• Wenn das Glück anklopft
  • Wenn das Glück anklopft

Wenn das Glück anklopft

Roman

Buch (Taschenbuch)

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wenn das Glück anklopft

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.12.2014

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,8/12/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.12.2014

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,8/12/2,7 cm

Gewicht

312 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-28607-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Von der Macht der Freundschaft, die Leben verändern kann

Kerstin Thieme aus Zittau am 07.03.2021

Bewertungsnummer: 866005

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nur äußerst unwillig begibt sich Milena Mielke nach einem Bandscheibenvorfall in die empfohlene Rückenschule. Wider Erwarten trifft sie auf Frauen in ihrem Alter, die ebenfalls nicht nur „Rücken“ haben, sondern auch von den normalen Sorgen des Alltags betroffen sind. Milena, die neben Gewichtsproblemen auch in der Liebe endlich aufs Ganze gehen will, die schüchterne Bibliothekarin Ann-Kathrin, die aufopferungsvolle Caroline sowie die stets gestresste Vivien werden Freundinnen. Gemeinsam finden sie endlich einen Weg, ihr Leben in neue Bahnen zu lenken, auch wenn das für die eine oder andere einen Umweg bedeutet. Meine Meinung: Was ich an dem Roman am meisten bedaure? Dass ich das inzwischen so liebgewonnene Frauen-Quartett jetzt verlassen musste. Kerstin Hohlfeld hat mit diesem Gegenwartsroman ein Plädoyer an die Freundschaft geschaffen. Aber das Buch ist noch so viel mehr. Die Liebe kommt keineswegs zu kurz, wenn sie auch bei jeder der Frauen ein anderes Gesicht trägt. Dazu fehlt es nicht an Humor, großen Gefühlen, schmerzlichen Rückschlägen und Mut machender Inspiration. So unterschiedlich die vier Frauen auch sind, so konnte ich doch in jeder (okay, in Vivien vielleicht eher nicht) einen Teil von mir entdecken. Und so wird es sicher jeder Frau ergehen, die das Buch liest. Die Protagonistinnen sind so lebensecht beschrieben, dass sie einem tagtäglich über den Weg laufen könnten. Und ich wünschte, das würden sie. An Rückenproblemen fehlt es mir nicht, vielleicht sollte ich auch mal einen Kurs wagen. Vor allem wird klar, dass gerade der Rücken äußerst sensibel auf die Psyche des Menschen reagiert, wie ich selbst schon schmerzlich erfahren durfte. Daher ist es auch so schön, dass die Frauen in der Rückenschule nicht nur lernen, bewusster mit ihrem Körper umzugehen, sondern vor allem durch die Macht der Freundschaft die Kraft finden, neue Wege zu beschreiten auf ihrem Weg zum Glück. Wie dieses auszusehen hat, muss jeder für sich entscheiden und auch, ob er den Mut findet, sich auf Neues einzulassen. Kerstin Hohlfeld hat mich einmal mehr mit ihrer gefühlvollen Schreibweise mitgenommen. Keine Sekunde kommt Langeweile auf, während jede der Frauen ihr ganz persönliches Drama erlebt. Weil ich mich so unheimlich wohlgefühlt habe mit den Damen, würde ich mir wirklich sehr wünschen, es käme zu einer Fortsetzung. Wer keinen seichten Chick-lit oder eine wiederholte Erotikstory mit dominantem Helden sucht, sondern tiefgründige und warmherzige Frauenunterhaltung, der ist mit „Wenn das Glück anklopft“ bestens bedient.
Melden

