Das Fachkonzept zur Ausbildungsreife

Inhaltsverzeichnis

1. Zusammenfassung
2. Einleitung
3. Diskussion um das Konstrukt Ausbildungsreife
3.1 Entwicklung und Lage auf dem Lehrstellenmarkt
3.2 Akteure und Positionen
3.3 Attribution bei mangelnder Ausbildungsreife
3.4 Notwendigkeit einer definierten Ausbildungsreife
4. Entwicklung der Bewerberqualifikation
4.1 Expertenbefragung zur Ausbildungsreife
4.1.1 Leistungsfähigkeit der Lehrstellenbewerber
4.1.2 Gründe und Ursachen der Entwicklung
4.2 Ansatzpunkte zur Steigerung der Ausbildungsreife
5. Kriterienkatalog zur Ausbildungsreife
5.1 Nationaler Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs
5.2 Definition und Abgrenzung
5.2.1 Ausbildungsreife
5.2.2 Berufseignung
5.2.3 Vermittelbarkeit
5.3 Merkmale und Kriterien
5.4 Kritische Punkte zum Ansatz
6. Beurteilung von Ausbildungsreife und beruflicher Eignung
6.1 Beurteilungsgrundlage in der beruflichen Beratung
6.2 Anwendung des Kriterienkatalogs
6.3 Förderungsmöglichkeiten
7. Schlussbemerkung
8. Literaturverzeichnis

Das Fachkonzept zur Ausbildungsreife

Buch (Taschenbuch)

17,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Fachkonzept zur Ausbildungsreife

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,95 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit - Mannheim/Schwerin, Veranstaltung: Berufliche Eignungsdiagnostik, Sprache: Deutsch, Abstract: Jugendlichen wird bei erfolglosen Bewerbungsversuchen oft mangelnde Ausbildungsreife unterstellt. Die Begrifflichkeit der Ausbildungsreife scheint aber dabei verschieden verstanden zu werden, denn die Gründe für einen erfolglosen Übergang von der Schule in den Beruf sind facettenreich. Die veränderten Bedingungen und Anforderungen auf dem Lehrstellenmarkt sowie die geforderte Verbesserung der Bewerberqualifikation seitens der Betriebe veranlassten den Nationalen Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs zu einer schwerpunktmäßigten Untersuchung des Themas Ausbildungsreife. Dabei entstand ein Kriterienkatalog, der die verschiedenen Stufen der beruflichen Eignung klar definiert und dazu mögliche Mängel bei Jugendlichen aufzeigen soll. Obwohl mit diesem Kriterienkatalog Einigkeit zwischen allen beteiligten Akteuren erzielt wurde, stellt die Beurteilung der beruflichen Eignung weiterhin eine große Herausforderung dar. Die Anwendung dieses Konzepts innerhalb der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit wurde bereits erprobt. Weil sie aber abhängig von der Akzeptanz der Arbeitgeber und der Bewerber ist und der spezielle Nutzen noch nicht klar bewiesen werden konnte, sollte die praktische Handhabung des Kriterienkatalogs zur Ausbildungsreife vorerst offen und weiterentwicklungsfähig bleiben.

Thomas Röser, M.A., geb. 1973 in Koblenz, schloss sein Studium in Beschäftigungsorientierter Beratung und Fallmanagement an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) in Mannheim erfolgreich im Jahre 2010 mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts ab. Bereits während des Erststudiums sammelte der Autor erste praktische Erfahrungen in der Berufs- und Laufbahnberatung, sodass er inzwischen auf mehrere Jahre als Berufsberater zurückblicken kann. Im Jahre 2013 schloss der Autor sein berufsbegleitendes Masterstudium in Berufs- und organisationsbezogener Beratungswissenschaft an der Universität Heidelberg erfolgreich ab.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.09.2013

Verlag

GRIN

Seitenzahl

28

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.09.2013

Verlag

GRIN

Seitenzahl

28

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,2 cm

Gewicht

56 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Akademische Schriftenreihe Bd. V233207

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-656-50388-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Das Fachkonzept zur Ausbildungsreife
  • 1. Zusammenfassung
    2. Einleitung
    3. Diskussion um das Konstrukt Ausbildungsreife
    3.1 Entwicklung und Lage auf dem Lehrstellenmarkt
    3.2 Akteure und Positionen
    3.3 Attribution bei mangelnder Ausbildungsreife
    3.4 Notwendigkeit einer definierten Ausbildungsreife
    4. Entwicklung der Bewerberqualifikation
    4.1 Expertenbefragung zur Ausbildungsreife
    4.1.1 Leistungsfähigkeit der Lehrstellenbewerber
    4.1.2 Gründe und Ursachen der Entwicklung
    4.2 Ansatzpunkte zur Steigerung der Ausbildungsreife
    5. Kriterienkatalog zur Ausbildungsreife
    5.1 Nationaler Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs
    5.2 Definition und Abgrenzung
    5.2.1 Ausbildungsreife
    5.2.2 Berufseignung
    5.2.3 Vermittelbarkeit
    5.3 Merkmale und Kriterien
    5.4 Kritische Punkte zum Ansatz
    6. Beurteilung von Ausbildungsreife und beruflicher Eignung
    6.1 Beurteilungsgrundlage in der beruflichen Beratung
    6.2 Anwendung des Kriterienkatalogs
    6.3 Förderungsmöglichkeiten
    7. Schlussbemerkung
    8. Literaturverzeichnis