Der Pakt

Der Pakt

Ein Thriller

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,50 €

eBook

ab 12,99 €

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Das instabile Kartenhaus aus Geld, Macht und Ansehen bricht über dem Kopf von Xaver McJohnson zusammen, als sein Vater auf grausamste Art und Weise getötet wird. Die Beweise, die dieser über eine geheime Organisation (PAWS) gesammelt hat, sind - im wahrsten Sinne des Wortes - tödlich. Die Entscheidungsträger von PAWS wollen nicht, dass die Informationen an die Öffentlichkeit gelangen und starten eine schonungslose Verfolgungsjagd, die Xaver an den Rand seiner Kräfte und seiner Gesundheit treibt. Der junge, ahnungslose Mann fühlt sich anfangs einsam und verloren. Doch ein Bodyguard und ein FBI-Spezialagent helfen ihm auf seinem beschwerlichen Weg und wollen die Verbrecher überführen. Xaver entwickelt Gefühle für beide Männer, weiß aber nicht, dass einer von ihnen ein falsches Spiel treibt. Bald muss er sich zwischen einem der beiden entscheiden. Wird Xaver McJohnson rechtzeitig erkennen, wer sein wahrer Verbündeter ist? Kann er sich gegen den mächtigen Geheimpakt durchsetzen?

Details

  • Format

    PDF

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    01.01.2015

Beschreibung

Details

Format

PDF

eBooks im PDF-Format haben eine festgelegte Seitengröße und eignen sich daher nur bedingt zum Lesen auf einem tolino eReader oder Smartphone. Für den vollen Lesegenuss empfehlen wir Ihnen bei PDF-eBooks die Verwendung eines Tablets oder Computers.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    01.01.2015

  • Verlag Himmelstürmer
  • Seitenzahl

    214 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    1234 KB

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783863614690

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

spannend und beängstigend zugleich

Biest am 03.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: Das glückliche und behütete Leben des Milliardärssohnes Xaver McJohnson endet jäh, mit der bestialischen Ermordung seines geliebten Vaters. Dieser hat höchst brisantes Material über eine geheime Organisation zusammengetragen, welches unter keinen Umständen an die Öffentlichkeit gelangen soll. Nun sind die Beweise in Xavers Besitz übergegangen und die geheime Organisation macht Jagd auf ihn. Als er am Boden zerstört ist, bekommt er unerwartete Hilfe von einem Bodyguard und einem FBI-Spezialagenten. Sie wollen ihm helfen, die Verbrecher zu überführen, die scheinbar vor gar nichts zurückschrecken. Der naive Xaver muss jedoch bald feststellen, dass einer der Beiden ein falsches Spiel mit ihm treibt. Doch wer ist Freund und wer Feind? Meine Meinung: Intrigen, Macht und Habgier, so lässt sich die geheime Organisation in diesem Buch, in nur wenigen Worten beschreiben. Xaver, ein wenig naiv, will die Welt verbessern, die Organisation stürzen und die fiesen Machenschaften an die Öffentlichkeit bringen. Man erkennt deutlich den Reifeprozess, den er im Buch durchläuft. Anfangs ist er noch ziemlich gutgläubig, glaubt jeder sei sein Freund. Am Ende hingegen wirkt er selbstbewusst, zielstrebig und weiß, wer seine wahren Freunde sind. Die Homosexualität der Hauptfigur und einiger anderer Charaktere spielt auch eine Rolle in diesem Thriller. Aber meiner Meinung nach ist sie ziemlich gut dosiert, realistisch und gut dargestellt. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, obwohl ich ehrlich sagen muss, dass es mir bei Xaver an manchen Stellen ein wenig zu viel des Guten war. Ab und zu hätte man ihn echt schütteln können. Aber er hat auch Freunde, die ihn wieder zurück auf den Boden der Tatsachen holen und ihm Winks mit dem Zaunpfahl geben. Die Foltermethoden wurden bildlich und ziemlich heftig, aber auch realistisch dargestellt. Damit sorgt der Autor für wahre Gänsehautmomente. Auch die Umgebung war toll geschildert, was einem ein klares Bild vor Augen erscheinen lässt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich super lesen. Durch die Erzählung aus der Ich-Perspektive von Xaver und den Wechseln zu der geheimen Organisation (PAWS), entgeht dem Leser absolut nichts. Man kann alles super nachvollziehen. Das offene Ende hat mich bei diesem Buch überhaupt nicht gestört, denn alles was wichtig war, wurde geklärt. Man fühlt, leidet und hofft mit dem Protagonisten, dass seine Wünsche und Träume sich erfüllen und sich am Ende doch alles zum Guten wendet. Trotz seiner Naivität, oder gerade deshalb muss man ihn einfach ins Herz schließen. Fazit: Ein bisschen hat mich das Buch an Dan Brown erinnert. Absolut spannend geschrieben, bildliche Beschreibungen und einen Tick Erotik machen die Mischung für mich perfekt.

