• Soul Beach (Band 1) – Frostiges Paradies
  • Soul Beach (Band 1) – Frostiges Paradies
Soul Beach Band 1

Soul Beach (Band 1) – Frostiges Paradies

Mystery-Thriller für Jugendliche ab 13 Jahre

Buch (Gebundene Ausgabe)

5,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

„Gelungene Mischung aus Thriller, Mystery und Fantasy. So fern der Realität die Geschichte auch ist, sie fasziniert und regt zum Nachdenken an – übers Jenseits, über Mobbing und das Streben nach Schönheit.“ Nina Daebel, Münchner Merkur „Die spannende Geschichte ist fesselnd geschrieben, flüssig zu lesen und bekommt durch den Gruselfaktor das gewisse Etwas. Das macht Lust auf den nächsten Teil.“ Melanie Dorweiler, Kölner Stadt-Anzeiger „Autorin Kate Harrison schafft es im ersten Teil ihrer Trilogie allein mit Worten, eine düstere Atmosphäre zu schaffen, passend zum schwarzen Seitenschnitt des Buches. ‘Soul Beach‘ ist ein gelungener Mix aus Thriller, Mystery und Liebesgeschichte, der Lust auf die Fortsetzung macht.“ Daniela Fischer, Augsburger Allgemeine „‘Soul Beach‘ bietet Identifikationspotenzial für junge Mädchen, die gute und spannende Unterhaltung suchen. Die differenziert angelegten Themen Soziale Netzwerke und Kommunikation regen die Selbstreflexion an und fordern zur eigenen Standortbestimmung heraus.“ Heike Byn, 1000 und 1 Buch „Autorin Kate Harrison spielt geschickt mit zwei Welten und lässt diese mehr und mehr verschwimmen.“ buch aktuell „Ausgesprochen vielversprechend!“ Maren Bonacker, Buchjournal „Spannender Schmöker!“ Melanie Schindlbeck, BRAVO Girl! „Die Bücher ziehen den Leser von der ersten Seite an in Bann.“ Maren Bonacker, börsenblatt

Gelungene Mischung aus Thriller, Mystery und Fantasy. So fern der Realität die Geschichte auch ist, sie fasziniert und regt zum Nachdenken an – übers Jenseits, über Mobbing und das Streben nach Schönheit.“ Nina Daebel, Münchner Merkur
„Die spannende Geschichte ist fesselnd geschrieben, flüssig zu lesen und bekommt durch den Gruselfaktor das gewisse Etwas. Das macht Lust auf den nächsten Teil.“ Melanie Dorweiler, Kölner Stadt-Anzeiger
„Autorin Kate Harrison schafft es im ersten Teil ihrer Trilogie allein mit Worten, eine düstere Atmosphäre zu schaffen, passend zum schwarzen Seitenschnitt des Buches. ‘Soul Beach‘ ist ein gelungener Mix aus Thriller, Mystery und Liebesgeschichte, der Lust auf die Fortsetzung macht.“ Daniela Fischer, Augsburger Allgemeine
„‘Soul Beach‘ bietet Identifikationspotenzial für junge Mädchen, die gute und spannende Unterhaltung suchen. Die differenziert angelegten Themen Soziale Netzwerke und Kommunikation regen die Selbstreflexion an und fordern zur eigenen Standortbestimmung heraus.“ Heike Byn, 1000 und 1 Buch
„Autorin Kate Harrison spielt geschickt mit zwei Welten und lässt diese mehr und mehr verschwimmen.“ buch aktuell
„Ausgesprochen vielversprechend!“ Maren Bonacker, Buchjournal
„Spannender Schmöker!“ Melanie Schindlbeck, BRAVO Girl!
„Die Bücher ziehen den Leser von der ersten Seite an in Bann.“ Maren Bonacker, börsenblatt

Ursprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach ihre erste Jugendbuch-Trilogie. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.06.2013

Herausgeber

Loewe Jugendbücher

Verlag

Loewe

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22,3/15,7/4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.06.2013

Herausgeber

Loewe Jugendbücher

Verlag

Loewe

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22,3/15,7/4 cm

Gewicht

628 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Soulbeach

Übersetzer

  • Jessika Komina
  • Sandra Knuffinke

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7855-7386-0

Weitere Bände von Soul Beach

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mit interessanter Story & flüssigem Schreibstil

