Alantua

Alantua

Fantasy-Roman

eBook

1,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Lange hat Kwarren, die Bärenkriegerin und Leibwächterin des Königs von Tallgard, versucht, ihre Vergangenheit zu vergessen. Doch ihr König schickt sie heim nach Alantua. Hier trifft sie auf ihre Schwestern und Kwarren muss sich entscheiden, ob sie vor ihrer Verantwortung weiter davonläuft oder ob sie ihr Schicksal annimmt. Denn im südlichen Nachbarland Kantú erhebt sich ein Mann, dessen Machthunger und Brutalität keine Grenzen kennt. Und dieser strebt nach Rache an Alantua.

Alantua ist ein Fantasy-Roman mit magischen und abenteuerlichen Elementen. Hier rettet kein holder Prinz das Königreich, sondern selbstbewusste Heldinnen, die dem sadistischen Herrscher des Nachbarlandes Kantú entgegentreten.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.10.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.10.2019

Verlag

BookRix GmbH & Co. KG

Seitenzahl

284 (Printausgabe)

Dateigröße

1413 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783730968161

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Drei Leben ... drei Schicksale ... drei starke Frauen!

Avirem aus Österreich am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung Kwarren ist Kriegerin an König Berenbarrs Seite, dem König von Tallgard. Sie ist eine Gestaltenwandlerin - eine Bärin. Unverzeihliches hat sie dazu bewogen ihre Heimat zu verlassen. In ihr ist eine tiefe Trauer und es brodelt unvergessene Wut. Sie ist eine starke Frau, trotzig und stolz. Anyun ist noch ein junges Mädchen. Um ihre magischen Fähigkeiten zu entwickeln, lebt sie bei ihrem Vater auf der Insel der Magier. Die Ausbildung schreitet nur langsam voran und auch zu ihrem Götterglauben hat sie noch nicht gefunden. Ein junges, unsicheres, schüchternes aber sehr sympathisches Mädchen. Phiol hat ihre Familie und ihre Freunde seit Jahren nicht gesehen. Nach einem Erlebnis hat sie sich entschieden ihre Heimat zu verlassen und bei den Amazonen zu Leben. Dunkle Schatten liegen auf ihrer Vergangenheit und ihren Einnerungen die sie geprägt haben. Sie erscheint verletzlich, zerbrechlich und trotzdem stark. "Alantua" ist ein Fantasy Roman und umfasst 289 Seiten. Der Einstieg in das Buch erfordert Aufmerksamkeit, den sehr viele Namen, Bezeichnungen und eine geballte Ladung an Informationen erwarten den Leser. Die Welt die J. T. Bernett in ihrem Debütroman erschaffen hat ist vielseitig und so trifft der Leser auf Gestaltenwandler, Magier, Amazonen und Götter. Es ist sicher nicht für jeden ganz einfach ins Buch zu kommen, jedoch wird die Neugierde sofort geweckt und der Spannungsbogen beginnt sich sogleich aufzubauen. Zwischenpassagen habe ich als ausschweifend empfunden, wenngleich sie den Lesefluss nicht beeinträchtigten und nicht im Übermaß störten. Die Erzählperspektive sowie die Erzählform wechselt. Die Geschichte wird aus Sicht verschiedener Protagonisten geschildert, dabei wird nur von Kwarren in der Ich Perspektive erzählt. Sie lernt der Leser besonders gut kennen. Der Schreibstil der Autorin ist klar, flüssig, bildhaft und angenehm zu lesen. "Alantua" ist der Auftakt zu einer Fantasy - Reihe. Die Geschichte ist zwar einerseits abgeschlossen aber ein Blick in die Zukunft läßt erahnen, welche Abenteuer noch vor den Protagonisten liegen könnten. J. T. Bernett plant noch weitere drei Bände in denen wir die Protagonisten auf ihrem Weg begleiten dürfen. Das Cover erscheint mir schlicht und passend. Ein schön gestaltetes, kräftiges, gelbes Sonnenzeichen das für Alantua steht auf dunkelgrünem Hintergrund. Fazit: "Alantua" von J. T. Bernett ist der Auftakt zu einer Fantasy - Reihe. Eine Idee, die mir gut gefallen hat. Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind. Ein Schreibstil, den ich als sehr angenehm empfand. Spannung, die recht konstant erhalten blieb. Zitat "Sie wollte schreien, doch kein Ton drang aus ihrer Kehle. Ihr Hals war trocken. Sie spürte die Hitze der Lava brennend auf ihrer Haut, brennend überall. Ihr schönes schwarzes Kleid fing Feuer, Sie würde sterben." (Seite 19)

Drei Leben ... drei Schicksale ... drei starke Frauen!

