Heliosphere 2265 - Band 8: Getrennte Wege (Science Fiction)
Heliosphere 2265 Band 8

Heliosphere 2265 - Band 8: Getrennte Wege (Science Fiction)

eBook

2,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Heliosphere 2265 - Band 8: Getrennte Wege (Science Fiction)

Ebenfalls verfügbar als:

eBook

eBook

ab 2,49 €

Beschreibung

Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten bekannten treffen.
Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig.

Dies ist der achte Roman aus der Serie "Heliosphere 2265"

Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.06.2013

Illustrator

Nicole Böhm + weitere

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

17.06.2013

Illustrator

  • Nicole Böhm
  • Anja Dyck

Verlag

Greenlight Press

Seitenzahl

100 (Printausgabe)

Dateigröße

1436 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783944652214

Weitere Bände von Heliosphere 2265

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine spannende Fortsetzung mit neuen Missionen!

The Librarian am 09.04.2017

Bewertet: eBook (ePUB)

"Der E.C. hob eine Waffe. Ein Schuss. Dunkelheit." - Zitat aus dem Buch Es handelt sich hier um den 8. Band der Serie "Heliosphere 2265" von Andreas Suchanek. ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der die vorherigen Bände noch nicht gelesen hat, könnte es zu Spoiler kommen! Zum Cover: Bei diesem Cover mag ich die Farbgestaltung am liebsten. Natürlich wurden die Motive gut gewählt. Nur hat mich die Farbgestaltung mehr überzeugt. Inhalt: Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig. Zum Inhalt: Die Hyperion ist gerettet und wird wieder in Stand gesetzt. Die letzten Ereignisse haben viele Opfer gefordert und die Crew ist fix und fertig. Santana Pendergast schickt Captain Cross und Alpha 365 auf eine lebensgefährliche Mission um endlich einen Weg zu finden, die Kommandochips zu entfernen. Unterdessen sind Tess und Lukas auf ihrer eigenen Mission, auch diese ist nicht ungefährlich, sie können jederzeit entdeckt werden. Dann passiert ein folgenschwerer Verrat. Und auch bei Cross und Alpha 365 geht einiges schief. Können sie dem Unvermeidlichen entkommen? Rasant geht es weiter und Andreas Suchanek schickt unsere Helden auf weitere lebensgefährliche Missionen. Er macht es unseren Protagonisten wieder nicht leicht, Gefahr und Verrat spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Auch diesmal ist der Schreibstil des Autora angenehm flüssig, er setzt die Geschichte geschickt fort. Die Handlungsstränge laufen parallel weiter und wir erleben zwei Missionen, die es in sich haben. Eine davon wird im nächsten Band weiterlaufen. Der Ausgang ungewiss. Wieder habe ich die Geschichte mich Spannung verfolgt. Ich fieberte mit Cross und Alpha 365 und wollte nicht glauben, was sie dort alles erfahren. Es ist unglaublich zu was Sjöberg alles fähig ist und noch tun wird. Klar ist, dass noch einiges auf unsere Helden zu kommen wird. Einen kleinen Hoffnungsfunken gibt es allerdings am Ende des Bandes. Mein Fazit: Dies ist wieder eine spannende und gute Fortsetzung der Reihe. Wir bekommen ein paar Antworten. Die Missionen sind actionreich und sehr gut beschrieben. Man verfolgt die Geschichte fieberhaft!

Eine spannende Fortsetzung mit neuen Missionen!

