Ernst Ortlepp und die Zensur

Ernst Ortlepp und die Zensur

10,57 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

In der Neuauflage dieses Buches habe ich mich auf Tatsachen zu Ernst Ortlepp und der Zensur beschränkt. Nach umfangreichen Recherchen ist es mir gelungen, weiteres Material zusammenzutragen, sodass sich der Leser ein umfangreiches Bild über die Schwierigkeiten der Schriftsteller im Umgang mit den Zensurgesetzen von 1819, den Karlsbader Beschlüssen, machen kann. Dazu beschreibe ich die Organisation der Zensur in Preußen und Sachsen, skizziere das Leben Ernst Ortlepps in Leipzig, schildere seine Mitarbeit an der Zeitschrift Der Komet, in der er seine Gedichte publizieren konnte, zitiere eine »Charakteristik der Censur«, belege anhand der Zensurakten das Verbot seiner Gedichte und Schriften in Preußen, Sachsen, Württemberg und dem angrenzenden Ausland, dokumentiere entsprechende Zeitungsartikel, berichte aus preußischen Zensurakten von 1845 und ergänze die Ausgabe mit dem Faksimile des zensierten »Pfingstgedicht für Europa«, danach folgt eine Abschrift des Gedichtes »Fieschi, ein poëtisches Nachtstück«.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    16 - 18 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    26.07.2013

  • Herausgeber Manfred Neuhaus
  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    140

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    16 - 18 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    26.07.2013

  • Herausgeber Manfred Neuhaus
  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    140

  • Maße (L/B/H)

    21/14,8/0,8 cm

  • Gewicht

    224 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-8442-6293-3

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Ernst Ortlepp und die Zensur