Avirem aus Österreich am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung Kwarren ist Kriegerin an König Berenbarrs Seite, dem König von Tallgard. Sie ist eine Gestaltenwandlerin - eine Bärin. Unverzeihliches hat sie dazu bewogen ihre Heimat zu verlassen. In ihr ist eine tiefe Trauer und es brodelt unvergessene Wut. Sie ist eine starke Frau, trotzig und stolz. Anyun ist noch ein junges Mädchen. Um ihre magischen Fähigkeiten zu entwickeln, lebt sie bei ihrem Vater auf der Insel der Magier. Die Ausbildung schreitet nur langsam voran und auch zu ihrem Götterglauben hat sie noch nicht gefunden. Ein junges, unsicheres, schüchternes aber sehr sympathisches Mädchen. Phiol hat ihre Familie und ihre Freunde seit Jahren nicht gesehen. Nach einem Erlebnis hat sie sich entschieden ihre Heimat zu verlassen und bei den Amazonen zu Leben. Dunkle Schatten liegen auf ihrer Vergangenheit und ihren Einnerungen die sie geprägt haben. Sie erscheint verletzlich, zerbrechlich und trotzdem stark. "Alantua" ist ein Fantasy Roman und umfasst 289 Seiten. Der Einstieg in das Buch erfordert Aufmerksamkeit, den sehr viele Namen, Bezeichnungen und eine geballte Ladung an Informationen erwarten den Leser. Die Welt die J. T. Bernett in ihrem Debütroman erschaffen hat ist vielseitig und so trifft der Leser auf Gestaltenwandler, Magier, Amazonen und Götter. Es ist sicher nicht für jeden ganz einfach ins Buch zu kommen, jedoch wird die Neugierde sofort geweckt und der Spannungsbogen beginnt sich sogleich aufzubauen. Zwischenpassagen habe ich als ausschweifend empfunden, wenngleich sie den Lesefluss nicht beeinträchtigten und nicht im Übermaß störten. Die Erzählperspektive sowie die Erzählform wechselt. Die Geschichte wird aus Sicht verschiedener Protagonisten geschildert, dabei wird nur von Kwarren in der Ich Perspektive erzählt. Sie lernt der Leser besonders gut kennen. Der Schreibstil der Autorin ist klar, flüssig, bildhaft und angenehm zu lesen. "Alantua" ist der Auftakt zu einer Fantasy - Reihe. Die Geschichte ist zwar einerseits abgeschlossen aber ein Blick in die Zukunft läßt erahnen, welche Abenteuer noch vor den Protagonisten liegen könnten. J. T. Bernett plant noch weitere drei Bände in denen wir die Protagonisten auf ihrem Weg begleiten dürfen. Das Cover erscheint mir schlicht und passend. Ein schön gestaltetes, kräftiges, gelbes Sonnenzeichen das für Alantua steht auf dunkelgrünem Hintergrund. Fazit: "Alantua" von J. T. Bernett ist der Auftakt zu einer Fantasy - Reihe. Eine Idee, die mir gut gefallen hat. Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind. Ein Schreibstil, den ich als sehr angenehm empfand. Spannung, die recht konstant erhalten blieb. Zitat "Sie wollte schreien, doch kein Ton drang aus ihrer Kehle. Ihr Hals war trocken. Sie spürte die Hitze der Lava brennend auf ihrer Haut, brennend überall. Ihr schönes schwarzes Kleid fing Feuer, Sie würde sterben." (Seite 19)