spannend und beängstigend zugleich

Biest am 03.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: Das glückliche und behütete Leben des Milliardärssohnes Xaver McJohnson endet jäh, mit der bestialischen Ermordung seines geliebten Vaters. Dieser hat höchst brisantes Material über eine geheime Organisation zusammengetragen, welches unter keinen Umständen an die Öffentlichkeit gelangen soll. Nun sind die Beweise in Xavers Besitz übergegangen und die geheime Organisation macht Jagd auf ihn. Als er am Boden zerstört ist, bekommt er unerwartete Hilfe von einem Bodyguard und einem FBI-Spezialagenten. Sie wollen ihm helfen, die Verbrecher zu überführen, die scheinbar vor gar nichts zurückschrecken. Der naive Xaver muss jedoch bald feststellen, dass einer der Beiden ein falsches Spiel mit ihm treibt. Doch wer ist Freund und wer Feind? Meine Meinung: Intrigen, Macht und Habgier, so lässt sich die geheime Organisation in diesem Buch, in nur wenigen Worten beschreiben. Xaver, ein wenig naiv, will die Welt verbessern, die Organisation stürzen und die fiesen Machenschaften an die Öffentlichkeit bringen. Man erkennt deutlich den Reifeprozess, den er im Buch durchläuft. Anfangs ist er noch ziemlich gutgläubig, glaubt jeder sei sein Freund. Am Ende hingegen wirkt er selbstbewusst, zielstrebig und weiß, wer seine wahren Freunde sind. Die Homosexualität der Hauptfigur und einiger anderer Charaktere spielt auch eine Rolle in diesem Thriller. Aber meiner Meinung nach ist sie ziemlich gut dosiert, realistisch und gut dargestellt. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, obwohl ich ehrlich sagen muss, dass es mir bei Xaver an manchen Stellen ein wenig zu viel des Guten war. Ab und zu hätte man ihn echt schütteln können. Aber er hat auch Freunde, die ihn wieder zurück auf den Boden der Tatsachen holen und ihm Winks mit dem Zaunpfahl geben. Die Foltermethoden wurden bildlich und ziemlich heftig, aber auch realistisch dargestellt. Damit sorgt der Autor für wahre Gänsehautmomente. Auch die Umgebung war toll geschildert, was einem ein klares Bild vor Augen erscheinen lässt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich super lesen. Durch die Erzählung aus der Ich-Perspektive von Xaver und den Wechseln zu der geheimen Organisation (PAWS), entgeht dem Leser absolut nichts. Man kann alles super nachvollziehen. Das offene Ende hat mich bei diesem Buch überhaupt nicht gestört, denn alles was wichtig war, wurde geklärt. Man fühlt, leidet und hofft mit dem Protagonisten, dass seine Wünsche und Träume sich erfüllen und sich am Ende doch alles zum Guten wendet. Trotz seiner Naivität, oder gerade deshalb muss man ihn einfach ins Herz schließen. Fazit: Ein bisschen hat mich das Buch an Dan Brown erinnert. Absolut spannend geschrieben, bildliche Beschreibungen und einen Tick Erotik machen die Mischung für mich perfekt.

