […] hat die fast unheimliche Menschenkenntnis, die psychologische Spannungsautoren auszeichnet. Während die meisten von uns ihre Nachbarn beobachten und nichts als gewöhnliche Menschen sehen, entdecken sie etwas Dunkles und Bedrohliches unter der Oberfläche.“ ("The New York Times über „Das andere Kind“")

Zitat

"Charlotte Link [...] hat die fast unheimliche Menschenkenntnis, die psychologische Spannungsautoren auszeichnet. Während die meisten von uns ihre Nachbarn beobachten und nichts als gewöhnliche Menschen sehen, entdecken sie etwas Dunkles und Bedrohliches unter der Oberfläche."

Details

Verkaufsrang

13411

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.11.2013

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

18,7/12,6/4,5 cm

Gewicht

435 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-38259-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

super spannend!

Mila aus Chemnitz am 25.02.2024

Bewertungsnummer: 2139209

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Tal des Fuchses ist auf jeden Fall mal wieder eines meiner Highlight Bücher von Charlotte Link! Konnte das Buch kaum weglegen vor Spannung! Freue mich auf weitere Romane von Frau Link!
Melden

super spannend!

Mila aus Chemnitz am 25.02.2024
Bewertungsnummer: 2139209
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Tal des Fuchses ist auf jeden Fall mal wieder eines meiner Highlight Bücher von Charlotte Link! Konnte das Buch kaum weglegen vor Spannung! Freue mich auf weitere Romane von Frau Link!

Melden

Fazit: 4 von 5 Sternen, Highlight-Buch

not.like.the.other.books aus Bayern am 18.02.2024

Bewertungsnummer: 2134236

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung [ Achtung, inklusive S P O I L E R N] Charlotte Links "Im Tal des Fuchses" gehört definitiv zu den Geschichten, die man ohne große Unterbrechung lesen sollte. Durch mehrere private Vorkommnisse konnte ich leider nicht konstant zum Buch greifen. Der Schreibstil konnte mich wieder sofort abholen. Wie ich es bereichts von "Der Beobachter" kannte, wurden auch hier die Kapitel in Kalenderdaten eingeteilt. Das Buch startete im Oktober 1987, sprang zum August 2009 und endete schließlich im Jahr 2012. Die Kapitel waren nochmals in verschiedene Erzählerperspektiven unterteilt. Zum Fall selbst - eigentlich gibt es zwei Fälle: Beim ersten Fall war der Leser von Anfang an im Bilde, wer der Täter war. Aber mit der Auflösung zum zweiten Fall hätte ich mal wieder so nicht gerechnet. Charlotte Link überrascht mich jedes Mal! Aber da ließ ich mich wohl genauso blenden wie die Protagonisten Als dann die Initialzündung zur richtigen Spur kam, nahm die Geschichte richtig Fahrt auf. Das Motiv für die Tat war absolut schlüssig erklärt. Hier brodelte es lange unter der Oberfläche und niemand bekam etwas davon mit. Zu den Charakteren: Sie waren für mich authentisch beschrieben und aus dem Leben gegriffen. Allerdings schaffte es kein Protagonist, sich in mein Herz zu schleichen. Im Endeffekt hätte der einen oder anderen Person psychologische Hilfe gut getan. Entweder nach traumatischen Ereignissen oder BEVOR man selbst zur Gefahr wird. "Im Tal des Fuchses" war mein zweites Buch von Charlotte Link. Ich halte schon nach dem nächsten Buch Ausschau, welches ich von ihr lesen werde Fazit: 4 von 5 Sternen, Highlight-Buch Ein Pünktchen Abzug gibt es, da mir zum Ende hin etwas mit der Auflösung und dem Epilog gehetzt wurde. Zehn Seiten mehr am Ende hätten dem Buch gut getan. Die zehn Seiten hätte man in Summe an anderer Stelle einsparen können. Eigene Kritik an mich und Empfehlung an alle, die das Buch lesen möchten: ich las das Buch zu langsam. Während der Kapitel wurden Details wie Schnipsel verteilt. Im ersten Moment scheinen Kleinigkeiten kaum von Bedeutung zu sein, ergaben dann aber am Ende ein großes Ganzes. Wenn man wie ich das Buch zu langsam liest, vergisst man eventuell das ein oder andere Detail.
Melden

Fazit: 4 von 5 Sternen, Highlight-Buch

not.like.the.other.books aus Bayern am 18.02.2024
Bewertungsnummer: 2134236
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung [ Achtung, inklusive S P O I L E R N] Charlotte Links "Im Tal des Fuchses" gehört definitiv zu den Geschichten, die man ohne große Unterbrechung lesen sollte. Durch mehrere private Vorkommnisse konnte ich leider nicht konstant zum Buch greifen. Der Schreibstil konnte mich wieder sofort abholen. Wie ich es bereichts von "Der Beobachter" kannte, wurden auch hier die Kapitel in Kalenderdaten eingeteilt. Das Buch startete im Oktober 1987, sprang zum August 2009 und endete schließlich im Jahr 2012. Die Kapitel waren nochmals in verschiedene Erzählerperspektiven unterteilt. Zum Fall selbst - eigentlich gibt es zwei Fälle: Beim ersten Fall war der Leser von Anfang an im Bilde, wer der Täter war. Aber mit der Auflösung zum zweiten Fall hätte ich mal wieder so nicht gerechnet. Charlotte Link überrascht mich jedes Mal! Aber da ließ ich mich wohl genauso blenden wie die Protagonisten Als dann die Initialzündung zur richtigen Spur kam, nahm die Geschichte richtig Fahrt auf. Das Motiv für die Tat war absolut schlüssig erklärt. Hier brodelte es lange unter der Oberfläche und niemand bekam etwas davon mit. Zu den Charakteren: Sie waren für mich authentisch beschrieben und aus dem Leben gegriffen. Allerdings schaffte es kein Protagonist, sich in mein Herz zu schleichen. Im Endeffekt hätte der einen oder anderen Person psychologische Hilfe gut getan. Entweder nach traumatischen Ereignissen oder BEVOR man selbst zur Gefahr wird. "Im Tal des Fuchses" war mein zweites Buch von Charlotte Link. Ich halte schon nach dem nächsten Buch Ausschau, welches ich von ihr lesen werde Fazit: 4 von 5 Sternen, Highlight-Buch Ein Pünktchen Abzug gibt es, da mir zum Ende hin etwas mit der Auflösung und dem Epilog gehetzt wurde. Zehn Seiten mehr am Ende hätten dem Buch gut getan. Die zehn Seiten hätte man in Summe an anderer Stelle einsparen können. Eigene Kritik an mich und Empfehlung an alle, die das Buch lesen möchten: ich las das Buch zu langsam. Während der Kapitel wurden Details wie Schnipsel verteilt. Im ersten Moment scheinen Kleinigkeiten kaum von Bedeutung zu sein, ergaben dann aber am Ende ein großes Ganzes. Wenn man wie ich das Buch zu langsam liest, vergisst man eventuell das ein oder andere Detail.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Im Tal des Fuchses

