Love Letters to the Dead
Artikelbild von Love Letters to the Dead
Ava Dellaira

1. Love Letters to the Dead

Artikelbild von Love Letters to the Dead
Ava Dellaira

1. Love Letters to the Dead

Love Letters to the Dead

Hörbuch-Download (MP3)

Love Letters to the Dead

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Annina Braunmiller

Spieldauer

6 Stunden und 10 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.10.2020

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Annina Braunmiller

Spieldauer

6 Stunden und 10 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.10.2020

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

100

Verlag

Audio Media Verlag

Sprache

Deutsch

EAN

9783956399374

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

37 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

wunderschöner Ansatz von Erwachsenwerden - Triggergefahr

Bewertung am 03.02.2024

Bewertungsnummer: 2122879

Bewertet: eBook (ePUB)

Laurel, ist neu in der Middle School, weil dort niemand ihre Schwester May kennt. Zumindest hofft Laurel darauf, denn nachdem May gestorben ist, will die kleine Schwester nicht täglich daran denken. Ihre Englischlehrerin gibt ihr gleich zu Beginn der Schulzeit die Aufgabe, dass jede Schülerin und jeder Schüler einen Brief an eine berühmte, verstorbene Persönlichkeit schreiben soll. Laurel entscheidet sich für Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester, und so beginnt das Hörbuch. Annina Braunmiller liest mit einer Wärme in der Stimme und ich bin von der ersten Silbe an in ihrem Bann. Das Buch ist in Briefsammlungen gegliedert, von denen einige an die Mitglieder des Club of 27, Heath Ledger, Jim Morrison, Amy Winehouse und Curt Cobain, gerichtet sind, andere an andere Persönlichkeiten, wie Amelia Earhart, um nur einige zu nennen. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren, aber auch Erwachsene können daraus lernen. Das Erwachsenwerden kommt immer wieder vor. Und ist es nicht schön, die erste Liebe und die ersten Freundinnen fürs Leben zu treffen und sich daran zu erinnern? Dieses Buch ist aber nichts für schwache Nerven und ich muss sagen, dass ich an manchen Stellen des Buches schockiert war, dass es am Anfang des Buches keine Triggerwarnung gab. Ein Hoch darauf, dass es diese Warnungen jetzt oft gibt. Denn die Schilderung von sexueller Gewalt aus der Sicht eines 12-jährigen Mädchens hat mich doch sehr mitgenommen. Am Ende des Buches öffnet sich die Protagonistin und die Geschichte geht gut aus. Aber vor allem dieser Punkt hat mich dazu bewogen, eine Rezension zu schreiben. Es ist ein tolles Hörbuch, das die Themen erste Liebe, Freundschaft, Homosexualität, Coming-out, aber auch Tod, Scheidung, toxische Scheidungsbewältigung und sexuelle Gewalt behandelt. Die Perspektive der Sänger, Dichter und Abenteurer ist ausgezeichnet und man hat das Gefühl, dem Tagebuch eines jungen Mädchens zu folgen, das toxische Ansätze hat und sich glücklicherweise zum Positiven wendet.
Melden

wunderschöner Ansatz von Erwachsenwerden - Triggergefahr

Bewertung am 03.02.2024
Bewertungsnummer: 2122879
Bewertet: eBook (ePUB)

Laurel, ist neu in der Middle School, weil dort niemand ihre Schwester May kennt. Zumindest hofft Laurel darauf, denn nachdem May gestorben ist, will die kleine Schwester nicht täglich daran denken. Ihre Englischlehrerin gibt ihr gleich zu Beginn der Schulzeit die Aufgabe, dass jede Schülerin und jeder Schüler einen Brief an eine berühmte, verstorbene Persönlichkeit schreiben soll. Laurel entscheidet sich für Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester, und so beginnt das Hörbuch. Annina Braunmiller liest mit einer Wärme in der Stimme und ich bin von der ersten Silbe an in ihrem Bann. Das Buch ist in Briefsammlungen gegliedert, von denen einige an die Mitglieder des Club of 27, Heath Ledger, Jim Morrison, Amy Winehouse und Curt Cobain, gerichtet sind, andere an andere Persönlichkeiten, wie Amelia Earhart, um nur einige zu nennen. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren, aber auch Erwachsene können daraus lernen. Das Erwachsenwerden kommt immer wieder vor. Und ist es nicht schön, die erste Liebe und die ersten Freundinnen fürs Leben zu treffen und sich daran zu erinnern? Dieses Buch ist aber nichts für schwache Nerven und ich muss sagen, dass ich an manchen Stellen des Buches schockiert war, dass es am Anfang des Buches keine Triggerwarnung gab. Ein Hoch darauf, dass es diese Warnungen jetzt oft gibt. Denn die Schilderung von sexueller Gewalt aus der Sicht eines 12-jährigen Mädchens hat mich doch sehr mitgenommen. Am Ende des Buches öffnet sich die Protagonistin und die Geschichte geht gut aus. Aber vor allem dieser Punkt hat mich dazu bewogen, eine Rezension zu schreiben. Es ist ein tolles Hörbuch, das die Themen erste Liebe, Freundschaft, Homosexualität, Coming-out, aber auch Tod, Scheidung, toxische Scheidungsbewältigung und sexuelle Gewalt behandelt. Die Perspektive der Sänger, Dichter und Abenteurer ist ausgezeichnet und man hat das Gefühl, dem Tagebuch eines jungen Mädchens zu folgen, das toxische Ansätze hat und sich glücklicherweise zum Positiven wendet.

