Sterneneis

Roman

Kristín Marja Baldursdóttir

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In der Nacht waren Einbrecher gekommen und hatten sie beraubt. Hatten in ihren Sachen gewühlt, ihren Schmuck entwendet. Hatten sie wahrscheinlich im Schlaf beobachtet. Die Vorstellung, eine weitere Nacht in diesem Haus zu verbringen, war ihr unerträglich. Deshalb wollte sie fort, in ihr Sommerhaus.

Mit der 14jährigen Tochter einer Bekannten fährt sie aufs Land. Doch wie verbringen eine Frau in den Fünfzigern und ein Mädchen im Teenageralter, das an Handy, PC und Fernsehen gewöhnt ist, drei Tage in völliger Abgeschiedenheit mit einander?

Kristín Marja Baldursdóttir hat einen wunderbaren atmosphärischen Roman geschrieben, der vor großem landschaftlichem Panorama seine Leser mit auf eine Reise nimmt: eine Reise in die Erinnerung und in das Land der Phantasie.

Literarisch brillant erzählt die isländische Autorin diese zauberhafte Geschichte, die den Leser in die eigenartige Atmosphäre Islands eintauchen lässt.

Kristín Marja Baldursdóttir ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen in Island. Im Fischer Taschenbuch Verlag sind lieferbar: "Möwengelächter", "Kühl graut der Morgen", "Hinter fremden Türen", "Die Eismalerin", "Die Farben der Insel", "Sterneneis" und "Sommerreigen". Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Reykjavík.Literaturpreise:Jónas Hallgrimsson-Preis 2011

»Ein intensives Frauenpsychogramm, das völlig ohne Kitsch auskommt.«

Für Sie, November 2011

»poetische Landschaftsbeschreibungen und engagierte Zeitkritik«

Basler Zeitung, 8.10.2011

»Literarisch brillant erzählt die isländische Autorin diese zauberhafte Geschichte, die den Leser in die eigenartige Atmosphäre Islands eintauchen lässt.«

Oberösterreichische Nachrichten, 15.10.2011

»eine detailgenaue Innen- und Außensicht der Insel am nördlichen Polarkreis, ihrer Gesellschaft und deren Wandlung, vor allem der weiblichen Bewohner.«

Barbara Fröhlich, Donaukurier, 11.10.2011

»Kristín Marja Baldursdóttir hat mit ›Sterneneis‹ einen atmosphärisch dichten Roman geschrieben – und einen wundersamen.«

Südwest Presse, 11.10.2011

»Die Geschichte einer schüchternen Annäherung – ein kleines Meisterstück.«

Hellweger Anzeiger, 24.9.2011

»Das ist Schreiben auf der Höhe des gegenwärtigen literarischen Diskurses von einer der bekanntesten Autorinnen Islands, mit einer atmosphärischen Sprache […] und einer hohen thematischen Reflexivität.«

Fränkische Nachrichten, 31.8.2011

»Baldursdóttir gelingt ein fein komponierter, anrührender Text über das Erinnern, eine weibliche Sozialisation in Island, über Herzensbildung und über das Schmelzen eingefrorenen Eises.«

Rudolf Habringer, Die Presse, 7.10.2011

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.09.2013
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 240
Maße (L/H) 19/12,3/2 cm
Gewicht 213 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel Karlsvagninn
Übersetzer Ursula Giger
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18949-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Sterneneis
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 07.04.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sie liegen zuhause in ihrem Bett , schlafen tief und fest, während Einbrecher lautlos ihre Wohnung durchsuchen. Morgens wachen sie auf und der Fernseher an der Wand, der dort am Vorabend hing, ist verschwunden. Genau dies geschieht Hanna. Sie möchte die folgenden Nächte auf keinen Fall in ihrer Wohnung verbringen. Sie entsch... Sie liegen zuhause in ihrem Bett , schlafen tief und fest, während Einbrecher lautlos ihre Wohnung durchsuchen. Morgens wachen sie auf und der Fernseher an der Wand, der dort am Vorabend hing, ist verschwunden. Genau dies geschieht Hanna. Sie möchte die folgenden Nächte auf keinen Fall in ihrer Wohnung verbringen. Sie entscheidet für die nächsten Tage in ihr Sommerhaus zu fahren. Gerade als sie diesen Entschluss umsetzen möchte, erscheint eine Bekannte, die wegen eines Terminengpasses keine Betreuung für ihre Tochter Hugrun hat und übergibt diese einfach Hanna. In diesem atmosphärisch dichten Roman wird die Begegnung der 14jährigen Hugrun und der ihr unbekannten Hanna sehr intensiv erzählt.


  • artikelbild-0