Hochzeit der Vampire ...

Hochzeit der Vampire ...

Gay Fantasie

eBook

15,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

17,90 €

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Single, schwul und Vampir. Als ob das nicht reichen würde. Ein furchtbares Unglück, bei dem ein Großteil des marokkanischen Buchari-Vampir-Clans ums Leben kommt, katapultiert den 22jährigen Oud-Musiker Elias in die Rolle des Erben der Familienstiftung, denn Lalla Sara, die 800 Jahre alte Vorsitzende der Stiftung, möchte sich eigentlich zur Ruhe setzen.Elias aber träumt von einem Leben als Musiker und Lalla Sara sieht, dass Elias in Depressionen versinkt und schickt ihn mit seiner Zwillingsschwester Mounia zum Studium nach Bonn. Dort begegnet Elias dem Studenten Jan Meyer-Frankenforst und es funkt kräftig zwischen den beiden. Aber ganz anders, als Elias sich das wünscht. Trotzdem lässt sich Elias nicht unterkriegen, obwohl er manchmal fast verzweifelt an dem blonden Idioten, wie seine Schwester Mounia den eitlen Kraftsportler und oberflächlichen Modefetischisten Jan abfällig nennt. Doch der hat ganz andere Ängste, die er hinter seinem arroganten Gehabe versteckt. Er befürchtet, mit Al-Quaida unter einem Dach zu leben und macht den Zwillingen das Leben zur Hölle.Als Jan merkt, dass Elias kein verkappter Attentäter ist, ist es fast zu spät. Jan hat mit dem ganzen romantischen Vampirquatsch wie er es nennt nichts am Hut und macht nach einem Kinobesuch eine dumme Bermerkung über Vampire. Ohne zu wissen, was Elias und seine Schwester sind, verletzt er den jungen Musiker damit und treibt ihn in die Fänge einer kriminellen Schlägertruppe in Bad Godesberg. Der alte Hausarzt der Familie Meyer-Frankenforst muss sein ganzes Können aufbieten, um den jungen Vampir zu retten, denn so hieb- und stichfest sind die Buchari-Vampire nun auch wieder nicht. Doch dieses Ereignis hat überraschende Folgen für die Beziehung der beiden jungen Männer.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.01.2012

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.01.2012

Verlag

Himmelstürmer

Seitenzahl

451 (Printausgabe)

Dateigröße

1423 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783863611910

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Guter Debütroman

Manja Teichner aus Krefeld am 30.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Zwillinge Elias und Mounia Al-Buchari gehören zu einer nordafrikanischen Dynastie von Vampiren. Sie haben ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz verloren und werden seither von ihrer Großmutter umsorgt. Sie kümmert sich auch um die Stiftung aber diese Leitung sollen ihre Enkel einmal übernehmen. Elias und Mounia haben aber andere Pläne. Sie wollen in Deutschland studieren und dafür müssen noch ein paar Vorkehrungen getroffen werden, um das Geheimnis zu wahren. Wohnen sollen die Zwillinge bei Monika und Clemens Meyer-Frankenhorst. Das Ehepaar hat eine Villa in Bonn und nimmt dort des Öfteren Auslandsstudenten der Stiftung auf. Bei ihnen leben auch ihre Nichte Nina und ihr Neffe Jan. Die Geschwister haben ihre Eltern bei einem Bombenanschlag verloren. Aufgrund ähnlicher Schicksale hoffen Monika und Clemens, dass sich die Vampire schnell einleben können und sich vielleicht mit Jan und Nina anfreunden. Doch Jan begegnet Elias direkt mit Abneigung, hasst er doch seit dem Tod seiner Eltern alles Nordafrikanische. Sein Hass überdeckt auch seine aufkeimenden Gefühle für Elias. Kann Elias Jans Herz doch erobern? Und wie wird Jan reagieren, wenn er erfährt wer Elias und Mounia wirklich sind? „Hochzeit der Vampire“ ist der Debütroman des Autors Hagen Ulrich. Das Buch reiht sich in die Masse der Vampirromane ein aber die Idee hinter der Geschichte ist dennoch anders. Jan ist ein schwieriger Charakter. Er hat es mir nicht leicht gemacht mir eine Meinung über ihn zu machen. Einerseits ist er sehr verschlossen und voll von Vorurteilen, andererseits kann er sich für einige Sachen begeistern. Sein größtes Hobby sind die Bienen. Seine Schwester Nina ist das genaue Gegenteil. Sie ist lebensfroh und neckt ihren Bruder immer wieder mit einem frechen Spruch. Die Zwillinge Elias und Mounia sind rassig und schön. Sie sind Buchari-Vampire und leben sich in der Villa der Meyer-Frankenhorsts gut ein. Das Ehepaar Clemens und Monika ist liebenswert und zeigt viel Verständnis für die jungen Leute. Neben den genannten Charakteren gibt es noch weitere im Buch. Alle samt wurden sie von Hagen Ulrich gut gezeichnet und kommen glaubwürdig rüber. Zwischen Jan und Elias entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die langsam und zart beginnt. Die erotischen Szenen werden sehr ästhetisch beschrieben. Der Schreibstil des Autors ist angenehm flüssig, offen und direkt. Er beschreibt vielen detailliert, man kann es sich gut vorstellen. Das Geschehen wird aus wechselnden Perspektiven erzählt. Die Handlung selber hat ein ziemliches Tempo drauf. Es passiert soviel, dass man manchmal Probleme mit dem Lesen hat. Allerdings verpasst man nichts Wichtiges. Das Ende ist abgeschlossen und stellt quasi nochmal einen Rückblick auf das Geschehen dar. Fazit: „Hochzeit der Vampire“ von Hagen Ulrich ist eine etwas andere Vampirgeschichte. Die Handlung ist interessant, es gibt Spannung und Dramatik. Es macht wirklich Spaß dem Roman zu lesen. Nicht nur für Fans des Genres geeignet.