von Charlotte Link

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Melanie Winkler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Winkler

Thalia Norderstedt – Herold-Center

Zum Portrait

5/5

Perfide Spannung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Charlotte Link wird immer besser! So entwirft sie im "Tal des Fuchses" eine unwahrscheinlich spannende Doppelgeschichte, deren Plot seinesgleichen sucht. Gut - ein wenig konstruiert kommt die Story schon daher - aber eben meisterhaft gemacht. Für jeden, der Spaß am Mitfiebern und an subtiler psychologischer Spannung hat, ein absolutes Muss!
5/5

Perfide Spannung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Charlotte Link wird immer besser! So entwirft sie im "Tal des Fuchses" eine unwahrscheinlich spannende Doppelgeschichte, deren Plot seinesgleichen sucht. Gut - ein wenig konstruiert kommt die Story schon daher - aber eben meisterhaft gemacht. Für jeden, der Spaß am Mitfiebern und an subtiler psychologischer Spannung hat, ein absolutes Muss!

Melanie Winkler
  • Melanie Winkler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M-C. Mlacnik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M-C. Mlacnik

Thalia Berlin Spandau – Spandau-Arcaden

Zum Portrait

4/5

Sie lag in der Kiste, ohne Entkommen und ihre einzige Hoffnung saß im Gefängnis, ohne Entkommen

Bewertet: eBook (ePUB)

Es war das erste Buch was ich von Charlotte Link gelesen habe und es fiel mir sofort leicht in das Buch einzutauchen. Besonders an diesem Buch ist, dass es aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde, wodurch man die jeweilige Person bzw. Situation besser verstehen konnte. Die einzelnen Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und jeder ist auf seine Art außergewöhnlich. Ihr Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. An manchen Stellen wurde es jedoch etwas zu langatmig, trotzdem kann ich sagen, dass es an Spannung nicht fehlte. Im Laufe der Geschichte wird alles immer klarer und nichts was passiert konnte man vorhersehen. Charlotte Link beschreibt jede Handlung, jeden Ort äußerst detailliert. Was einem im ersten Moment langweilig oder vielleicht unnötig vorkommt, hilft dennoch einem die weitere Handlung besser nachvollziehen zu können. Die interessanteste Figur war für mich auf jeden Fall Ryan. Auch wenn er der "Böse" ist, hat man Mitleid mit ihm empfunden. Er tat diese Dinge nicht, weil er ein Krimineller war, sondern er dachte er habe keine Wahl. Im Laufe der Geschichte wurde er zu meinem Liebling und seine Art zu Denken und Handeln macht ihn umso mehr besonders. Am Ende gibt es eine Wendung, mit der ich echt nicht gerechnet hätte. Das Buch hat mir gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen.
4/5

Sie lag in der Kiste, ohne Entkommen und ihre einzige Hoffnung saß im Gefängnis, ohne Entkommen

Bewertet: eBook (ePUB)

Es war das erste Buch was ich von Charlotte Link gelesen habe und es fiel mir sofort leicht in das Buch einzutauchen. Besonders an diesem Buch ist, dass es aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde, wodurch man die jeweilige Person bzw. Situation besser verstehen konnte. Die einzelnen Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und jeder ist auf seine Art außergewöhnlich. Ihr Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. An manchen Stellen wurde es jedoch etwas zu langatmig, trotzdem kann ich sagen, dass es an Spannung nicht fehlte. Im Laufe der Geschichte wird alles immer klarer und nichts was passiert konnte man vorhersehen. Charlotte Link beschreibt jede Handlung, jeden Ort äußerst detailliert. Was einem im ersten Moment langweilig oder vielleicht unnötig vorkommt, hilft dennoch einem die weitere Handlung besser nachvollziehen zu können. Die interessanteste Figur war für mich auf jeden Fall Ryan. Auch wenn er der "Böse" ist, hat man Mitleid mit ihm empfunden. Er tat diese Dinge nicht, weil er ein Krimineller war, sondern er dachte er habe keine Wahl. Im Laufe der Geschichte wurde er zu meinem Liebling und seine Art zu Denken und Handeln macht ihn umso mehr besonders. Am Ende gibt es eine Wendung, mit der ich echt nicht gerechnet hätte. Das Buch hat mir gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen.

M-C. Mlacnik
  • M-C. Mlacnik
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Im Tal des Fuchses

von Charlotte Link

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses
  • Im Tal des Fuchses