Die Nebel von Connemara

Die Nebel von Connemara

Roman

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Clara steigt ins Auto und fährt einfach los, ohne ein bestimmtes Ziel vor Augen zu haben. Selbst als sie auf der Fähre nach Irland ist, weiß sie noch immer nicht, wohin die Reise sie führen wird. Da trifft es sich, dass sie auf der Überfahrt den sympathischen Iren Sean kennenlernt, der ihr verspricht, ihr alles über seine Heimat zu verraten, wenn er sie in seinen Heimatort in Connemara mitnimmt. Clara willigt ein und erlebt auf der Fahrt quer durch ein magisches Irland wunderschöne Tage. Als die beiden schließlich in Carna ankommen, beschließt Clara, noch ein paar Tage in dem verschlafenen Nest zu bleiben. Doch als sie eines Abends ein blinkendes Licht auf der nicht weit entfernt liegenden Insel Feenish sieht, ahnt sie nicht, dass sich ihr Schicksal schon bald entscheidend wenden wird. Denn die Insel ist seit Jahrzehnten unbewohnt, die von Wind und Wetter zerstörten Häuser nur noch Ruinen - und das Licht dürfte dort nicht sein ...

Details

Verkaufsrang

29018

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

10.03.2014

Verlag

Piper

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

29018

Erscheinungsdatum

10.03.2014

Verlag

Piper

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

2029 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Das offene Fenster (AT)

Sprache

Deutsch

EAN

9783492962896

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Buch

Bewertung aus Muckendorf-Wipfing am 19.02.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beschreibt auf jeden Fall die irische Landschaft sehr gut, ein Muss für Irlandfans

Tolles Buch

Bewertung aus Muckendorf-Wipfing am 19.02.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beschreibt auf jeden Fall die irische Landschaft sehr gut, ein Muss für Irlandfans

Fesselndes und Mystisches

abetterway am 25.06.2014

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Clara fährt einfach drauf los, ohne Ziel einfach nur auf der Flucht. Sie steht auf der Fähre nach Irland und weiß noch immer nicht wohin, als sie ein jungern Mann anspricht. Sean erzählt ihr von Irland, seinem wunderschönen Land und von einem besonderen Teil de Landes Connemara. Als sie von der Fähre fährt trifft Clara Sean nocheinmal und bietet ihm an ihn nachhause zu fahren, wenn er ihr einen Teil des schönen Irlands zeige. Es geht quer durch Irland und Sean zeigt ihr die schönsten Orte, Clara ist einfach nur begeistert. Also sie schließlich in Seans Heimatort Carna ankommen, beschließt Clara ein paar Tage zu bleiben um einen klaren Kopf zu bekommen. Clara hat eine Gabe die sich anscheinend in Irland besonders stark zeigt. Sie sieht Dinge, Geister, die Vergangenheit... Eine verlassene Insel hat es Ihr angetan, Feenish...dort sieht sie Dinge, besonders das blinkende Licht und das immer offene Fenster in Ihrem Zimmer sind merkwürdig. Sie ahnt noch nicht das das Schciksal der Insel und der Leute die darauf gewohnt haben eng mit Ihrem verbunden ist und sich Ihr Leben bald verändern wird. Meinung Ich liebe dieses Buch. Das Cover hat mich sofort gefangen gehabt. Es ist Mystisch und man möchte das Buch einfach nur lesen. Von der ersten Zeile an hat es mich gefesselt und ich konnte es nur kurze Zeit weglegen. Der Schreibstil ist leicht, spannend und flüssig aber leider ist das Buch zu kurz. Emma Temple versteht es de Umgebung und Landschaft bildlich zu beschreiben als wäre man mittendrinnen. Da ich erst vor kurzem in Irland war konnte ich mich noch mehr einfühlen und ich kann nur bestätigen es schaut dort wirklich so aus. Die beiden Hauptcharaktere sind gut gewählt. Clara die traurige Frau aus Deutschland die auf der Flucht ist, die aber etwas mystisches umgibt und die auf der Suche nach dem Glück ist und Sean den fröhlichen Jungen mit dem kecken Blick der pure Lebensfreude ausstrahlt. Was mich noch gut gefallen hat war die Mischung, als Liebe, Kultur, Geschichte und Lebensfreude. Da das das erste Buch der Autorin war das ich gelesen habe werde ich mir nun die anderen Bücher von ihr auf die Wunschliste setzen. einfach toll zu lesen.

Fesselndes und Mystisches

abetterway am 25.06.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Clara fährt einfach drauf los, ohne Ziel einfach nur auf der Flucht. Sie steht auf der Fähre nach Irland und weiß noch immer nicht wohin, als sie ein jungern Mann anspricht. Sean erzählt ihr von Irland, seinem wunderschönen Land und von einem besonderen Teil de Landes Connemara. Als sie von der Fähre fährt trifft Clara Sean nocheinmal und bietet ihm an ihn nachhause zu fahren, wenn er ihr einen Teil des schönen Irlands zeige. Es geht quer durch Irland und Sean zeigt ihr die schönsten Orte, Clara ist einfach nur begeistert. Also sie schließlich in Seans Heimatort Carna ankommen, beschließt Clara ein paar Tage zu bleiben um einen klaren Kopf zu bekommen. Clara hat eine Gabe die sich anscheinend in Irland besonders stark zeigt. Sie sieht Dinge, Geister, die Vergangenheit... Eine verlassene Insel hat es Ihr angetan, Feenish...dort sieht sie Dinge, besonders das blinkende Licht und das immer offene Fenster in Ihrem Zimmer sind merkwürdig. Sie ahnt noch nicht das das Schciksal der Insel und der Leute die darauf gewohnt haben eng mit Ihrem verbunden ist und sich Ihr Leben bald verändern wird. Meinung Ich liebe dieses Buch. Das Cover hat mich sofort gefangen gehabt. Es ist Mystisch und man möchte das Buch einfach nur lesen. Von der ersten Zeile an hat es mich gefesselt und ich konnte es nur kurze Zeit weglegen. Der Schreibstil ist leicht, spannend und flüssig aber leider ist das Buch zu kurz. Emma Temple versteht es de Umgebung und Landschaft bildlich zu beschreiben als wäre man mittendrinnen. Da ich erst vor kurzem in Irland war konnte ich mich noch mehr einfühlen und ich kann nur bestätigen es schaut dort wirklich so aus. Die beiden Hauptcharaktere sind gut gewählt. Clara die traurige Frau aus Deutschland die auf der Flucht ist, die aber etwas mystisches umgibt und die auf der Suche nach dem Glück ist und Sean den fröhlichen Jungen mit dem kecken Blick der pure Lebensfreude ausstrahlt. Was mich noch gut gefallen hat war die Mischung, als Liebe, Kultur, Geschichte und Lebensfreude. Da das das erste Buch der Autorin war das ich gelesen habe werde ich mir nun die anderen Bücher von ihr auf die Wunschliste setzen. einfach toll zu lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Nebel von Connemara

von Emma Temple

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Nebel von Connemara