Guter Debütroman

Manja Teichner aus Krefeld am 30.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Zwillinge Elias und Mounia Al-Buchari gehören zu einer nordafrikanischen Dynastie von Vampiren. Sie haben ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz verloren und werden seither von ihrer Großmutter umsorgt. Sie kümmert sich auch um die Stiftung aber diese Leitung sollen ihre Enkel einmal übernehmen. Elias und Mounia haben aber andere Pläne. Sie wollen in Deutschland studieren und dafür müssen noch ein paar Vorkehrungen getroffen werden, um das Geheimnis zu wahren. Wohnen sollen die Zwillinge bei Monika und Clemens Meyer-Frankenhorst. Das Ehepaar hat eine Villa in Bonn und nimmt dort des Öfteren Auslandsstudenten der Stiftung auf. Bei ihnen leben auch ihre Nichte Nina und ihr Neffe Jan. Die Geschwister haben ihre Eltern bei einem Bombenanschlag verloren. Aufgrund ähnlicher Schicksale hoffen Monika und Clemens, dass sich die Vampire schnell einleben können und sich vielleicht mit Jan und Nina anfreunden. Doch Jan begegnet Elias direkt mit Abneigung, hasst er doch seit dem Tod seiner Eltern alles Nordafrikanische. Sein Hass überdeckt auch seine aufkeimenden Gefühle für Elias. Kann Elias Jans Herz doch erobern? Und wie wird Jan reagieren, wenn er erfährt wer Elias und Mounia wirklich sind? „Hochzeit der Vampire“ ist der Debütroman des Autors Hagen Ulrich. Das Buch reiht sich in die Masse der Vampirromane ein aber die Idee hinter der Geschichte ist dennoch anders. Jan ist ein schwieriger Charakter. Er hat es mir nicht leicht gemacht mir eine Meinung über ihn zu machen. Einerseits ist er sehr verschlossen und voll von Vorurteilen, andererseits kann er sich für einige Sachen begeistern. Sein größtes Hobby sind die Bienen. Seine Schwester Nina ist das genaue Gegenteil. Sie ist lebensfroh und neckt ihren Bruder immer wieder mit einem frechen Spruch. Die Zwillinge Elias und Mounia sind rassig und schön. Sie sind Buchari-Vampire und leben sich in der Villa der Meyer-Frankenhorsts gut ein. Das Ehepaar Clemens und Monika ist liebenswert und zeigt viel Verständnis für die jungen Leute. Neben den genannten Charakteren gibt es noch weitere im Buch. Alle samt wurden sie von Hagen Ulrich gut gezeichnet und kommen glaubwürdig rüber. Zwischen Jan und Elias entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die langsam und zart beginnt. Die erotischen Szenen werden sehr ästhetisch beschrieben. Der Schreibstil des Autors ist angenehm flüssig, offen und direkt. Er beschreibt vielen detailliert, man kann es sich gut vorstellen. Das Geschehen wird aus wechselnden Perspektiven erzählt. Die Handlung selber hat ein ziemliches Tempo drauf. Es passiert soviel, dass man manchmal Probleme mit dem Lesen hat. Allerdings verpasst man nichts Wichtiges. Das Ende ist abgeschlossen und stellt quasi nochmal einen Rückblick auf das Geschehen dar. Fazit: „Hochzeit der Vampire“ von Hagen Ulrich ist eine etwas andere Vampirgeschichte. Die Handlung ist interessant, es gibt Spannung und Dramatik. Es macht wirklich Spaß dem Roman zu lesen. Nicht nur für Fans des Genres geeignet.