Bewertung am 26.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der ganz gute Auftakt der Mystery-Reihe »Soul Beach«, in dem die Schülerin Alice nach dem Tod ihrer erfolgreichen Schwester Meggie total verzweifelt ist. Jene wurde nämlich ermordet und der Fall bleibt seit Monaten unaufgeklärt. Doch dann bekommt sie von der Mailadresse ihrer Schwester die Einladung zur Website »Soul Beach« geschickt. Zuerst hält sie das Ganze für Spam und einen schlechten Scherz, doch als sie wirklich auf den Einladungslink klickt, muss sie feststellen, dass ihre tote Schwester plötzlich mit vielen anderen schönen und toten Jugendlichen an einem virtuellen Strand weiter existiert und sie sogar mit ihr reden kann. Fasziniert taucht Alice immer weiter in die digitale Wunderwelt ein und macht sich mit der Zeit daran, die Todesumstände um einige der Strand-Bewohner aufzuklären - denn nicht jeder ist glücklich in dem scheinbar perfekten Paradies. Die Idee der Geschichte ist relativ abwechslungsreich und so taucht man gern und neugierig in die Story ein. Der Schreibstil, der aus Alice' Sicht erzählt, liest sich dabei wirklich sehr einfach und leicht, so dass man schnell voran kommt und sich durchaus unterhalten fühlt. Der Plot an sich lässt allerdings noch einiges offen, was für einen ersten Band aber eigentlich okay und in Anbetracht der Situation der Protagonistin auch realistisch ist. Einige Stellen waren jedenfalls ganz interessant, wenn es auch nicht super spannend wird, und es wurde eine potenziell gute Ausgangssituation für den nächsten Band herausgearbeitet, so dass man durchaus neugierig darauf ist. Auch die Protagonisten sind ganz nett, wenn auf ihnen selbst auch nicht der Fokus liegt und sie deswegen nicht soo tief ausgearbeitet sind. Insgesamt also ein relativ unterhaltsamer Reihenauftakt für alle, die Mystery-Jugendbücher mögen. Und obwohl es in diesem Band bis zuletzt noch nicht völlig mitreißend wird, hat die Reihe durchaus noch Potenzial und man kann also mal reinlesen.

Mit interessanter Story & flüssigem Schreibstil

Bewertung am 26.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der ganz gute Auftakt der Mystery-Reihe »Soul Beach«, in dem die Schülerin Alice nach dem Tod ihrer erfolgreichen Schwester Meggie total verzweifelt ist. Jene wurde nämlich ermordet und der Fall bleibt seit Monaten unaufgeklärt. Doch dann bekommt sie von der Mailadresse ihrer Schwester die Einladung zur Website »Soul Beach« geschickt. Zuerst hält sie das Ganze für Spam und einen schlechten Scherz, doch als sie wirklich auf den Einladungslink klickt, muss sie feststellen, dass ihre tote Schwester plötzlich mit vielen anderen schönen und toten Jugendlichen an einem virtuellen Strand weiter existiert und sie sogar mit ihr reden kann. Fasziniert taucht Alice immer weiter in die digitale Wunderwelt ein und macht sich mit der Zeit daran, die Todesumstände um einige der Strand-Bewohner aufzuklären - denn nicht jeder ist glücklich in dem scheinbar perfekten Paradies. Die Idee der Geschichte ist relativ abwechslungsreich und so taucht man gern und neugierig in die Story ein. Der Schreibstil, der aus Alice' Sicht erzählt, liest sich dabei wirklich sehr einfach und leicht, so dass man schnell voran kommt und sich durchaus unterhalten fühlt. Der Plot an sich lässt allerdings noch einiges offen, was für einen ersten Band aber eigentlich okay und in Anbetracht der Situation der Protagonistin auch realistisch ist. Einige Stellen waren jedenfalls ganz interessant, wenn es auch nicht super spannend wird, und es wurde eine potenziell gute Ausgangssituation für den nächsten Band herausgearbeitet, so dass man durchaus neugierig darauf ist. Auch die Protagonisten sind ganz nett, wenn auf ihnen selbst auch nicht der Fokus liegt und sie deswegen nicht soo tief ausgearbeitet sind. Insgesamt also ein relativ unterhaltsamer Reihenauftakt für alle, die Mystery-Jugendbücher mögen. Und obwohl es in diesem Band bis zuletzt noch nicht völlig mitreißend wird, hat die Reihe durchaus noch Potenzial und man kann also mal reinlesen.