Von der Macht der Freundschaft, die Leben verändern kann

Kerstin Thieme aus Zittau am 07.03.2021
Bewertungsnummer: 866005
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nur äußerst unwillig begibt sich Milena Mielke nach einem Bandscheibenvorfall in die empfohlene Rückenschule. Wider Erwarten trifft sie auf Frauen in ihrem Alter, die ebenfalls nicht nur „Rücken“ haben, sondern auch von den normalen Sorgen des Alltags betroffen sind. Milena, die neben Gewichtsproblemen auch in der Liebe endlich aufs Ganze gehen will, die schüchterne Bibliothekarin Ann-Kathrin, die aufopferungsvolle Caroline sowie die stets gestresste Vivien werden Freundinnen. Gemeinsam finden sie endlich einen Weg, ihr Leben in neue Bahnen zu lenken, auch wenn das für die eine oder andere einen Umweg bedeutet. Meine Meinung: Was ich an dem Roman am meisten bedaure? Dass ich das inzwischen so liebgewonnene Frauen-Quartett jetzt verlassen musste. Kerstin Hohlfeld hat mit diesem Gegenwartsroman ein Plädoyer an die Freundschaft geschaffen. Aber das Buch ist noch so viel mehr. Die Liebe kommt keineswegs zu kurz, wenn sie auch bei jeder der Frauen ein anderes Gesicht trägt. Dazu fehlt es nicht an Humor, großen Gefühlen, schmerzlichen Rückschlägen und Mut machender Inspiration. So unterschiedlich die vier Frauen auch sind, so konnte ich doch in jeder (okay, in Vivien vielleicht eher nicht) einen Teil von mir entdecken. Und so wird es sicher jeder Frau ergehen, die das Buch liest. Die Protagonistinnen sind so lebensecht beschrieben, dass sie einem tagtäglich über den Weg laufen könnten. Und ich wünschte, das würden sie. An Rückenproblemen fehlt es mir nicht, vielleicht sollte ich auch mal einen Kurs wagen. Vor allem wird klar, dass gerade der Rücken äußerst sensibel auf die Psyche des Menschen reagiert, wie ich selbst schon schmerzlich erfahren durfte. Daher ist es auch so schön, dass die Frauen in der Rückenschule nicht nur lernen, bewusster mit ihrem Körper umzugehen, sondern vor allem durch die Macht der Freundschaft die Kraft finden, neue Wege zu beschreiten auf ihrem Weg zum Glück. Wie dieses auszusehen hat, muss jeder für sich entscheiden und auch, ob er den Mut findet, sich auf Neues einzulassen. Kerstin Hohlfeld hat mich einmal mehr mit ihrer gefühlvollen Schreibweise mitgenommen. Keine Sekunde kommt Langeweile auf, während jede der Frauen ihr ganz persönliches Drama erlebt. Weil ich mich so unheimlich wohlgefühlt habe mit den Damen, würde ich mir wirklich sehr wünschen, es käme zu einer Fortsetzung. Wer keinen seichten Chick-lit oder eine wiederholte Erotikstory mit dominantem Helden sucht, sondern tiefgründige und warmherzige Frauenunterhaltung, der ist mit „Wenn das Glück anklopft“ bestens bedient.