tolle Geschichte, mit Charakteren, die wissen, was sie wollen

Beate am 22.01.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Dies ist nicht das erste Buch, das ich von der Autorin Jessica Bernett gelesen habe, allerdings ist es ihr Debütroman und so war ich sehr gespannt auf diese Geschichte. Ich hatte keinerlei Startschwierigkeiten und konnte mich von Anfang an gut in der Geschichte zurechtfinden. Daher hatte ich Spaß daran, die erschaffene Welt zu erkunden. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Auch das Erzähltempo empfand ich als sehr angenehm und durch eine bildhafte Darstellung, konnte ich mir die Gegebenheiten gut vorstellen. Am Anfang lernen wir die Charaktere und deren Situation kennen. Für manchen mag dies erstmal nicht spannend erscheinen. Ich fand die Einführung sehr angenehm, zumal ich es sehr mag, wenn der Schreibstil sehr bildgewaltig ist. Danach kommt auch richtig Fahrt in die Geschichte. Wer also meint, dass der Anfang vielleicht zu langatmig ist, soll durchhalten, es lohnt sich. Für meinen Geschmack hätten es an manchen Stellen gerne noch mehr Ausführungen sein können. Ich liebe es einfach, in eine Geschichte abtauchen zu können und je mehr ich mich darin verlieren kann, umso besser. Die Charaktere besonders die drei Schwestern besitzen die nötigte Tiefe, um sich in sie hineinversetzen zu können. Sie sind sehr unterschiedlich, aber eines haben sie dennoch gemeinsam: Trotz ihrer Schwächen weisen sie auch Stärken auf und lassen sich nicht unterkriegen. Das empfinde ich als sehr sympathisch und realistisch. Ich habe das Buch mit dem neuen Cover, und das gefällt mir besser als das alte. Auch wenn ich die Alantua-Sonne sehr mochte, spricht mich dieses Cover mehr an und die Sonne ist zwar kleiner aber dennoch präsent. Der Klappentext machte mich neugierig und so musste ich einfach zum Buch greifen und es lesen. Mir hat diese Fantasy-Geschichte ein schönes Leseerlebnis bereitet und so vergebe ich vier Sterne.

tolle Geschichte, mit Charakteren, die wissen, was sie wollen

Beate am 22.01.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Dies ist nicht das erste Buch, das ich von der Autorin Jessica Bernett gelesen habe, allerdings ist es ihr Debütroman und so war ich sehr gespannt auf diese Geschichte. Ich hatte keinerlei Startschwierigkeiten und konnte mich von Anfang an gut in der Geschichte zurechtfinden. Daher hatte ich Spaß daran, die erschaffene Welt zu erkunden. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Auch das Erzähltempo empfand ich als sehr angenehm und durch eine bildhafte Darstellung, konnte ich mir die Gegebenheiten gut vorstellen. Am Anfang lernen wir die Charaktere und deren Situation kennen. Für manchen mag dies erstmal nicht spannend erscheinen. Ich fand die Einführung sehr angenehm, zumal ich es sehr mag, wenn der Schreibstil sehr bildgewaltig ist. Danach kommt auch richtig Fahrt in die Geschichte. Wer also meint, dass der Anfang vielleicht zu langatmig ist, soll durchhalten, es lohnt sich. Für meinen Geschmack hätten es an manchen Stellen gerne noch mehr Ausführungen sein können. Ich liebe es einfach, in eine Geschichte abtauchen zu können und je mehr ich mich darin verlieren kann, umso besser. Die Charaktere besonders die drei Schwestern besitzen die nötigte Tiefe, um sich in sie hineinversetzen zu können. Sie sind sehr unterschiedlich, aber eines haben sie dennoch gemeinsam: Trotz ihrer Schwächen weisen sie auch Stärken auf und lassen sich nicht unterkriegen. Das empfinde ich als sehr sympathisch und realistisch. Ich habe das Buch mit dem neuen Cover, und das gefällt mir besser als das alte. Auch wenn ich die Alantua-Sonne sehr mochte, spricht mich dieses Cover mehr an und die Sonne ist zwar kleiner aber dennoch präsent. Der Klappentext machte mich neugierig und so musste ich einfach zum Buch greifen und es lesen. Mir hat diese Fantasy-Geschichte ein schönes Leseerlebnis bereitet und so vergebe ich vier Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Alantua

von Jessica Bernett

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alantua