Eher für jüngere Leser

KittyCatina am 11.02.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alice's Schwester Megan ist tot, ermordet. Doch dann bekommt sie ausgerechnet am Tag der Beerdigung eine mysteriöse E-Mail. Von Megan. Zuerst glaubt Alice an einen schlechten Scherz, aber dann erhält sie eine Einladung zum Soul Beach, einer virtuellen Welt, in der die Verstorbenen weiter leben. Nur warum sind dort ausschließlich junge, gut aussehende Menschen? Und noch eine Frage beschäftigt Alice sehr. Wer hat Megan umgebracht? Endlich habe ich es mal wieder geschafft, ein Buch in die Hand zu nehmen, welches schon viel zu lange ungelesen in meinem Regal stand. Und wahrscheinlich hätte ich es schon viel eher tun sollen, denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich für manche Geschichten wohl doch schon zu alt bin. Doch erst einmal zum Schreibstil. Dieser ist für ein Jugendbuch vollkommen angemessen. Man kommt recht gut durch das Buch, weil es einfach und gut verständlich geschrieben ist. Außerdem sind die Kapitel ziemlich kurz, wodurch man doch auch einmal ein Kapitel mehr liest. Die Handlung allerdings hat mir nur eher mittelmäßig gefallen, was vor allem daran lag, dass sie mich nicht durchgehend packen konnte. Manchmal ist mir einfach zu wenig passiert und es wurde dann schnell langweilig. Dazu kommt die Beschreibung des Soul Beachs, welche meiner Meinung nach, so gar nicht gelungen ist, ebenso die eingebundene Liebesgeschichte. Leider wirkte alles doch sehr unrealistisch und überhaupt nicht logisch. Außerdem merkt man der Geschichte einfach an, dass sie für ein noch sehr junges Publikum geschrieben wurde. Es fehlt einfach an einer durchgehend steigenden Spannung. Allerdings muss ich der Geschichte zu Gute halten, dass ich bis jetzt so gar keine Ahnung habe, wer für Meggies Tod verantwortlich sein könnte. Natürlich gibt es eins zwei Leute, die dafür verantwortlich sein könnten, aber ich habe immer wieder Zweifel. In dieser Hinsicht bin ich wirklich gespannt, wie es in Band zwei weiter gehen wird. Auch eher mittelmäßig fand ich leider die Charaktere. Bis auf ein paar wenige Nebencharaktere fand ich nämlich gerade Alice ziemlich nichtssagend. Meggie hingegen war für mich absolut nicht zu greifen. Einerseits wird sie als absolutes Klischee beschrieben, andererseits verhält sie sich aber gar nicht so, Soul Beach hin oder her. Durchaus interessant hingegen fand ich Lewis, der mir zwar ein Rätsel ist, aber ein spannendes und auch über Danny würde ich gern noch mehr erfahren, obwohl, oder gerade weil, er sich durchaus komisch benimmt. Alles in Allem fand ich den ersten Band der Reihe in Ordnung, würde ihn aber nicht unbedingt weiterempfehlen. Dennoch werde ich dem zweiten Band auf jeden Fall noch eine Chance geben, weil ich doch irgendwie wissen will, wie es weiter geht.

Eher für jüngere Leser

KittyCatina am 11.02.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alice's Schwester Megan ist tot, ermordet. Doch dann bekommt sie ausgerechnet am Tag der Beerdigung eine mysteriöse E-Mail. Von Megan. Zuerst glaubt Alice an einen schlechten Scherz, aber dann erhält sie eine Einladung zum Soul Beach, einer virtuellen Welt, in der die Verstorbenen weiter leben. Nur warum sind dort ausschließlich junge, gut aussehende Menschen? Und noch eine Frage beschäftigt Alice sehr. Wer hat Megan umgebracht? Endlich habe ich es mal wieder geschafft, ein Buch in die Hand zu nehmen, welches schon viel zu lange ungelesen in meinem Regal stand. Und wahrscheinlich hätte ich es schon viel eher tun sollen, denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich für manche Geschichten wohl doch schon zu alt bin. Doch erst einmal zum Schreibstil. Dieser ist für ein Jugendbuch vollkommen angemessen. Man kommt recht gut durch das Buch, weil es einfach und gut verständlich geschrieben ist. Außerdem sind die Kapitel ziemlich kurz, wodurch man doch auch einmal ein Kapitel mehr liest. Die Handlung allerdings hat mir nur eher mittelmäßig gefallen, was vor allem daran lag, dass sie mich nicht durchgehend packen konnte. Manchmal ist mir einfach zu wenig passiert und es wurde dann schnell langweilig. Dazu kommt die Beschreibung des Soul Beachs, welche meiner Meinung nach, so gar nicht gelungen ist, ebenso die eingebundene Liebesgeschichte. Leider wirkte alles doch sehr unrealistisch und überhaupt nicht logisch. Außerdem merkt man der Geschichte einfach an, dass sie für ein noch sehr junges Publikum geschrieben wurde. Es fehlt einfach an einer durchgehend steigenden Spannung. Allerdings muss ich der Geschichte zu Gute halten, dass ich bis jetzt so gar keine Ahnung habe, wer für Meggies Tod verantwortlich sein könnte. Natürlich gibt es eins zwei Leute, die dafür verantwortlich sein könnten, aber ich habe immer wieder Zweifel. In dieser Hinsicht bin ich wirklich gespannt, wie es in Band zwei weiter gehen wird. Auch eher mittelmäßig fand ich leider die Charaktere. Bis auf ein paar wenige Nebencharaktere fand ich nämlich gerade Alice ziemlich nichtssagend. Meggie hingegen war für mich absolut nicht zu greifen. Einerseits wird sie als absolutes Klischee beschrieben, andererseits verhält sie sich aber gar nicht so, Soul Beach hin oder her. Durchaus interessant hingegen fand ich Lewis, der mir zwar ein Rätsel ist, aber ein spannendes und auch über Danny würde ich gern noch mehr erfahren, obwohl, oder gerade weil, er sich durchaus komisch benimmt. Alles in Allem fand ich den ersten Band der Reihe in Ordnung, würde ihn aber nicht unbedingt weiterempfehlen. Dennoch werde ich dem zweiten Band auf jeden Fall noch eine Chance geben, weil ich doch irgendwie wissen will, wie es weiter geht.

