Mediation für Dummies

Inhaltsverzeichnis

Über die Autoren 7
Einführung 25

Über dieses Buch 25

Törichte Annahmen über den Leser 25

Wie Sie dieses Buch nutzen 26

Wie dieses Buch aufgebaut ist 26

Teil I: So funktioniert Mediation 27

Teil II: Praxis und Methoden 27

Teil III: Anwendungsgebiete 27

Teil IV: Profil des Mediators 28

Teil V: Mediation in Organisationen 28

Teil VI: Der Top-Ten-Teil 29

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 29

Teil I So funktioniert Mediation 31

Kapitel 1 Wofür steht Mediation? 33

Was ist Mediation? 33

Alle Streitparteien gewinnen hinzu 34

Die sieben Grundgedanken der Mediation 35

Das Gebot der Freiwilligkeit 37

Neutralität und Allparteilichkeit 38

Eigenverantwortlichkeit der Streitparteien 40

Festgelegte Schritte 40

Der sichere Rahmen 41

Fehlende Normierung 42

Mediation ist zukunftsorientiert 42

Was Mediation für die Streitparteien erreichen kann 43"Übersetzung" von Schuldzuweisungen und Anklagen 43

Eine veränderte Kommunikation 43

Konfliktveränderung 43

Ziele außerhalb des Verfahrens 44

Kapitel 2 Ursprünge der Mediation 47

Entwicklung der Mediation 47

Die Wurzeln der Mediationsbewegung 48

Von der Blutrache zum Ausgleichsgedanken 48

Zwischenzeitliche Abkehr vom Vermittlungsgedanken 49

Politische Vermittlung als Ausnahme vom Trend 49

Mediation in der Moderne 50

Die USA als Vorläufer 50

Der Vermittlungsgedanke in Deutschland 52

Mediation in Deutschland 52

Aktuelle Verbreitung von Mediation 53

Einflüsse auf die Mediationsbewegung 54

Neue Erkenntnisse über das Verhandeln 55

Das Harvard-Konzept 55

Gesellschaftliche Bedeutung von Mediation 56

Alternative zum Gerichtsverfahren 56

Die Ausbildung zum Mediator 57

Völkerrecht und Mediation 57

Perspektiven 58

Kapitel 3 Wann hilft Mediation? 61

Die Funktionsweise menschlicher Systeme 61

Konflikte wirken im System 62

Wie Vermittlung in Systeme eingreift 62

Das Täter-Opfer-Dreieck 63

Wie Konflikte die Wahrnehmung verzerren 64

Vermittlung als Prozess 64

Klassische Ansätze, um mit Konflikten umzugehen 66

Alternative Konfliktbeilegung 67

Die Verbindung von Mediation mit anderen Methoden 69

Mediation und Moderation 69

Mediation und Supervision 69

Mediation und Coaching 70

Mediation und Teamentwicklung 71

Mediation und Organisationsentwicklung 71

Prüfkriterien für den Einsatz von Mediation 72

Vorteile von Mediation für Mensch und System 73

Mediation spart Mittel 73

Mediation stärkt die Eigenverantwortlichkeit 74

Mediation gewährleistet Vertraulichkeit 74

Mediation erzeugt Lerneffekte 75

Kapitel 4 Das Konfliktmodell der Mediation 77

Konflikt und Mediation 77

Der Weg in den Streit 79

Wahrnehmung im Konflikt 80

Die Bedeutung der Gedanken 80

Die Bedeutung der Gefühle 80Die Bedeutung des Willens 81

Die Bedeutung des Verhaltens 82

Stufen der Konflikteskalation 82

Eskalationsstufe 1: Verhärtung 82

Eskalationsstufe 2: Debatte und Polemik 83

Eskalationsstufe 3: Taten statt Worte 83

Eskalationsstufe 4: Images und Koalitionen 84

Eskalationsstufe 5: Gesichtsverlust 84

Eskalationsstufe 6: Drohstrategien 85

Eskalationsstufe 7: Begrenzte Vernichtungsschläge 85

Eskalationsstufe 8: Zersplitterung 85

Eskalationsstufe 9: Gemeinsam in den Abgrund 86

Angst und ihre Folgen 86

Die Arbeitsweise des Gehirns im Konflikt 87

Herausforderung zur Anpassung 88

Überwindung des Positionsdenkens 88