Melden

unterhaltsam und realistisch

Manja Teichner aus Krefeld am 03.02.2021

Bewertungsnummer: 863575

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung: Ein Hexenschuss kommt selten allein Am Eingang der Rückenschule würde Milena »Bandscheibenvorfall« Mielke, 38, am liebsten wieder umkehren. Aber dann wird es im Stuhlkreis doch interessant, was vor allem an der sympathischen Caroline liegt, die so schrecklich müde aussieht. Auch die schüchterne Bibliothekarin Ann-Kathrin wirkt nett, im Gegensatz zur durchgestylten Redakteurin Vivien. Bald entdecken die vier: Sie haben nicht nur »Rücken«, sondern viele Sorgen, Ängste und Heimlichkeiten, die sie durch den Alltag schleppen. Und gemeinsam plötzlich auch Ideen, wie man das ändern könnte ... (Quelle: Ullstein Taschenbuch) Meine Meinung: Als Milena Mielke mit 38 Jahren bereits am Eingang einer Rückenschule steht würde sie am liebsten wieder kehrt machen. Fragt sie sich doch was sie dort eigentlich soll. Letztlich aber rafft sie sich zusammen und geht hinein. Schnell merkt sie so falsch ist sie dort gar nicht. Sie lernt interessante Frauen kennen, wie Caroline, eine Zwillingsmutter, die immer gut drauf zu sein scheint, oder auch Ann-Kathrin oder Vivien. Sie alle verbinden dieselben Sorgen und Nöte und entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihnen. Schnell schmieden sie einen Plan wie sie ihre Ängste wieder loswerden können … Der Roman „Wenn das Glück anklopft“ stammt aus der Feder der Autorin Kerstin Hohlfeld. Es ist bereits das zweite Buch, das ich von der Autorin in den Händen hielt und ich war doch sehr gespannt darauf wohin die Geschichte mich führen würde. Die Charaktere im Buch sind alle samt vielseitig und facettenreich gestaltet. Milena ist 38 Jahre alt und erzieht ihre Kinder nach der Scheidung alleine. Allerdings mutet sie sich doch zu viel zu und schließlich bekommt sie einen Bandscheibenvorfall. Milena war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie kümmert sich liebevoll um ihre Kinder und vor allem sie isst für ihr Leben gerne. Caroline ist eine doppelte Zwillingsmama, die irgendwie immer gut drauf zu sein scheint. Ihr Leben scheint einfach und locker zu sein. Sie engagiert sich in ihrer Gemeinde und hat für jeden ein offenes Ohr. Ann-Kathrin wirkt schüchtern und in sich gekehrt. Dass dies seine Gründe hat erfährt man als Leser erst im Verlauf der Handlung. Vivien ist eine selbstbewusste und durchgestylte junge Frau, die Karriere macht. Sie ist Chefredakteurin einer Frauenzeitschrift, doch wirklich laufen tut diese nicht. So unterschiedlich diese 4 Frauen auch sein mögen, die Rückenschule verbindet sie und macht aus ihnen Freundinnen, die einander helfen und füreinander da sind. Die Männer kommen hier in diesem Buch auch nicht zu kurz. Es gibt solche, die man als Leser sehr gerne liest aber auch solche, von denen man denkt, der kann mir gestohlen bleiben. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen. Man kommt leicht und locker durch die Seiten und das Ende kommt leider viel schneller als erwartet. Geschildert wird das Geschehen aus mehreren Perspektiven. So hat man als Leser den kompletten Überblick und kennt jede der 4 Frauen bald recht gut. Die Handlung ist wie aus dem Leben gegriffen. Man findet sich als Leser recht schnell wieder, kann persönliche Vergleiche ziehen. Themen wie Freundschaft, Familie und natürlich auch die Liebe sind hier gut miteinander verwoben und teilweise wird man als Leser schon auch auf eine Gefühlsachterbahn geschickt. Man kann sich wirklich gut in die Figuren einfühlen, fühlt sich einfach zu Hause bei ihnen. Fazit: Kurz gesagt ist "Wenn das Glück anklopft" von Kerstin Hohlfeld ein realistischer und unterhaltsamer Roman. Die liebevoll gestalteten Charaktere, der flüssig zu lesende Stil und eine Handlung, die aus dem Leben gegriffen scheint aber durchaus aus nachdenklich stimmt, haben mir hier schöne Lesestunden beschert und mich vollends begeistert. Klare Leseempfehlung!
Melden

