Das Baby ist da! Was nun?

Das Baby ist da! Was nun?

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der kleine Bär hat sich sehr auf seine kleine Schwester gefreut. Aber so hat er sich das Leben mit einem kleinen Baby nicht vorgestellt. Mama und Papa sind ständig mit der kleinen Anna beschäftigt und haben keine Zeit mehr für ihn. Sie sind begeistert von der Kleinen, die doch überhaupt noch nichts kann. Der kleine Bär ist wütend und enttäuscht. Er will selber wieder Baby sein und legt sich kurzerhand neben Anna auf die Babydecke. Und plötzlich fängt er an zu verstehen, wie schön es ist, ein Geschwisterchen zu haben. Eine anrührende Vorlesegeschichte über ein sehr wichtiges Familienthema.

Die Autorin Catherine Leblanc lebt in Angers und hat zahlreiche Bücher für Kinder und Erwachsene veröffentlicht.

Eve Tharlet wurde 1956 in Frankreich geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Sie studierte an der Ecole des Arts Décoratifs in Strasbourg. Seit 1981 illustriert Eve Tharlet Bücher, für die sie viele Auszeichnungen erhalten hat. Sie ist Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt durch den Erfolg ihrer "Pauli"-Bücher bekannt.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 3 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.07.2014

Illustrator

Eve Tharlet

Verlag

Minedition

Seitenzahl

32

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 3 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.07.2014

Illustrator

Eve Tharlet

Verlag

Minedition

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

29,4/22/1 cm

Gewicht

366 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86566-188-3

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Großartig!

Bewertung am 07.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

besonders nett gemacht und entzückende Illustration! Sehr empfehlenswert! Ich persönlich finde es mit Abstand das netteste Buch in die Richtung. Die Situation für das erste Kind wird darin sehr gut wiedergegeben.

Großartig!

Bewertung am 07.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

besonders nett gemacht und entzückende Illustration! Sehr empfehlenswert! Ich persönlich finde es mit Abstand das netteste Buch in die Richtung. Die Situation für das erste Kind wird darin sehr gut wiedergegeben.

Wenn überhaupt, dann nur wenn das Geschwisterchen bereits geboren ist

Bewertung aus Oberursel am 28.02.2017

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein "kleines" Vorwort: Ich bin während meiner Schwangerschaft immer wieder auf der Suche nach schönen Büchern für unsere 2jährige Tochter um sie auf ihr Geschwisterchen vorzubereiten. Nach dem Klassiker "Unser Baby" von der "Wiseso, Weshalb, Warum - Reihe" haben wir noch "Die Kleine Spinne Widerlich-Das Geschwisterchen", "Wir sind jetzt vier" von Ravensburger und "Conni und das neue Baby" (Lesemaus-Buch). Allesamt sehr schöne Bücher, wobei zumindest zum Teil auch sehr idealisierend. Was ja nicht zwingend schlecht ist...aber sind wir mal ehrlich, das große Kind wird "enthront" und die Eltern können nicht mehr wie sie wollen / wie es vorher war. Auch darauf sollte man behutsam vorbereiten. Mit dieser Intention bin ich auf das Buch "Das Baby ist da! Was nun?" gestoßen. Bei Bewertungen anderer Seiten machte mir das Buch erstmal den Eindruck als ob es genau das ist, was ich suche. Die Bewertung: Ich sag mal so: glücklicherweise habe ich das Buch gelesen, bevor meine Tochter daheim war. Die Bäreneltern in dem Buch machen meiner Meinung nach so ziemlich alles falsch, was man bei der Ankunft von Geschwistern falsch machen kann. Da wacht das Bärenkind auf und sucht verzweifelt die Eltern, ist völlig unvorbereitet, dass die Mama im Krankenhaus sein könnte. Dann kommt der Kleine ins Krankenhaus und sieht als erstes das Baby in Mamas Arm, kuschelnd. Es wird dem Jungen, als alle daheim sind, immer wieder signalisiert wie toll das kleine Geschwisterchen ist und wie süß und das für ihn nun wirklich keine Zeit ist und keiner Zeit hat ... bis der Kleine dann auf die Idee kommt sich selbst mit seiner Schwester zu beschäftigen und zu schauen, was an ihr so toll ist (welches 2- oder 3jährige Kind würde diese Reflektionsfähigkeit mitbringen?). Ab da wird das Buch aber tatsächlich ganz nett. Daher mein in der Überschrift genannter Eindruck> Wenn das Geschwisterchen schon da ist, weiß das Kind ja, das die Ankunft dessen bei ihm selbst vermutlich nicht so abgelaufen ist und bekommt noch Anregungen wie man sich dem Geschwisterchen annähern kann. Ist das Baby allerdings noch im Bauch stellt dieses Buch den absoluten Albtraum für ein kleines Kind da. Kann mir gut vorstellen, dass da jegliche Vorfreude dahin ist. Daher ging das Buch zurück.