Starke Gefühle konstruktiv nutzen 89

Kapitel 5 Die fünf Phasen der Mediation 91

Phase 1: Das Verfahren wird vorgestellt 91

Aufbau von Vertrauen 91

Erwartungen an die Mediation 92

Eine kurze Darstellung des Verfahrens 92

Phase 2: Die Themen klären 94

Einstieg in die Konfliktschilderung 94

Warum Eskalation ein positives Zeichen ist 95

Phase 3: Den Konflikt bearbeiten 95

Darstellung der Sichtweisen 96

Der Blick hinter die Po

Mediation für Dummies

Buch (Taschenbuch)

24,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

24,99 €

Mediation für Dummies

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 24,99 €
eBook

eBook

ab 21,99 €

Beschreibung

Gibt es in Ihrem Leben Konflikte - beruflich oder privat -, die Sie gern lösen würden, ohne gleich einen Anwalt zu konsultieren oder gar einen Prozess anzustrengen? Dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie. Monika Oboth und Al Weckert informieren anhand von vielen Fallbeispielen über die Einsatzmöglichkeiten, Inhalte und Methoden von Mediation als Mittel zur außergerichtlichen Konfliktklärung. Ob bei Trennung, Scheidung oder Erbstreitigkeiten, bei Konflikten in der Schule oder im Beruf oder bei Streitigkeiten zwischen Vertragspartnern - dieses unbürokratische Verfahren ermöglicht es Konfliktparteien, selbst ihre Lösung zu finden.
Die Autoren beschreiben die fünf Phasen der Mediation, die Gesprächstechniken und Frageformen, den Umgang mit Gefühlen sowie Eskalationen und zeigen, wie durch Gewaltfreie Kommunikation Verständigung erreicht werden kann. So erfahren Sie, was Sie bei einer Mediation erwartet. Für all jene, die sich als Mediator zusätzlich qualifizieren wollen - Lehrer, Sozialpädagogen, Therapeuten, Personalentwickler oder Juristen - beschreiben die Autoren das Profil und das Handwerkszeug von Mediatoren.

Details

Verkaufsrang

48539

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.08.2014

Verlag

Wiley-VCH

Seitenzahl

392

Maße (L/B/H)

23,4/17,3/2,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

48539

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.08.2014

Verlag

Wiley-VCH

Seitenzahl

392

Maße (L/B/H)

23,4/17,3/2,3 cm

Gewicht

680 g

Auflage

2. Auflage

Reihe

... für Dummies

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-527-71064-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mediation für Dummies
  • Über die Autoren 7
    Einführung 25

    Über dieses Buch 25

    Törichte Annahmen über den Leser 25

    Wie Sie dieses Buch nutzen 26

    Wie dieses Buch aufgebaut ist 26

    Teil I: So funktioniert Mediation 27

    Teil II: Praxis und Methoden 27

    Teil III: Anwendungsgebiete 27

    Teil IV: Profil des Mediators 28

    Teil V: Mediation in Organisationen 28

    Teil VI: Der Top-Ten-Teil 29

    Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 29

    Teil I So funktioniert Mediation 31

    Kapitel 1 Wofür steht Mediation? 33

    Was ist Mediation? 33

    Alle Streitparteien gewinnen hinzu 34

    Die sieben Grundgedanken der Mediation 35

    Das Gebot der Freiwilligkeit 37

    Neutralität und Allparteilichkeit 38

    Eigenverantwortlichkeit der Streitparteien 40

    Festgelegte Schritte 40

    Der sichere Rahmen 41

    Fehlende Normierung 42

    Mediation ist zukunftsorientiert 42

    Was Mediation für die Streitparteien erreichen kann 43"Übersetzung" von Schuldzuweisungen und Anklagen 43

