Schumann-Briefedition / Schumann-Briefedition II.5
Schumann-Briefedition Band 5

Schumann-Briefedition / Schumann-Briefedition II.5

Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner

Buch (Gebundene Ausgabe)

118,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der Band enthält die Briefwechsel von Robert Schumann mit Richard Wagner (1835 bis 1848), von Robert und Clara Schumann mit Franz Liszt und Carolyne von Sayn-Wittgenstein (1836 bis 1889), von Robert Schumann mit Franz Brendel (1837 bis 1853), von Robert und Clara Schumann mit Richard Pohl (1850 bis 1877) und von Clara Schumann im Briefwechsel mit Hermann Levi (1863 bis 1895).

Robert Schumann, 1810 - 1856, nahm in Leipzig Klavierunterricht bei Friedrich Wieck, dem Vater seiner späteren Frau Clara. Er begann zunächst ein Jurastudium, ab 1830 widmete er sich ausschließlich der Musik. Als Komponist und Musikschriftsteller (er begründete die "Neue Zeitschrift für Musik") ist Schumann der vielleicht typischste Vertreter der deutschen Romantik. Er schrieb 4 Sinfonien, Liederzyklen, große Vokalformen, Kammermusik und Klaviermusik, letztere z.T. auch für seine Kinder ("Album für die Jugend", 1848).

Klaus Döge war Lehrbeauftragter im Fach Musik an der Pädagogischen Hochschule und der Musikhochschule Würzburg. Seit 1992 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Richard-Wagner-Gesamtausgabe. Zahlreiche Editionen und Publikationen zur Musik des 18. bis 20. Jahrhunderts.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.03.2014

Herausgeber

Klaus Döge + weitere

Verlag

Dohr köln

Seitenzahl

1040

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.03.2014

Herausgeber

Verlag

Dohr köln

Seitenzahl

1040

Maße (L/B/H)

20,9/13,6/6 cm

Gewicht

1241 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86846-016-2

Weitere Bände von Schumann-Briefedition

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Schumann-Briefedition / Schumann-Briefedition II.5