Wenn überhaupt, dann nur wenn das Geschwisterchen bereits geboren ist

Bewertung aus Oberursel am 28.02.2017
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein "kleines" Vorwort: Ich bin während meiner Schwangerschaft immer wieder auf der Suche nach schönen Büchern für unsere 2jährige Tochter um sie auf ihr Geschwisterchen vorzubereiten. Nach dem Klassiker "Unser Baby" von der "Wiseso, Weshalb, Warum - Reihe" haben wir noch "Die Kleine Spinne Widerlich-Das Geschwisterchen", "Wir sind jetzt vier" von Ravensburger und "Conni und das neue Baby" (Lesemaus-Buch). Allesamt sehr schöne Bücher, wobei zumindest zum Teil auch sehr idealisierend. Was ja nicht zwingend schlecht ist...aber sind wir mal ehrlich, das große Kind wird "enthront" und die Eltern können nicht mehr wie sie wollen / wie es vorher war. Auch darauf sollte man behutsam vorbereiten. Mit dieser Intention bin ich auf das Buch "Das Baby ist da! Was nun?" gestoßen. Bei Bewertungen anderer Seiten machte mir das Buch erstmal den Eindruck als ob es genau das ist, was ich suche. Die Bewertung: Ich sag mal so: glücklicherweise habe ich das Buch gelesen, bevor meine Tochter daheim war. Die Bäreneltern in dem Buch machen meiner Meinung nach so ziemlich alles falsch, was man bei der Ankunft von Geschwistern falsch machen kann. Da wacht das Bärenkind auf und sucht verzweifelt die Eltern, ist völlig unvorbereitet, dass die Mama im Krankenhaus sein könnte. Dann kommt der Kleine ins Krankenhaus und sieht als erstes das Baby in Mamas Arm, kuschelnd. Es wird dem Jungen, als alle daheim sind, immer wieder signalisiert wie toll das kleine Geschwisterchen ist und wie süß und das für ihn nun wirklich keine Zeit ist und keiner Zeit hat ... bis der Kleine dann auf die Idee kommt sich selbst mit seiner Schwester zu beschäftigen und zu schauen, was an ihr so toll ist (welches 2- oder 3jährige Kind würde diese Reflektionsfähigkeit mitbringen?). Ab da wird das Buch aber tatsächlich ganz nett. Daher mein in der Überschrift genannter Eindruck> Wenn das Geschwisterchen schon da ist, weiß das Kind ja, das die Ankunft dessen bei ihm selbst vermutlich nicht so abgelaufen ist und bekommt noch Anregungen wie man sich dem Geschwisterchen annähern kann. Ist das Baby allerdings noch im Bauch stellt dieses Buch den absoluten Albtraum für ein kleines Kind da. Kann mir gut vorstellen, dass da jegliche Vorfreude dahin ist. Daher ging das Buch zurück.

Unsere Kund*innen meinen

Das Baby ist da! Was nun?

von Catherine Leblanc

3.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wenn man nicht großer Bruder sein will und keiner Zeit für einen hat, ist das Leben hart. Auch Bäreneltern sind keine Super-Pädagogen...Einfühlsam illustriert, ist der Text so lala
3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wenn man nicht großer Bruder sein will und keiner Zeit für einen hat, ist das Leben hart. Auch Bäreneltern sind keine Super-Pädagogen...Einfühlsam illustriert, ist der Text so lala

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Baby ist da! Was nun?

von Catherine Leblanc

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Baby ist da! Was nun?