• Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3
  • Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3
Band 3

Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3

Sieben Jugendliche, griechische Mythen und eine Prophezeiung - actionreiche Fantasy ab 12 Jahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

17,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 7,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 17,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Details

Verkaufsrang

25548

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

12 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.10.2013

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

22,2/15,9/4,6 cm

Details

Verkaufsrang

25548

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

12 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.10.2013

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

22,2/15,9/4,6 cm

Gewicht

821 g

Auflage

5. Auflage

Originaltitel

Heroes of the Olympus 3

Übersetzt von

Gabriele Haefs

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-55603-5

Weitere Bände von Helden des Olymp

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Tartarus

Bewertung aus Volketswil am 01.04.2021

Bewertungsnummer: 1475753

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Cliffhanger am Ende war echt schlimm. Empfehle es trotzdem.
Melden

Tartarus

Bewertung aus Volketswil am 01.04.2021
Bewertungsnummer: 1475753
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Cliffhanger am Ende war echt schlimm. Empfehle es trotzdem.

Melden

Charaktere, die einfach nur ans Herz wachsen

Bewertung am 02.03.2021

Bewertungsnummer: 1457969

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich den 2. Band beendet hatte, musste ich gleich die ersten fünfzig Seiten dieses Buches lesen, bevor ich zufrieden war. Der Cliffhanger im 2. Band war schon ziemlich hart, aber dieser Cliffhanger hier ist einer von der ganz gemeinen Sorte. Haltet danach wirklich den 4. Band bereit - ich kann es euch nur empfehlen! Cover & Schreibstil: die Cover der Reihe finde ich im Deutschen wirklich schön. Die abgebildeten Motive versteht man vielleicht erst, wenn man die Bücher gelesen hat, aber ich finde sie alle auf ihre eigene Art und Weise schön. Das Cover für diesen Band ist wahrscheinlich mein Liebstes. Auch der Schreibstil konnte mich erneut begeistern. Rick Riordan schafft es gekonnt eine spannende Geschichte zu schreiben, die sich selbst nicht zu ernst nimmt. Gerade das macht die Bücher für mich so besonders: dass sie einen zum Lachen bringen und gleichzeitig an die Seiten fesseln! Die Handlung: nun treffen erstmals alle aufeinander. Endlich sind alle sieben Halbgötter beisammen, wie es die Weissagung vorhergesagt hatte und zusammen machen sie sich mit der Argo II (das fliegende Schiff, welches Leo gebaut hat) auf den Weg nach Rom. Annabeth hat jedoch noch eine ganz eigene Aufgabe bekommen: sie soll dem Zeichen der Athene folgen, ohne zu ahnen, was sich wirklich dahinter verbirgt... Dieser Band ist wohl etwas ruhiger. Es gibt viele actionreiche Szenen, aber die etwas entspannteren Stellen im Buch überwiegen. Man bekommt viel Zeit, die Charaktere in ihrer neuen Konstellation kennenzulernen und gerade die Dynamik untereinander hat beim Lesen einfach nur Freude bereitet. Die einzelnen Missionen, die in immer wechselnden Gruppen durchgeführt wurden, die Wortgefechte oder auch die neuen Freundschaften die sich ergaben - jede/r einzelne konnte mich auf seine/ ihre eigene Art begeistern. Wo wir auch schon bei den Charakteren wären: es ist wohl sehr schwer, hier eine Lieblingsperson zu wählen. Müsste ich mich entscheiden, dann wäre es Leo. Er verkörpert wohl das pure Chaos. Jedoch würde er alles tun, um seine Freund:innen zu retten, auch wenn ihm oftmals schlechte Witze in falschen Situationen herausrutschen, aber gerade dafür mag ich ihn so gerne. Auch Annabeth möchte ich erneut positiv hervorheben. Sie ist so unfassbar klug und stark, selbst dann, wenn sie sich ihre Schwächen eingestehen muss. Besonders sie und Percy in der Kombination haben mich oft zum Lächeln gebracht. Nicht zu vergessen Hazel, Piper, Jason, Frank und Trainer Hedge - auch sie konnten mich gut unterhalten und ich würde sie nicht missen wollen. Mir hat das Lesen wirklich viel Freude bereitet, besonders dieses langsame Entstehen neuer Freundschaften wurde sehr liebevoll umgesetzt. Jedoch hat mir irgendetwas gefehlt. Ich kann nicht ganz genau beschreiben, was es war, aber ich wäre gerne noch mehr in die Geschichte abgetaucht, das war hier nur etappenweise der Fall. Ich weiß, dass dieses Buch von vielen der Lieblingsband ist und ich kann total verstehen, wieso. Mir hat jedoch das gewisse Etwas gefehlt. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass der 4. Band mein Lieblingsband werden könnte - ich bleibe gespannt. Ich kann hier wirklich nur eine Leseempfehlung aussprechen und vergebe 4/5 Sternen. Den 4. Band habe ich bereits angefangen.
Melden