The Librarian am 09.04.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

"Der E.C. hob eine Waffe. Ein Schuss. Dunkelheit." - Zitat aus dem Buch Es handelt sich hier um den 8. Band der Serie "Heliosphere 2265" von Andreas Suchanek. ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der die vorherigen Bände noch nicht gelesen hat, könnte es zu Spoiler kommen! Zum Cover: Bei diesem Cover mag ich die Farbgestaltung am liebsten. Natürlich wurden die Motive gut gewählt. Nur hat mich die Farbgestaltung mehr überzeugt. Inhalt: Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig. Zum Inhalt: Die Hyperion ist gerettet und wird wieder in Stand gesetzt. Die letzten Ereignisse haben viele Opfer gefordert und die Crew ist fix und fertig. Santana Pendergast schickt Captain Cross und Alpha 365 auf eine lebensgefährliche Mission um endlich einen Weg zu finden, die Kommandochips zu entfernen. Unterdessen sind Tess und Lukas auf ihrer eigenen Mission, auch diese ist nicht ungefährlich, sie können jederzeit entdeckt werden. Dann passiert ein folgenschwerer Verrat. Und auch bei Cross und Alpha 365 geht einiges schief. Können sie dem Unvermeidlichen entkommen? Rasant geht es weiter und Andreas Suchanek schickt unsere Helden auf weitere lebensgefährliche Missionen. Er macht es unseren Protagonisten wieder nicht leicht, Gefahr und Verrat spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Auch diesmal ist der Schreibstil des Autora angenehm flüssig, er setzt die Geschichte geschickt fort. Die Handlungsstränge laufen parallel weiter und wir erleben zwei Missionen, die es in sich haben. Eine davon wird im nächsten Band weiterlaufen. Der Ausgang ungewiss. Wieder habe ich die Geschichte mich Spannung verfolgt. Ich fieberte mit Cross und Alpha 365 und wollte nicht glauben, was sie dort alles erfahren. Es ist unglaublich zu was Sjöberg alles fähig ist und noch tun wird. Klar ist, dass noch einiges auf unsere Helden zu kommen wird. Einen kleinen Hoffnungsfunken gibt es allerdings am Ende des Bandes. Mein Fazit: Dies ist wieder eine spannende und gute Fortsetzung der Reihe. Wir bekommen ein paar Antworten. Die Missionen sind actionreich und sehr gut beschrieben. Man verfolgt die Geschichte fieberhaft!

Rezension zu "Heliosphere - 8 - Getrennte Wege"

Zsadista am 28.11.2016

Bewertet: eBook (ePUB)

Zunächst hat es die HYPERION und ihre Besatzung geschafft. Sie wurde durch Admiral Santana Pendergast gerettet. Doch das Schiff ist ziemlich angeschlagen und muss zuerst einmal repariert werden. Was nicht einfach ist, da die Raumschiffwerften und das passende Material fehlen. Die Rebellen haben nur noch ihre eigenen Schiffe um die Löcher der HYPERION zu stopfen. Unterdessen müssen sich einige auf gefährliche Missionen begeben. Cpf. Cross und Alpha 365 versuchen zum einen ein Heilmittel für Noriko zu beschaffen und zum anderen eine Möglichkeit, die Killchips unschädlich zu machen. Was wirklich nicht einfach ist und die Zeit hängt ihnen im Nacken. Kensington und Akoskin müssen einen anderen speziellen Auftrag erledigen, der sie weit hinter die feindlichen Linien bringt. Wenn ihre Mission scheitert ist dies das Ende der Rebellion. Und weiter ziehen die Machtspielchen von Präsident Sjöberg ihre Kreise. „Heliosphere 2265 – 8 – Getrennte Wege“ ist der achte Band der Heliosphere Saga aus der Feder des Autors Andreas Suchanek. Der achte Band setzt die Spannung des siebten Bandes ohne Luft zu holen fort. Der Unterschied der beiden Parteien wird immer deutlicher. Der verzweifelte Kampf der Rebellen zu der Übermacht von Präsident Sjöberg. Man kämpft und hofft regelrecht mit, dass die Missionen der Rebellen Erfolg haben mögen. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie das wäre, wenn man unter der Knute von Sjöberg leben müsste. Wobei dies auch ganz gut einiges vom momentanen Weltgeschehen widerspiegelt. Auch unter Kim Jong-Un und solchen machtbesessenen, irren Personen möchte ich nicht leben müssen. In diesem Band bin ich ganz gefesselt von Admiral Santana Pendergast und ihrem Dreadnought TORCH. Im Moment rückt sie für mich ganz in den Vordergrund des Geschehens. Ich mag sie sehr gerne und hoffe, sie schafft ihre Mission. Die Serie hat mich bislang in keiner Weise enttäuscht oder bei mir einen negativen Beigeschmack hinterlassen. Der Schreibstil ist für mich perfekt. Es bedarf nicht mehr an Beschreibungen und Ausführungen. Der Autor hat hier genau die richtige Menge an Informationen getroffen. Die Bücher müssten auch nicht dicker sein, denn dann ist meistens sehr viel Lückenfüllerstoff mit in den Geschichten verwoben. Auch ist das richtige Maß an privaten Geschichten eingehalten. Liebe ist vorhanden, nimmt aber zum Glück keine Übermaße an. Ich hoffe, dieses hohe Maß an gelungenem Inhalt wird bis zum Ende der Serie gehalten. Ich kann dann nur noch sagen … auf zu Band 9 – „Entscheidung bei Nova“!