Rezension zu "Der Pakt" von Marc Weiherhof

Bewertung aus Chemnitz am 03.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dass er jemals zu solch drastischen Mitteln greifen müsste, um PAWS vor einer Enttarnung zu bewahren, das hätte der Vorsitzende niemals erwartet. Seine Organisation konnte schon viele große Krisen meistern und ging immer gestärkt daraus hervor. Doch jetzt hat man es mit einer noch nie dagewesenen Bedrohung zu tun, die alle Funktionäre in die Tiefe reißen könnte. Da ist Reue fehl am Platz. Der Vorsitzende wird alles daransetzen, die Beweise zu erhalten. Egal, wer sich ihm in den Weg stellte. (S. 32) Nachdem Xaver McJohnsons Vater auf grausame Weise gefoltert und ermordet wird, beginnt auch für den bisher sehr priviligiert und unbesorgt aufgewachsenen Xaver ein Katz-und Maus-Spiel. Denn Xaver steht auf der Abschussliste einer geheimen Organisation namens PAWS, um an Informationen zu gelangen, die Xavers Vater gesammelt und seinem Sohn hinterlassen hat. Zur Seite steht ihm ein von seinem Vater engagierter Bodyguard und der FBI Agent Nathan Felber. Zu beiden Männern fühlt er sich hingezogen. Doch kann er ihnen vertrauen? Kann er sich für den Richtigen entscheiden? Und kann er sich gegen die mächtige geheime Organisation behaupten? *** "Der Pakt" von Marc Weiherhof ist ein spannender Gay-Krimi des Autors Marc Weiherhof. Es war das erste seiner Bücher, das ich im Rahmen einer Leserunde lesen durfte. Der Aufbau der Story rund um die geheime Organisation PAWS und deren Versuch Gegenspieler zu beseitigen, ist durchaus gelungen. Es ist eine gut durchdachte und schlüssige Handlung, mit einigen heftigen Szenen. Weiherhofs Stil ist sehr klar und schnörkellos - sehr kurze Sätze, wenig ausführliche Beschreibungen. Für mich persönlich war der Schreibstil schon ein wenig zu schnörkellos, so dass mir dadurch zu wenig Gefühl transportiert wurde. Auch wollte bei mir das Kopfkino nicht so recht anspringen. Die Charaktere sind durchaus gut gezeichnet. Vor allem Kai hat mein Herz im Sturm erobert. Seine Art ist einfach sehr angenehm und er ist für mich ein wirklich vielschichtiger Charakter. Mit dem Protagonisten Xaver jedoch habe ich mich etwas schwer getan. Für meinen Geschmack ist Xaver einfach zu verwöhnt, wankelmütig und naiv. Oft habe ich über ihn und seine Art einfach nur den Kopf schütteln müssen. Alles in allem ist "Der Pakt" jedoch ein unterhaltsamer, spannender und interessanter Roman, der für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

Rezension zu "Der Pakt" von Marc Weiherhof

Bewertung aus Chemnitz am 03.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dass er jemals zu solch drastischen Mitteln greifen müsste, um PAWS vor einer Enttarnung zu bewahren, das hätte der Vorsitzende niemals erwartet. Seine Organisation konnte schon viele große Krisen meistern und ging immer gestärkt daraus hervor. Doch jetzt hat man es mit einer noch nie dagewesenen Bedrohung zu tun, die alle Funktionäre in die Tiefe reißen könnte. Da ist Reue fehl am Platz. Der Vorsitzende wird alles daransetzen, die Beweise zu erhalten. Egal, wer sich ihm in den Weg stellte. (S. 32) Nachdem Xaver McJohnsons Vater auf grausame Weise gefoltert und ermordet wird, beginnt auch für den bisher sehr priviligiert und unbesorgt aufgewachsenen Xaver ein Katz-und Maus-Spiel. Denn Xaver steht auf der Abschussliste einer geheimen Organisation namens PAWS, um an Informationen zu gelangen, die Xavers Vater gesammelt und seinem Sohn hinterlassen hat. Zur Seite steht ihm ein von seinem Vater engagierter Bodyguard und der FBI Agent Nathan Felber. Zu beiden Männern fühlt er sich hingezogen. Doch kann er ihnen vertrauen? Kann er sich für den Richtigen entscheiden? Und kann er sich gegen die mächtige geheime Organisation behaupten? *** "Der Pakt" von Marc Weiherhof ist ein spannender Gay-Krimi des Autors Marc Weiherhof. Es war das erste seiner Bücher, das ich im Rahmen einer Leserunde lesen durfte. Der Aufbau der Story rund um die geheime Organisation PAWS und deren Versuch Gegenspieler zu beseitigen, ist durchaus gelungen. Es ist eine gut durchdachte und schlüssige Handlung, mit einigen heftigen Szenen. Weiherhofs Stil ist sehr klar und schnörkellos - sehr kurze Sätze, wenig ausführliche Beschreibungen. Für mich persönlich war der Schreibstil schon ein wenig zu schnörkellos, so dass mir dadurch zu wenig Gefühl transportiert wurde. Auch wollte bei mir das Kopfkino nicht so recht anspringen. Die Charaktere sind durchaus gut gezeichnet. Vor allem Kai hat mein Herz im Sturm erobert. Seine Art ist einfach sehr angenehm und er ist für mich ein wirklich vielschichtiger Charakter. Mit dem Protagonisten Xaver jedoch habe ich mich etwas schwer getan. Für meinen Geschmack ist Xaver einfach zu verwöhnt, wankelmütig und naiv. Oft habe ich über ihn und seine Art einfach nur den Kopf schütteln müssen. Alles in allem ist "Der Pakt" jedoch ein unterhaltsamer, spannender und interessanter Roman, der für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

Unsere Kund*innen meinen

Der Pakt

von Marc Weiherhof

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Pakt