Das Ende vom Lied
Rabbi-Klein-Krimis Band 2

Das Ende vom Lied

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Als im Bahnhof Zürich-Enge eine Frau vom Zug überfahren wird, ahnt Rabbi Klein, dass es weder Selbstmord noch ein Unfall war. Er hat die Tote gut gekannt. Carmen Singer war ein aktives Mitglied der Cultusgemeinde, aber auch eine mehr als anstrengende Frau. Nach ihrem gewaltsamen Tod gerät Rabbi Kleins engstes Umfeld ins Visier der ermittelnden Kommissarin Bänziger. Doch auch Klein ist dem Verbrechen auf der Spur: Hat der langjährige Präsident der Gemeinde etwas zu verbergen? Und was hat die wohlhabende Julia Scheurer mit der Sache zu tun, deren Vater Liebesbriefe an eine Tote schrieb? – Der zweite Krimi mit Rabbi Klein, dem "orthodoxen Ermittler mit den unorthodoxen Methoden" (Charles Lewinsky).

"Die Klarheit von Bodenheimers Sprache, die unverschnörkelte Genauigkeit, die distanzierte Anklage und die nüchterne Aufgeregheit erzeugen eine endlos wirkende Spannung. (.) Der Krimi ist ganz großes Kino mit bewegten Bildern in Worten."
Tiroler Tageszeitung, 12.12.2015
"Der Leser bekommt die Vielfalt des jüdischen Zürichs präsentiert."
Raphael Rauch, Deutschlandradio Kultur, 31.07.2015
"‚Das Ende vom Lied‘ ist spannend, dabei aber sehr differenziert, intelligent gewoben, und begleitet von Gedanken und Dialogen über Gott und die allzu menschlichen Verstrickungen des Lebens."
Badisches Tagblatt, 29.10.2015

Alfred Bodenheimer, geboren 1965 in Basel, erhielt eine traditionelle jüdische Ausbildung und leitete Talmudhochschulen in Israel und den USA. In Basel studierte er Germanistik und Geschichte und promovierte 1993 mit einer Arbeit über die Emigration von Else Lasker-Schüler nach Palästina. Nach Forschungs- und Lehrtätigkeiten in Israel und an der Universität Luzern und einer Habilitation an der Universität Genf kam er 2003 als Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an die Universität Basel zurück. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, darunter Studien über Moses und den Ewigen Juden, jüdische Narrative und Traditionsvermittlung.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.03.2015

Verlag

Nagel & Kimche

Seitenzahl

208

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.03.2015

Verlag

Nagel & Kimche

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,8/12,8/2,2 cm

Gewicht

317 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-312-00648-9

Weitere Bände von Rabbi-Klein-Krimis

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hervorragend

Bewertung aus zürich am 21.04.2015

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sehr gut geschrieben. Warte mit Spannung auf das nächste Produkt von Prof. Bodenheimer.

Hervorragend

Bewertung aus zürich am 21.04.2015
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sehr gut geschrieben. Warte mit Spannung auf das nächste Produkt von Prof. Bodenheimer.

Unsere Kund*innen meinen

Das Ende vom Lied

von Alfred Bodenheimer

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

Der neue Pater Brown !

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch der zweite Krimi des Professors an der Universität Basel Alfred Bodenheim kommt leise und unaufgeregt daher. Dennoch schreibt er mit einer stilsicheren Dynamik, die einfach fesselt. Rabbi Klein gerät diesmal ins Visier des Kommissars Bänziger. Denn Klein kannte Carmen Singer, ein aktives Mitglied seiner Gemeinde, die im Züricher Hauptbahnhof von einem ICE tödlich überrollt wird. War es ein Suizid – ein Unfall - ein Mord? Nach und nach deckt der Rabbi die unterschiedlichsten Mordmotive auf, doch beweisen kann er sie nicht. Ein solider, gut durchdachter und interessanter Mitratekrimi. Das Besondere an den Rabbi Klein Krimis sind die Einblicke in die jüdischen Brauchtümer und die Religion, einer für die meisten von uns eher unbekannten Kultur. Da Bodenheim Professor für Religionsgeschichte und Literatur des Judentums weiß er wovon er schreibt.
5/5

Der neue Pater Brown !

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch der zweite Krimi des Professors an der Universität Basel Alfred Bodenheim kommt leise und unaufgeregt daher. Dennoch schreibt er mit einer stilsicheren Dynamik, die einfach fesselt. Rabbi Klein gerät diesmal ins Visier des Kommissars Bänziger. Denn Klein kannte Carmen Singer, ein aktives Mitglied seiner Gemeinde, die im Züricher Hauptbahnhof von einem ICE tödlich überrollt wird. War es ein Suizid – ein Unfall - ein Mord? Nach und nach deckt der Rabbi die unterschiedlichsten Mordmotive auf, doch beweisen kann er sie nicht. Ein solider, gut durchdachter und interessanter Mitratekrimi. Das Besondere an den Rabbi Klein Krimis sind die Einblicke in die jüdischen Brauchtümer und die Religion, einer für die meisten von uns eher unbekannten Kultur. Da Bodenheim Professor für Religionsgeschichte und Literatur des Judentums weiß er wovon er schreibt.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Ende vom Lied

von Alfred Bodenheimer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Ende vom Lied