Aufgestrichen

Aufstriche, Cremes und Dips mit viel Geschmack

Rosemarie Zehetgruber

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,49
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Eine Rezeptsammlung mit vielen alltagstauglichen Aufstrichideen für die ganze Familie.
Allen, die eine abwechslungsreiche und gesunde Alternative zu Butter, Wurst und Käse suchen,
verrät die Autorin ihre besten Rezepte für klassische, schnelle, extravagante und süße Toppings.
Verführerische Fotos von Miguel Dieterich machen das Buch zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Produktdetails

Verkaufsrang 75756
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 01.03.2011
Verlag Cadmos Verlag GmbH
Seitenzahl 96 (Printausgabe)
Dateigröße 2433 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783840465093

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Leckere Ideen

peedee am 03.11.2017

Bewertet: eBook (ePUB)

Reihe Hausgemacht, Aufgestrichen: Es muss nicht immer Butter und Konfitüre aufs Brot – auch nicht Schokoladenaufstrich oder Wurst. Es gibt so viele leckere Aufstriche, die mit wenig Aufwand schnell selbst zubereitet sind. Die Autorin stellt klassische, extravagante und süsse Aufstriche vor. Erster Eindruck: Ein appetitanregendes Cover – gefällt mir gut. „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.“ (Ludwig Marcuse) Das ist wohl wahr, denn obwohl ich ein grosser Brotliebhaber bin, mag ich es doch auch gerne, wenn es zuweilen mit etwas belegt, bestrichen ist. Daher war ich gespannt, welche Ideen mir die Autorin liefert – ich bin in dieser Hinsicht manchmal etwas zu phantasielos oder auch zu eingefahren. Die Rezepte sind z.B. in „Klassiker“, „Schnell & Gut“, „Extravagant“, „Süsses“ eingeteilt. Die Autorin ist Österreicherin und das merkt man den Rezepten selbstverständlich an (und das soll auch so sein): Es werden z.B. Topfen, Kren, Karfiol oder Marillen genannt. Im Anhang findet sich ein „Kleiner Küchendolmetscher“ – sehr hilfreich. Die Rezepte sind gut beschrieben, einfach zuzubereiten. Ich habe einen klassischen Kräuteraufstrich zubereitet: Quark, Joghurt, mit vielen verschiedenen Kräutern, Knoblauch, diverse Gewürze. Mit Brot schmeckte es sehr gut, aber das nächste Mal würde ich dieses Rezept zu Pellkartoffeln machen (eher etwas flüssig). Des Weiteren habe ich den Champignonaufstrich ausprobiert: Dabei habe ich der vegetarischen Variante noch Speckwürfel hinzugefügt. Einerseits auf dem Brot sehr lecker und andererseits habe ich den Alternativvorschlag für eine Füllung von gegrillten Champignonköpfen getestet: Die Champignonköpfe gewürzt, mit Olivenöl bestrichen, die Fülle hineingestrichen und ca. 5 – 6 Minuten im Backofen gegrillt. In den letzten 2 Minuten noch etwas Käse hinzugegeben. Dazu einen Tomatensalat – was soll ich sagen? Hat mir sehr gemundet. Ein vielversprechender Einstieg; ich vergebe gerne 5 Sterne.

5/5

Leckere Ideen

peedee am 03.11.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Reihe Hausgemacht, Aufgestrichen: Es muss nicht immer Butter und Konfitüre aufs Brot – auch nicht Schokoladenaufstrich oder Wurst. Es gibt so viele leckere Aufstriche, die mit wenig Aufwand schnell selbst zubereitet sind. Die Autorin stellt klassische, extravagante und süsse Aufstriche vor. Erster Eindruck: Ein appetitanregendes Cover – gefällt mir gut. „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.“ (Ludwig Marcuse) Das ist wohl wahr, denn obwohl ich ein grosser Brotliebhaber bin, mag ich es doch auch gerne, wenn es zuweilen mit etwas belegt, bestrichen ist. Daher war ich gespannt, welche Ideen mir die Autorin liefert – ich bin in dieser Hinsicht manchmal etwas zu phantasielos oder auch zu eingefahren. Die Rezepte sind z.B. in „Klassiker“, „Schnell & Gut“, „Extravagant“, „Süsses“ eingeteilt. Die Autorin ist Österreicherin und das merkt man den Rezepten selbstverständlich an (und das soll auch so sein): Es werden z.B. Topfen, Kren, Karfiol oder Marillen genannt. Im Anhang findet sich ein „Kleiner Küchendolmetscher“ – sehr hilfreich. Die Rezepte sind gut beschrieben, einfach zuzubereiten. Ich habe einen klassischen Kräuteraufstrich zubereitet: Quark, Joghurt, mit vielen verschiedenen Kräutern, Knoblauch, diverse Gewürze. Mit Brot schmeckte es sehr gut, aber das nächste Mal würde ich dieses Rezept zu Pellkartoffeln machen (eher etwas flüssig). Des Weiteren habe ich den Champignonaufstrich ausprobiert: Dabei habe ich der vegetarischen Variante noch Speckwürfel hinzugefügt. Einerseits auf dem Brot sehr lecker und andererseits habe ich den Alternativvorschlag für eine Füllung von gegrillten Champignonköpfen getestet: Die Champignonköpfe gewürzt, mit Olivenöl bestrichen, die Fülle hineingestrichen und ca. 5 – 6 Minuten im Backofen gegrillt. In den letzten 2 Minuten noch etwas Käse hinzugegeben. Dazu einen Tomatensalat – was soll ich sagen? Hat mir sehr gemundet. Ein vielversprechender Einstieg; ich vergebe gerne 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Aufgestrichen

von Rosemarie Zehetgruber

5.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0