Wiener Totenlieder
Band 1

Wiener Totenlieder

Kriminalroman

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wiener Totenlieder

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

51007

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

27.02.2015

Beschreibung

Rezension

Achim Hoffmann, Thalia-Buchhändler und Krimi-Experte sagt:
"Es ist vielleicht lange her, aber es ist nicht vorbei."

Ungeheures geschieht im Wiener Opernhaus, dem Tempel der Hochkultur. Ein Mörder geht um und niemand, weder Sänger noch Bühnenarbeiter, ist vor ihm sicher. Positiver Nebeneffekt: Nach schwach besuchten Aufführungen schnellen die Kartenverkäufe in die Höhe. Carlotta Fiore, die Tochter einer berühmten Opernsängerin und zurzeit als Kaufhausdetektivin tätig, wird von der Polizei zusammen mit dem ehemaligen Kommissar Konrad Fürst in die Oper eingeschleust. Als Statisten getarnt, sollen sie den Mikrokosmos Opernhaus unauffällig durchleuchten. Dass Theresa Prammer etwas von Bühnen versteht, also den Brettern, die die Welt bedeuten, zeigt ihre Vita. Sie beschreibt mit viel Einfühlungsvermögen das Wirken vor und hinter dem Vorhang, die Probenarbeiten und die Nervosität vor der Aufführung. Köstlich ist die Szene, wie eine Aufführung der "West Side Story" in einer mittleren Katastrophe endet. Und mit Carlotta hat die Autorin eine Hauptfigur erschaffen, die in vielerlei Hinsicht keine Kostverächterin ist. Persönlich hätte ich mir etwas mehr Lokalkolorit gewünscht, denn die wundervolle Stadt Wien bietet doch eine prachtvolle Kulisse.

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

51007

Erscheinungsdatum

27.02.2015

Verlag

Ullstein Verlag

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

2932 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783843710619

Weitere Bände von Ein Carlotta-Fiore-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

Undercoverermittlung an der Wiener Oper - fesselnd

Bewertung aus München am 20.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Carlotta Fiore, Tochter der verstorbenen berühmten Opernsängerin Maria Fiore, ist, nach einer gescheiterten Opernkarriere und einer gescheiterten Polizeianwärterschaft, nun Privatdetektivin in einem Möbelhaus. Seit einiger Zeit taucht immer wieder eine Frau namens Henriette auf, die vorgibt etwas zu stehlen, nur um zu Carlotta geführt zu werden. Eines Tages taucht auch ihr ehemaliger Freund Hannes auf. Er bittet sie, nachdem an der Wiener Oper zwei Morde stattgefunden haben, undercover zu ermitteln. Sie soll als Statistin an die Oper, um mehr Hintergründe zu erfahren. Dabei helfen soll ihr Konrad Fürst, ein ehemaliger Kriminalkommissar. Doch es sterben immer mehr Sänger… Der Krimi ist in der Ich-Form geschrieben aus der Sicht der Carlotta Fiore. Die Personen werden immer wieder kurz aber sehr detailliert beschrieben, so dass man sie sich direkt vorstellen kann. Auch das divenhafte Verhalten an der Oper wird sehr gut beschrieben. Es passiert immer wieder etwas Neues, so dass das Buch von vorn bis hinten anhaltend spannend ist. Man mag es kaum aus der Hand legen. Die Spannung beginnt bereits auf den ersten Seiten und geht buchstäblich bis zur letzten. Auch gibt es zum Schluss noch einige überraschende Erklärungen, die die ganze Sache hervorragend abrunden. Ein absolut fesselnder Krimi - perfekt

Undercoverermittlung an der Wiener Oper - fesselnd

Bewertung aus München am 20.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Carlotta Fiore, Tochter der verstorbenen berühmten Opernsängerin Maria Fiore, ist, nach einer gescheiterten Opernkarriere und einer gescheiterten Polizeianwärterschaft, nun Privatdetektivin in einem Möbelhaus. Seit einiger Zeit taucht immer wieder eine Frau namens Henriette auf, die vorgibt etwas zu stehlen, nur um zu Carlotta geführt zu werden. Eines Tages taucht auch ihr ehemaliger Freund Hannes auf. Er bittet sie, nachdem an der Wiener Oper zwei Morde stattgefunden haben, undercover zu ermitteln. Sie soll als Statistin an die Oper, um mehr Hintergründe zu erfahren. Dabei helfen soll ihr Konrad Fürst, ein ehemaliger Kriminalkommissar. Doch es sterben immer mehr Sänger… Der Krimi ist in der Ich-Form geschrieben aus der Sicht der Carlotta Fiore. Die Personen werden immer wieder kurz aber sehr detailliert beschrieben, so dass man sie sich direkt vorstellen kann. Auch das divenhafte Verhalten an der Oper wird sehr gut beschrieben. Es passiert immer wieder etwas Neues, so dass das Buch von vorn bis hinten anhaltend spannend ist. Man mag es kaum aus der Hand legen. Die Spannung beginnt bereits auf den ersten Seiten und geht buchstäblich bis zur letzten. Auch gibt es zum Schluss noch einige überraschende Erklärungen, die die ganze Sache hervorragend abrunden. Ein absolut fesselnder Krimi - perfekt