unterhaltsam und realistisch

Manja Teichner aus Krefeld am 03.02.2021
Bewertungsnummer: 863575
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung: Ein Hexenschuss kommt selten allein Am Eingang der Rückenschule würde Milena »Bandscheibenvorfall« Mielke, 38, am liebsten wieder umkehren. Aber dann wird es im Stuhlkreis doch interessant, was vor allem an der sympathischen Caroline liegt, die so schrecklich müde aussieht. Auch die schüchterne Bibliothekarin Ann-Kathrin wirkt nett, im Gegensatz zur durchgestylten Redakteurin Vivien. Bald entdecken die vier: Sie haben nicht nur »Rücken«, sondern viele Sorgen, Ängste und Heimlichkeiten, die sie durch den Alltag schleppen. Und gemeinsam plötzlich auch Ideen, wie man das ändern könnte ... (Quelle: Ullstein Taschenbuch) Meine Meinung: Als Milena Mielke mit 38 Jahren bereits am Eingang einer Rückenschule steht würde sie am liebsten wieder kehrt machen. Fragt sie sich doch was sie dort eigentlich soll. Letztlich aber rafft sie sich zusammen und geht hinein. Schnell merkt sie so falsch ist sie dort gar nicht. Sie lernt interessante Frauen kennen, wie Caroline, eine Zwillingsmutter, die immer gut drauf zu sein scheint, oder auch Ann-Kathrin oder Vivien. Sie alle verbinden dieselben Sorgen und Nöte und entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihnen. Schnell schmieden sie einen Plan wie sie ihre Ängste wieder loswerden können … Der Roman „Wenn das Glück anklopft“ stammt aus der Feder der Autorin Kerstin Hohlfeld. Es ist bereits das zweite Buch, das ich von der Autorin in den Händen hielt und ich war doch sehr gespannt darauf wohin die Geschichte mich führen würde. Die Charaktere im Buch sind alle samt vielseitig und facettenreich gestaltet. Milena ist 38 Jahre alt und erzieht ihre Kinder nach der Scheidung alleine. Allerdings mutet sie sich doch zu viel zu und schließlich bekommt sie einen Bandscheibenvorfall. Milena war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie kümmert sich liebevoll um ihre Kinder und vor allem sie isst für ihr Leben gerne. Caroline ist eine doppelte Zwillingsmama, die irgendwie immer gut drauf zu sein scheint. Ihr Leben scheint einfach und locker zu sein. Sie engagiert sich in ihrer Gemeinde und hat für jeden ein offenes Ohr. Ann-Kathrin wirkt schüchtern und in sich gekehrt. Dass dies seine Gründe hat erfährt man als Leser erst im Verlauf der Handlung. Vivien ist eine selbstbewusste und durchgestylte junge Frau, die Karriere macht. Sie ist Chefredakteurin einer Frauenzeitschrift, doch wirklich laufen tut diese nicht. So unterschiedlich diese 4 Frauen auch sein mögen, die Rückenschule verbindet sie und macht aus ihnen Freundinnen, die einander helfen und füreinander da sind. Die Männer kommen hier in diesem Buch auch nicht zu kurz. Es gibt solche, die man als Leser sehr gerne liest aber auch solche, von denen man denkt, der kann mir gestohlen bleiben. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen. Man kommt leicht und locker durch die Seiten und das Ende kommt leider viel schneller als erwartet. Geschildert wird das Geschehen aus mehreren Perspektiven. So hat man als Leser den kompletten Überblick und kennt jede der 4 Frauen bald recht gut. Die Handlung ist wie aus dem Leben gegriffen. Man findet sich als Leser recht schnell wieder, kann persönliche Vergleiche ziehen. Themen wie Freundschaft, Familie und natürlich auch die Liebe sind hier gut miteinander verwoben und teilweise wird man als Leser schon auch auf eine Gefühlsachterbahn geschickt. Man kann sich wirklich gut in die Figuren einfühlen, fühlt sich einfach zu Hause bei ihnen. Fazit: Kurz gesagt ist "Wenn das Glück anklopft" von Kerstin Hohlfeld ein realistischer und unterhaltsamer Roman. Die liebevoll gestalteten Charaktere, der flüssig zu lesende Stil und eine Handlung, die aus dem Leben gegriffen scheint aber durchaus aus nachdenklich stimmt, haben mir hier schöne Lesestunden beschert und mich vollends begeistert. Klare Leseempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wenn das Glück anklopft

von Kerstin Hohlfeld

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Karsten Rauchfuss

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karsten Rauchfuss

Thalia Oldenburg - Schlosshöfe

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schwundvoll amüsanter Roman, mit viel Herzenswärme. Schön, um den Alltag mal zu vergessen.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schwundvoll amüsanter Roman, mit viel Herzenswärme. Schön, um den Alltag mal zu vergessen.

Karsten Rauchfuss
  • Karsten Rauchfuss
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Wenn das Glück anklopft

von Kerstin Hohlfeld

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wenn das Glück anklopft
  • Wenn das Glück anklopft