Schaurig schön

Katarina Jensen aus Itzehoe am 30.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Am Anfang kam ich nicht gleich in die Geschichte rein. Das Namensverzeichnis war, wie schon im zweiten Band, wieder eine große Hilfe, sich die Charaktere zu merken. Ich gehöre nämlich zu der Sorte Mensch, die große Probleme damit hat, sich Namen zu merken. Ich fand auch die Einbindung der Imkerei faszinierend, zumal der Autor selbst Imker war/ist. Sind die Fußnoten im zweiten Band herrlich bissig und sarkastisch, sind diese beim Debütroman noch nicht so viel vertreten. Ich bin froh, dass er das im zweiten Band geändert hat. Sie sind nämlich oftmals ein richtiges Highlight. Die Charaktere sind, wie gewohnt, liebevoll ausgearbeitet und wenn man in die Geschichte rein gefunden hat, kann man sie auch nur noch kaum aus der Hand legen. Ich habe Band eins als etwas romantischer empfunden als den Folgeband. Auch ist der Schreibstil gewohnt super und flüssig zu lesen. Wer aber eine kitschige Vampirgeschichte rund um das Thema Liebe erwartet, sollte sich auch auf ernstere Themen wie Missbrauch einstellen. Mutig und berührend. Bewertung: Hagen Ulrichs Debüt hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Es ist toll und ich spreche eine Kaufempfehlung aus. Ich hätte nicht gedacht, dass ich Jan und Elias so sehr in mein Herz schließen würde, wie Cosmin und Sebastian. Ich brauche unbedingt "Jagd der Vampire" und "Krieg der Vampire" bei mir zu Hause. Von mir eine absolute Kaufempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Schaurig schön

Katarina Jensen aus Itzehoe am 30.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Am Anfang kam ich nicht gleich in die Geschichte rein. Das Namensverzeichnis war, wie schon im zweiten Band, wieder eine große Hilfe, sich die Charaktere zu merken. Ich gehöre nämlich zu der Sorte Mensch, die große Probleme damit hat, sich Namen zu merken. Ich fand auch die Einbindung der Imkerei faszinierend, zumal der Autor selbst Imker war/ist. Sind die Fußnoten im zweiten Band herrlich bissig und sarkastisch, sind diese beim Debütroman noch nicht so viel vertreten. Ich bin froh, dass er das im zweiten Band geändert hat. Sie sind nämlich oftmals ein richtiges Highlight. Die Charaktere sind, wie gewohnt, liebevoll ausgearbeitet und wenn man in die Geschichte rein gefunden hat, kann man sie auch nur noch kaum aus der Hand legen. Ich habe Band eins als etwas romantischer empfunden als den Folgeband. Auch ist der Schreibstil gewohnt super und flüssig zu lesen. Wer aber eine kitschige Vampirgeschichte rund um das Thema Liebe erwartet, sollte sich auch auf ernstere Themen wie Missbrauch einstellen. Mutig und berührend. Bewertung: Hagen Ulrichs Debüt hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Es ist toll und ich spreche eine Kaufempfehlung aus. Ich hätte nicht gedacht, dass ich Jan und Elias so sehr in mein Herz schließen würde, wie Cosmin und Sebastian. Ich brauche unbedingt "Jagd der Vampire" und "Krieg der Vampire" bei mir zu Hause. Von mir eine absolute Kaufempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Hochzeit der Vampire ...

von Hagen Ulrich

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hochzeit der Vampire ...