    Eine veränderte Kommunikation 43

    Konfliktveränderung 43

    Ziele außerhalb des Verfahrens 44

    Kapitel 2 Ursprünge der Mediation 47

    Entwicklung der Mediation 47

    Die Wurzeln der Mediationsbewegung 48

    Von der Blutrache zum Ausgleichsgedanken 48

    Zwischenzeitliche Abkehr vom Vermittlungsgedanken 49

    Politische Vermittlung als Ausnahme vom Trend 49

    Mediation in der Moderne 50

    Die USA als Vorläufer 50

    Der Vermittlungsgedanke in Deutschland 52

    Mediation in Deutschland 52

    Aktuelle Verbreitung von Mediation 53

    Einflüsse auf die Mediationsbewegung 54

    Neue Erkenntnisse über das Verhandeln 55

    Das Harvard-Konzept 55

    Gesellschaftliche Bedeutung von Mediation 56

    Alternative zum Gerichtsverfahren 56

    Die Ausbildung zum Mediator 57

    Völkerrecht und Mediation 57

    Perspektiven 58

    Kapitel 3 Wann hilft Mediation? 61

    Die Funktionsweise menschlicher Systeme 61

    Konflikte wirken im System 62

    Wie Vermittlung in Systeme eingreift 62

    Das Täter-Opfer-Dreieck 63

    Wie Konflikte die Wahrnehmung verzerren 64

    Vermittlung als Prozess 64

    Klassische Ansätze, um mit Konflikten umzugehen 66

    Alternative Konfliktbeilegung 67

    Die Verbindung von Mediation mit anderen Methoden 69

    Mediation und Moderation 69

    Mediation und Supervision 69

    Mediation und Coaching 70

    Mediation und Teamentwicklung 71

    Mediation und Organisationsentwicklung 71

    Prüfkriterien für den Einsatz von Mediation 72

    Vorteile von Mediation für Mensch und System 73

    Mediation spart Mittel 73

    Mediation stärkt die Eigenverantwortlichkeit 74

    Mediation gewährleistet Vertraulichkeit 74

    Mediation erzeugt Lerneffekte 75

    Kapitel 4 Das Konfliktmodell der Mediation 77

    Konflikt und Mediation 77

    Der Weg in den Streit 79

    Wahrnehmung im Konflikt 80

    Die Bedeutung der Gedanken 80

    Die Bedeutung der Gefühle 80Die Bedeutung des Willens 81

    Die Bedeutung des Verhaltens 82

    Stufen der Konflikteskalation 82

    Eskalationsstufe 1: Verhärtung 82

    Eskalationsstufe 2: Debatte und Polemik 83

    Eskalationsstufe 3: Taten statt Worte 83

    Eskalationsstufe 4: Images und Koalitionen 84

    Eskalationsstufe 5: Gesichtsverlust 84

    Eskalationsstufe 6: Drohstrategien 85

    Eskalationsstufe 7: Begrenzte Vernichtungsschläge 85

    Eskalationsstufe 8: Zersplitterung 85

    Eskalationsstufe 9: Gemeinsam in den Abgrund 86

    Angst und ihre Folgen 86

    Die Arbeitsweise des Gehirns im Konflikt 87

    Herausforderung zur Anpassung 88

    Überwindung des Positionsdenkens 88

    Starke Gefühle konstruktiv nutzen 89

    Kapitel 5 Die fünf Phasen der Mediation 91

    Phase 1: Das Verfahren wird vorgestellt 91

    Aufbau von Vertrauen 91

    Erwartungen an die Mediation 92

    Eine kurze Darstellung des Verfahrens 92

    Phase 2: Die Themen klären 94

    Einstieg in die Konfliktschilderung 94

    Warum Eskalation ein positives Zeichen ist 95

    Phase 3: Den Konflikt bearbeiten 95

    Darstellung der Sichtweisen 96

    Der Blick hinter die Po