Charaktere, die einfach nur ans Herz wachsen

Bewertung am 02.03.2021
Bewertungsnummer: 1457969
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich den 2. Band beendet hatte, musste ich gleich die ersten fünfzig Seiten dieses Buches lesen, bevor ich zufrieden war. Der Cliffhanger im 2. Band war schon ziemlich hart, aber dieser Cliffhanger hier ist einer von der ganz gemeinen Sorte. Haltet danach wirklich den 4. Band bereit - ich kann es euch nur empfehlen! Cover & Schreibstil: die Cover der Reihe finde ich im Deutschen wirklich schön. Die abgebildeten Motive versteht man vielleicht erst, wenn man die Bücher gelesen hat, aber ich finde sie alle auf ihre eigene Art und Weise schön. Das Cover für diesen Band ist wahrscheinlich mein Liebstes. Auch der Schreibstil konnte mich erneut begeistern. Rick Riordan schafft es gekonnt eine spannende Geschichte zu schreiben, die sich selbst nicht zu ernst nimmt. Gerade das macht die Bücher für mich so besonders: dass sie einen zum Lachen bringen und gleichzeitig an die Seiten fesseln! Die Handlung: nun treffen erstmals alle aufeinander. Endlich sind alle sieben Halbgötter beisammen, wie es die Weissagung vorhergesagt hatte und zusammen machen sie sich mit der Argo II (das fliegende Schiff, welches Leo gebaut hat) auf den Weg nach Rom. Annabeth hat jedoch noch eine ganz eigene Aufgabe bekommen: sie soll dem Zeichen der Athene folgen, ohne zu ahnen, was sich wirklich dahinter verbirgt... Dieser Band ist wohl etwas ruhiger. Es gibt viele actionreiche Szenen, aber die etwas entspannteren Stellen im Buch überwiegen. Man bekommt viel Zeit, die Charaktere in ihrer neuen Konstellation kennenzulernen und gerade die Dynamik untereinander hat beim Lesen einfach nur Freude bereitet. Die einzelnen Missionen, die in immer wechselnden Gruppen durchgeführt wurden, die Wortgefechte oder auch die neuen Freundschaften die sich ergaben - jede/r einzelne konnte mich auf seine/ ihre eigene Art begeistern. Wo wir auch schon bei den Charakteren wären: es ist wohl sehr schwer, hier eine Lieblingsperson zu wählen. Müsste ich mich entscheiden, dann wäre es Leo. Er verkörpert wohl das pure Chaos. Jedoch würde er alles tun, um seine Freund:innen zu retten, auch wenn ihm oftmals schlechte Witze in falschen Situationen herausrutschen, aber gerade dafür mag ich ihn so gerne. Auch Annabeth möchte ich erneut positiv hervorheben. Sie ist so unfassbar klug und stark, selbst dann, wenn sie sich ihre Schwächen eingestehen muss. Besonders sie und Percy in der Kombination haben mich oft zum Lächeln gebracht. Nicht zu vergessen Hazel, Piper, Jason, Frank und Trainer Hedge - auch sie konnten mich gut unterhalten und ich würde sie nicht missen wollen. Mir hat das Lesen wirklich viel Freude bereitet, besonders dieses langsame Entstehen neuer Freundschaften wurde sehr liebevoll umgesetzt. Jedoch hat mir irgendetwas gefehlt. Ich kann nicht ganz genau beschreiben, was es war, aber ich wäre gerne noch mehr in die Geschichte abgetaucht, das war hier nur etappenweise der Fall. Ich weiß, dass dieses Buch von vielen der Lieblingsband ist und ich kann total verstehen, wieso. Mir hat jedoch das gewisse Etwas gefehlt. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass der 4. Band mein Lieblingsband werden könnte - ich bleibe gespannt. Ich kann hier wirklich nur eine Leseempfehlung aussprechen und vergebe 4/5 Sternen. Den 4. Band habe ich bereits angefangen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3

von Rick Riordan

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Angela Pehl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Angela Pehl

Mayersche Goch

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Lage beginnt sich zuzuspitzen und es muss eine Prophezeiung erfüllt werden. Allerdings taucht die Rivalität zwischen dem römischen und dem griechischen Halbgott-Camp immer wieder auf. Die sieben Halbgötter müssen dieses Hindernis überwinden und zusammenarbeiten.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Lage beginnt sich zuzuspitzen und es muss eine Prophezeiung erfüllt werden. Allerdings taucht die Rivalität zwischen dem römischen und dem griechischen Halbgott-Camp immer wieder auf. Die sieben Halbgötter müssen dieses Hindernis überwinden und zusammenarbeiten.

Angela Pehl
  • Angela Pehl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lea Weiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lea Weiler

Thalia Diekmann

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch lässt Annabeth glänzen. Man sieht wie schlau sie wirklich ist und wie sie sich schlägt ohne die Hilfe der anderen. Außerdem sieht man, dass alle sieben Zweifel und Unsicherheiten haben. Man vergisst schnell, dass sie nur Teenager sind
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch lässt Annabeth glänzen. Man sieht wie schlau sie wirklich ist und wie sie sich schlägt ohne die Hilfe der anderen. Außerdem sieht man, dass alle sieben Zweifel und Unsicherheiten haben. Man vergisst schnell, dass sie nur Teenager sind

Lea Weiler
  • Lea Weiler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3

von Rick Riordan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3
  • Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3