Spannend

Bewertung aus Strasshof am 20.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein wirklich spannender Roman der bis zum Schluss nicht erraten lässt wer der Mörder ist und auch noch so manche Hintergeschichte hat.Sehr zu empfehlen.Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Spannend

Bewertung aus Strasshof am 20.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein wirklich spannender Roman der bis zum Schluss nicht erraten lässt wer der Mörder ist und auch noch so manche Hintergeschichte hat.Sehr zu empfehlen.Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Wiener Totenlieder

von Theresa Prammer

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Thalia Berlin Borsig - Hallen Am Borsigturm

Zum Portrait

4/5

Es ist vielleicht lange her, aber es ist nicht vorbei.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ungeheures geschieht im Wiener Opernhaus, dem Tempel der Hochkultur. Ein Mörder geht um und niemand, weder Sänger noch Bühnenarbeiter, ist vor ihm sicher. Positiver Nebeneffekt: Nach schwach besuchten Aufführungen schnellen die Kartenverkäufe in die Höhe. Carlotta Fiore, die Tochter einer berühmten Opernsängerin und zurzeit als Kaufhausdetektivin tätig, wird von der Polizei zusammen mit dem ehemaligen Kommissar Konrad Fürst in die Oper eingeschleust. Als Statisten getarnt, sollen sie den Mikrokosmos Opernhaus unauffällig durchleuchten. Dass Theresa Prammer etwas von Bühnen versteht, also den Brettern, die die Welt bedeuten, zeigt ihre Vita. Sie beschreibt mit viel Einfühlungsvermögen das Wirken vor und hinter dem Vorhang, die Probenarbeiten und die Nervosität vor der Aufführung. Köstlich ist die Szene, wie eine Aufführung der "West Side Story" in einer mittleren Katastrophe endet. Und mit Carlotta hat die Autorin eine Hauptfigur erschaffen, die in vielerlei Hinsicht keine Kostverächterin ist. Persönlich hätte ich mir etwas mehr Lokalkolorit gewünscht, denn die wundervolle Stadt Wien bietet doch eine prachtvolle Kulisse.
4/5

Es ist vielleicht lange her, aber es ist nicht vorbei.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ungeheures geschieht im Wiener Opernhaus, dem Tempel der Hochkultur. Ein Mörder geht um und niemand, weder Sänger noch Bühnenarbeiter, ist vor ihm sicher. Positiver Nebeneffekt: Nach schwach besuchten Aufführungen schnellen die Kartenverkäufe in die Höhe. Carlotta Fiore, die Tochter einer berühmten Opernsängerin und zurzeit als Kaufhausdetektivin tätig, wird von der Polizei zusammen mit dem ehemaligen Kommissar Konrad Fürst in die Oper eingeschleust. Als Statisten getarnt, sollen sie den Mikrokosmos Opernhaus unauffällig durchleuchten. Dass Theresa Prammer etwas von Bühnen versteht, also den Brettern, die die Welt bedeuten, zeigt ihre Vita. Sie beschreibt mit viel Einfühlungsvermögen das Wirken vor und hinter dem Vorhang, die Probenarbeiten und die Nervosität vor der Aufführung. Köstlich ist die Szene, wie eine Aufführung der "West Side Story" in einer mittleren Katastrophe endet. Und mit Carlotta hat die Autorin eine Hauptfigur erschaffen, die in vielerlei Hinsicht keine Kostverächterin ist. Persönlich hätte ich mir etwas mehr Lokalkolorit gewünscht, denn die wundervolle Stadt Wien bietet doch eine prachtvolle Kulisse.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Wiener Totenlieder / Carlotta Fiore Bd. 1

von Theresa Prammer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wiener Totenlieder