Rezension zu "Heliosphere - 8 - Getrennte Wege"

Zsadista am 28.11.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Zunächst hat es die HYPERION und ihre Besatzung geschafft. Sie wurde durch Admiral Santana Pendergast gerettet. Doch das Schiff ist ziemlich angeschlagen und muss zuerst einmal repariert werden. Was nicht einfach ist, da die Raumschiffwerften und das passende Material fehlen. Die Rebellen haben nur noch ihre eigenen Schiffe um die Löcher der HYPERION zu stopfen. Unterdessen müssen sich einige auf gefährliche Missionen begeben. Cpf. Cross und Alpha 365 versuchen zum einen ein Heilmittel für Noriko zu beschaffen und zum anderen eine Möglichkeit, die Killchips unschädlich zu machen. Was wirklich nicht einfach ist und die Zeit hängt ihnen im Nacken. Kensington und Akoskin müssen einen anderen speziellen Auftrag erledigen, der sie weit hinter die feindlichen Linien bringt. Wenn ihre Mission scheitert ist dies das Ende der Rebellion. Und weiter ziehen die Machtspielchen von Präsident Sjöberg ihre Kreise. „Heliosphere 2265 – 8 – Getrennte Wege“ ist der achte Band der Heliosphere Saga aus der Feder des Autors Andreas Suchanek. Der achte Band setzt die Spannung des siebten Bandes ohne Luft zu holen fort. Der Unterschied der beiden Parteien wird immer deutlicher. Der verzweifelte Kampf der Rebellen zu der Übermacht von Präsident Sjöberg. Man kämpft und hofft regelrecht mit, dass die Missionen der Rebellen Erfolg haben mögen. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie das wäre, wenn man unter der Knute von Sjöberg leben müsste. Wobei dies auch ganz gut einiges vom momentanen Weltgeschehen widerspiegelt. Auch unter Kim Jong-Un und solchen machtbesessenen, irren Personen möchte ich nicht leben müssen. In diesem Band bin ich ganz gefesselt von Admiral Santana Pendergast und ihrem Dreadnought TORCH. Im Moment rückt sie für mich ganz in den Vordergrund des Geschehens. Ich mag sie sehr gerne und hoffe, sie schafft ihre Mission. Die Serie hat mich bislang in keiner Weise enttäuscht oder bei mir einen negativen Beigeschmack hinterlassen. Der Schreibstil ist für mich perfekt. Es bedarf nicht mehr an Beschreibungen und Ausführungen. Der Autor hat hier genau die richtige Menge an Informationen getroffen. Die Bücher müssten auch nicht dicker sein, denn dann ist meistens sehr viel Lückenfüllerstoff mit in den Geschichten verwoben. Auch ist das richtige Maß an privaten Geschichten eingehalten. Liebe ist vorhanden, nimmt aber zum Glück keine Übermaße an. Ich hoffe, dieses hohe Maß an gelungenem Inhalt wird bis zum Ende der Serie gehalten. Ich kann dann nur noch sagen … auf zu Band 9 – „Entscheidung bei Nova“!

Unsere Kund*innen meinen

Heliosphere 2265 - Band 8: Getrennte Wege (Science Fiction)

von Andreas Suchanek

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Heliosphere 2265 - Band 8: Getrennte Wege (Science Fiction)