Unsere Kund*innen meinen

Soul Beach (Band 1) – Frostiges Paradies

von Kate Harrison

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Milena König

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Milena König

Thalia Kassel

Zum Portrait

4/5

Alice erhält eine E-Mail von ihrer verstorbenen Schwester...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was für eine tolle Idee für eine Geschichte! Der Soul Beach ist ein Strand, an den die Seelen der Verstorbenen gehen können, die noch offene Rechungen haben. Dort können sie nämlich Kontakt zu ihren Hinterbliebenen aufnehmen und die Dinge, die sie noch festhalten, eventuell begradigen. Total spannend, das Leben nach dem Tod mit der virtuellen Welt zu verknüpfen, wenn auch etwas gruselig. Hier kommt definitiv keine Langweile auf!
4/5

Alice erhält eine E-Mail von ihrer verstorbenen Schwester...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was für eine tolle Idee für eine Geschichte! Der Soul Beach ist ein Strand, an den die Seelen der Verstorbenen gehen können, die noch offene Rechungen haben. Dort können sie nämlich Kontakt zu ihren Hinterbliebenen aufnehmen und die Dinge, die sie noch festhalten, eventuell begradigen. Total spannend, das Leben nach dem Tod mit der virtuellen Welt zu verknüpfen, wenn auch etwas gruselig. Hier kommt definitiv keine Langweile auf!

Milena König
  • Milena König
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gabi Küsgen

Gabi Küsgen

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

4/5

Limbus

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist bekannt, dass Tote, bei denen noch etwas zu erledigen ist, in einem Zwischenreich (Limbus) landen. Normalerweise senden sie allerdings keine mails von dort. Alice erhält eine mail von ihrer toten Schwester mit der Aufforderung, sie am Soul Beach zu besuchen. Das Tor öffnet sich durch einen Mausklick und Alice landet in einer verzauberten Welt, die sie bald magisch in ihren Bann zieht. Alle Toten dort sind schön und jung und es herrscht ewig Party - aber nur an der Oberfläche! Alice ist hin und her gerissen zwischen der elektrisierenden Stimmung am Strand und dem Wunsch, ihrer Schwester und den anderen verlorenen Seelen zu helfen. Tragischerweise verliebt sie sich obendrein in einen der Ge"strandeten". Spannender Mystery-Thriller, ab 13 J.
4/5

Limbus

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist bekannt, dass Tote, bei denen noch etwas zu erledigen ist, in einem Zwischenreich (Limbus) landen. Normalerweise senden sie allerdings keine mails von dort. Alice erhält eine mail von ihrer toten Schwester mit der Aufforderung, sie am Soul Beach zu besuchen. Das Tor öffnet sich durch einen Mausklick und Alice landet in einer verzauberten Welt, die sie bald magisch in ihren Bann zieht. Alle Toten dort sind schön und jung und es herrscht ewig Party - aber nur an der Oberfläche! Alice ist hin und her gerissen zwischen der elektrisierenden Stimmung am Strand und dem Wunsch, ihrer Schwester und den anderen verlorenen Seelen zu helfen. Tragischerweise verliebt sie sich obendrein in einen der Ge"strandeten". Spannender Mystery-Thriller, ab 13 J.

Gabi Küsgen
  • Gabi Küsgen
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Soul Beach (Band 1) – Frostiges Paradies

von Kate Harrison

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Soul Beach (Band 1) – Frostiges Paradies
  • Soul Beach (Band 1) – Frostiges Paradies