Melden

Unfassbar schön!

AJ am 07.10.2023

Bewertungsnummer: 2038829

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil gefällt mir sehr und auch der Aufbau des Biches verleiht Spannung. Mich persönlich hat es sehr zum Nachdenken gebracht, was alles passiert ist, weil man nicht miteinander gesprochen hat. Dieses Buch kann man wirklich nur lieben und perfekt für einen Tag :)
Melden

Unfassbar schön!

AJ am 07.10.2023
Bewertungsnummer: 2038829
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil gefällt mir sehr und auch der Aufbau des Biches verleiht Spannung. Mich persönlich hat es sehr zum Nachdenken gebracht, was alles passiert ist, weil man nicht miteinander gesprochen hat. Dieses Buch kann man wirklich nur lieben und perfekt für einen Tag :)

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Love Letters to the Dead

von Ava Dellaira

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Celine Harting

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Celine Harting

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

Wunderschön, aber auch traurig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich wirklich überzeugt. Es ist einfühlsam und ehrlich. Es zeigt wirklich die Traurigkeit, die Laurel nach dem Tod ihrer Schwester empfindet. Die Geschichte ist wirklich großartig geschrieben, es war die erste Geschichte die ich in Briefform gelesen habe und sie hat mich wirklich überzeugt. Des Weiteren fand ich die Liebesgeschichte wirklich passend. Dadurch hat Laurel gelernt weiter zu leben und jemanden so zu lieben, wie sie ihre Schwester geliebt hat. Jedoch muss man etwas stark bei diesem Buch sein, da manche Szenen nichts für schwache Nerven sind, nicht im Sinne von gruselig, aber für Menschen die empfindlich mit dem Thema Tod umgehen. Im großen und ganzen ist dieses Buch wirklich toll und schön umgesetzt. Eine Leseempfehlung.
4/5

Wunderschön, aber auch traurig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich wirklich überzeugt. Es ist einfühlsam und ehrlich. Es zeigt wirklich die Traurigkeit, die Laurel nach dem Tod ihrer Schwester empfindet. Die Geschichte ist wirklich großartig geschrieben, es war die erste Geschichte die ich in Briefform gelesen habe und sie hat mich wirklich überzeugt. Des Weiteren fand ich die Liebesgeschichte wirklich passend. Dadurch hat Laurel gelernt weiter zu leben und jemanden so zu lieben, wie sie ihre Schwester geliebt hat. Jedoch muss man etwas stark bei diesem Buch sein, da manche Szenen nichts für schwache Nerven sind, nicht im Sinne von gruselig, aber für Menschen die empfindlich mit dem Thema Tod umgehen. Im großen und ganzen ist dieses Buch wirklich toll und schön umgesetzt. Eine Leseempfehlung.

Celine Harting
  • Celine Harting
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Liesa König

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Liesa König

Thalia Dresden – Klotzsche

Zum Portrait

5/5

Besonders

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Selten liegen Trauer, Wut, Glück und Freude so nahe beieinander wie in der Geschichte von Laurel und ihrer Schwester. Diese Briefe werden dir vermutlich das Herz brechen, bevor sich die Einzelteile in vollkommen unerwarteter Weise wieder zusammensetzen. Großartig!
5/5

Besonders

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Selten liegen Trauer, Wut, Glück und Freude so nahe beieinander wie in der Geschichte von Laurel und ihrer Schwester. Diese Briefe werden dir vermutlich das Herz brechen, bevor sich die Einzelteile in vollkommen unerwarteter Weise wieder zusammensetzen. Großartig!

Liesa König
  • Liesa König
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Love Letters to the Dead

von Ava Dellaira

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Love Letters to the Dead