Die Entzifferung der Schmetterlinge

Die Entzifferung der Schmetterlinge

Roman

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Entzifferung der Schmetterlinge

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.04.2013

Verlag

dtv

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.04.2013

Verlag

dtv

Seitenzahl

224 (Printausgabe)

Dateigröße

1501 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783423415637

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Beachtenswerte Hoffnungslosigkeit

Uli Geißler aus Fürth am 01.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der intelligente, aber sehr zurückhaltende und letztlich übersehene Junge Peter Nauten übersteht schweigsam und unauffällig als ewiger Sonderling Schul- und Studienzeit. Beziehungen zu Anderen entstehen nicht und selbst die kurz aufflammende Idee einer Verliebtheit in die passiv erlebte Ferienbekanntschaft zu Elisabeth zerrinnt zu einem bloßen Sehnsuchtstrugbild. Auch in späteren Jahren, in welchen der Protagonist unterschiedlichste Aufgaben und Tätigkeiten auszuüben versucht, ändert sich an dem so Ereignislosen Leben Nautens nichts. Kein Wunder, dass er selbst mit seiner eher zufällig getroffenen Entscheidung für das Studium Alter Sprachen glücklich ist, geschweige irgendetwas bewegen kann. Er bleibt in seiner belanglosen, unscheinbaren Gedanken- und Lebenswelt gefangen. Diese geradezu Lebenslethargie wallt ein wenig auf, als er sich in der Idee versteift, die merkwürdigen Zeichnungen von Schmetterlingsflügeln als eine bislang unentdeckte Schrift zu entschlüsseln. Der Code der Naturgegebenen Zeichen könnte von ihm in ihrer symbolischen Bedeutung entziffert werden und ihn als Forscher und Dekodierer unsterblich machen. Beharrlich sammelt, betrachtet, experimentiert und prüft Nauten seine tierischen Fundstücke, ohne dabei auch nur eine sinnvolle Erkenntnis zu gewinnen. Es gibt einfach kein Licht, keinen Fortschritt, keine Entwicklung zu erkennen. Da wundert auch das passende Ende nicht. So bleibt die Geschichte trotz wirklich feiner und wertvoller Formulierungen in der Melancholie der Geschichte stecken und leider ohne nachhaltige Bedeutung.

Beachtenswerte Hoffnungslosigkeit

Uli Geißler aus Fürth am 01.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der intelligente, aber sehr zurückhaltende und letztlich übersehene Junge Peter Nauten übersteht schweigsam und unauffällig als ewiger Sonderling Schul- und Studienzeit. Beziehungen zu Anderen entstehen nicht und selbst die kurz aufflammende Idee einer Verliebtheit in die passiv erlebte Ferienbekanntschaft zu Elisabeth zerrinnt zu einem bloßen Sehnsuchtstrugbild. Auch in späteren Jahren, in welchen der Protagonist unterschiedlichste Aufgaben und Tätigkeiten auszuüben versucht, ändert sich an dem so Ereignislosen Leben Nautens nichts. Kein Wunder, dass er selbst mit seiner eher zufällig getroffenen Entscheidung für das Studium Alter Sprachen glücklich ist, geschweige irgendetwas bewegen kann. Er bleibt in seiner belanglosen, unscheinbaren Gedanken- und Lebenswelt gefangen. Diese geradezu Lebenslethargie wallt ein wenig auf, als er sich in der Idee versteift, die merkwürdigen Zeichnungen von Schmetterlingsflügeln als eine bislang unentdeckte Schrift zu entschlüsseln. Der Code der Naturgegebenen Zeichen könnte von ihm in ihrer symbolischen Bedeutung entziffert werden und ihn als Forscher und Dekodierer unsterblich machen. Beharrlich sammelt, betrachtet, experimentiert und prüft Nauten seine tierischen Fundstücke, ohne dabei auch nur eine sinnvolle Erkenntnis zu gewinnen. Es gibt einfach kein Licht, keinen Fortschritt, keine Entwicklung zu erkennen. Da wundert auch das passende Ende nicht. So bleibt die Geschichte trotz wirklich feiner und wertvoller Formulierungen in der Melancholie der Geschichte stecken und leider ohne nachhaltige Bedeutung.

Unsere Kund*innen meinen

Die Entzifferung der Schmetterlinge

von Stefan aus dem Siepen

3.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Entzifferung der Schmetterlinge