Tagebuch

Ungekürzte Lesung

Die Zeit des Nationalsozialismus Band 15277

Anne Frank

(36)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
8,79
bisher 9,99
Sie sparen : 12  %
8,79
bisher 9,99

Sie sparen:  12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 7,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Zwischen Sonntagmorgen und jetzt scheinen Jahre zu liegen. Es ist so viel geschehen, als hätte sich plötzlich die Welt umgedreht.« Anne Frank

Für Anne Frank war ihr Tagebuch in der Enge des Verstecks Ersatz für eine Freundin und Gesprächspartnerin, Ventil für Sorgen und Unmutsausbrüche, zugleich Übungsfeld für ihre schriftstellerischen Talente. Für uns ist und bleibt es das eindringlichste und bewegendste Dokument der Judenverfolgung im Nationalsozialismus.

Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. 1933 flüchtete ihre Familie nach Amsterdam. Im Mai 1940 überfiel die Deutsche Wehrmacht die Niederlande. Am 6.Juli 1942 tauchte die Familie Frank im Hinterhaus Prinsengracht 263 unter. Anne Frank ist im März 1945 in Bergen-Belsen umgekommen.

Mirjam Pressler, geboren 1940 in Darmstadt, besuchte die Hochschule für Bildende Künste in Frankfurt am Main und lebt heute als Übersetzerin und Schriftstellerin in der Nähe von München. Sie ist die Übersetzerin des Tagebuchs der Anne Frank, hat eine Biographie Anne Franks veröffentlicht (›Ich sehne mich so. Die Lebensgeschichte der Anne Frank‹) und mit großem Erfolg insgesamt fast vierzig Bücher publiziert. Mirjam Pressler ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, so u.a. 1995 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis für ›Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen‹, 2001 mit der Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache, 2002 mit dem Deutschen Bücherpreis (Kinderbuch) für ›Malka Mai‹, 2004 mit dem Deutschen Bücherpreis für ihr literarisches Lebenswerk, 2010 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis Sonderpreis Gesamtwerk, 2015 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse sowie dem Internationalen Literaturpreis in der Kategorie Übersetzung und 2017 mit dem Literaturpreis der Landeshauptstadt München für ihr literarisches Gesamtwerk.

Fritzi Haberlandt wird als eine der wichtigsten Charakterdarstellerinnen Deutschlands gefeiert. Für ihre zahlreichen Film- und Theaterrollen gewann sie u.a. den Deutschen Filmpreis und wurde mehrfach zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres gewählt. 

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Fritzi Haberlandt
Spieldauer 635 Minuten
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.07.2013
Verlag Argon
Anzahl 1
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Mirjam Pressler, Otto H. Frank
Sprache Deutsch
EAN 9783839840542

Weitere Bände von Die Zeit des Nationalsozialismus

Buchhändler-Empfehlungen

Celine Harting, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Immer wieder zutiefst berührend und erschütternd. Die Geschichte von Anne Frank ist ein bewegendes Stück der Geschichte. Dieses Buch sollte man gelesen haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
26
6
3
1
0

Berührendes Buch
von Noel am 25.09.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

- Bewertungstext hat nichts mit dem Artikel zu tun - Dass der Bewertungstext bei Orell Füssli mindestens 20 Wörter enthalten muss, halte ich für eine unnötige Hürde.

Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 01.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein fesselndes Buch ! Sehr mitreißend man fühlt wirklich die Situation mit jeder Zeile die man liest. Kann ich nur empfehlen

Ergreifend
von einer Kundin/einem Kunden aus Falkenstein am 10.10.2020

Das Tagebuch gibt Einblick in den Geist eines 13-15 jährigen Mädchens während ihres Untertauchens in den Jahren 1942-44. Es ist sehr angenehm zu lesen. Man liest Die Stimmungen und auch die Veränderung von Anne, dazu beschreibt Sie ihre Mitbewohner aus Ihrer Sicht, man kann sich gut in Sie hineinversetzen. Leider gibt es kein... Das Tagebuch gibt Einblick in den Geist eines 13-15 jährigen Mädchens während ihres Untertauchens in den Jahren 1942-44. Es ist sehr angenehm zu lesen. Man liest Die Stimmungen und auch die Veränderung von Anne, dazu beschreibt Sie ihre Mitbewohner aus Ihrer Sicht, man kann sich gut in Sie hineinversetzen. Leider gibt es kein Happy End. Leider tendiert unsere politische Großwetterlage wieder wieder in dieselbe Richtung wie damals, die Menschheit lernt leider nichts dazu.

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • Tagebuch

  • Tagebuch

    1. Tagebuch