Mörderischer Freitag / Frieda Klein Bd.5
Frieda Klein Band 5

Mörderischer Freitag / Frieda Klein Bd.5

Thriller - Frieda Kleins härtester Fall Bd. 5

Buch (Taschenbuch)

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

eBook (ePUB)

9,99 €

Hörbuch-Download

ab 9,99 €

Beschreibung


Der neue Band der erfolgreichen Thriller-Serie

Frieda Kleins Ex-Lebensgefährte Sandy wird ermordet in der Themse aufgefunden. An seinem Handgelenk befindet sich ein Patientenarmband mit ihrem Namen. Frieda ist tief getroffen und gerät noch dazu ins Visier der Polizei, bei der sie an wichtigen Stellen höchst unbeliebt ist. Doch bevor es zur Anklage kommt, hat Frieda Klein sich abgesetzt und ermittelt auf eigene Faust. Wie hat Sandy nach der Trennung von ihr gelebt? Wer waren seine Geliebten, Freunde, Kollegen? Frieda stellt fest, wie wenig sie ihren Ex-Partner kannte, und als sie hinter das Geheimnis kommt, schwebt sie in höchster Gefahr … Ein psychologischer Thriller, der Frieda in dunkle Lebenswelten führt und sie von ihrer verletzlichsten Seite zeigt.

„Thrillerliteratur, die so gut ist, dass es einen glatt umhaut.“

Nicci French - hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit dem Erscheinen ihres Longsellers "Der Sommermörder" sorgen sie mit ihren Psychothrillern international für Furore und verkauften weltweit über 8 Mio. Exemplare. Die beiden leben in Südengland. "Mörderischer Freitag" ist der fünfte Band der erfolgreichen Krimireihe. Zuletzt erschien "Dunkler Donnerstag" - der vierte Fall für die Therapeutin Frieda Klein.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2015

Verlag

C. Bertelsmann

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,6/13,6/3,5 cm

Gewicht

520 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2015

Verlag

C. Bertelsmann

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,6/13,6/3,5 cm

Gewicht

520 g

Reihe

Psychotherapeutin Frida Klein ermittelt 5

Originaltitel

Friday on my Mind

Übersetzer

Birgit Moosmüller

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-10231-2

Weitere Bände von Frieda Klein

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

WENN DER JÄGER ZUM GEJAGTEN WIRD.

Buchwinter am 22.12.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Frieda ist von den neuesten Ereignissen erschüttert und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Wem kann sie jetzt noch vertrauen? Bitte lest diese Rezension nur, wenn ihr die Reihe kennt und die Teile vorher gelesen habt. „Mörderischer Freitag“ ist der fünfte Band der Frieda Klein Thriller Reihe. Da jeder Teil der Reihe bisher wirklich genial war und ich bis auf Kleinigkeiten nie was auszusetzen hatte, ist die Erwartung für jeden weiteren Teil natürlich hoch. Ich liebe diese Reihe wirklich und ich empfehle sie auch definitiv jedem Thriller Fan! Jetzt kommt das aber… In diesem Teil bin ich wirklich genervt von der Inkompetenz der Polizei und es wird für mich persönlich langsam anstrengend das mitzuverfolgen. Egal, welcher Ermittler kommt, er ist sofort gegen Frieda und von ihrer Schuld überzeugt. Sie kann erzählen, was sie möchte, es hört ihr niemand zu. Ganz ehrlich? Das war bisher ja wirklich spannend, aber jetzt ist es echt Zeit, dass man mit ihr statt gegen sie ermittelt. Jede Dienststelle der Welt hätte sich wenigstens die Mühe gemacht, ihre Angaben zu überprüfen. Ebenfalls ist Friedas Verhalten für mich nicht stimmig zu ihrem Charakter in den vorangegangen Bänden. Oftmals habe ich mich gefragt, ob das gerade wirklich sie ist. Als es hart auf hart kommt, erfährt sie eine Neuigkeit, die die Ereignisse in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen … Das Ende hatte wirklich einen unerwarteten Twist und ich bin immer noch total schockiert, dass das wirklich so gewesen sein soll. Als Leser finde ich, war diese Wendung nicht vorherzusehen, was ich persönlich super finde! Das Ende hat die Geschichte für mich wieder zu einem echten Frieda Klassiker gemacht und ich bin froh, dass es diesen Spannungsbogen noch gibt. Ich hoffe im nächsten Band konzentriert sich nun das Ganze wieder mehr auf Dean und darauf, dass Frieda endlich ernst genommen wird. Auf jeden Fall freue ich mich sehr auf den Samstag! FAZIT. Mir hat im Buch gefehlt etwas der rote Faden gefehlt. Auch waren viele Handlungen von Frieda für mich widersprüchlich und unlogisch. Trotzdem gab es ein richtig packendes Ende mit einem Spannungsbogen, den der Leser so nicht erwarten konnte. Die Auflösung des Falls hätte ich so definitiv nicht erwartet! Das hat für mich die Story gerettet. Aufgrund dessen gibt es von mir wirklich sehr gute 3,5 Lesezeichen für dieses Buch. Nicht, weil das Buch schlecht war, sondern weil die Vorgänger besser waren. Für mich trotzdem eine Leseempfehlung für alle Frieda Klein Fans! Bewertung: 3,5 von 5 Lesezeichen.

WENN DER JÄGER ZUM GEJAGTEN WIRD.

Buchwinter am 22.12.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Frieda ist von den neuesten Ereignissen erschüttert und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Wem kann sie jetzt noch vertrauen? Bitte lest diese Rezension nur, wenn ihr die Reihe kennt und die Teile vorher gelesen habt. „Mörderischer Freitag“ ist der fünfte Band der Frieda Klein Thriller Reihe. Da jeder Teil der Reihe bisher wirklich genial war und ich bis auf Kleinigkeiten nie was auszusetzen hatte, ist die Erwartung für jeden weiteren Teil natürlich hoch. Ich liebe diese Reihe wirklich und ich empfehle sie auch definitiv jedem Thriller Fan! Jetzt kommt das aber… In diesem Teil bin ich wirklich genervt von der Inkompetenz der Polizei und es wird für mich persönlich langsam anstrengend das mitzuverfolgen. Egal, welcher Ermittler kommt, er ist sofort gegen Frieda und von ihrer Schuld überzeugt. Sie kann erzählen, was sie möchte, es hört ihr niemand zu. Ganz ehrlich? Das war bisher ja wirklich spannend, aber jetzt ist es echt Zeit, dass man mit ihr statt gegen sie ermittelt. Jede Dienststelle der Welt hätte sich wenigstens die Mühe gemacht, ihre Angaben zu überprüfen. Ebenfalls ist Friedas Verhalten für mich nicht stimmig zu ihrem Charakter in den vorangegangen Bänden. Oftmals habe ich mich gefragt, ob das gerade wirklich sie ist. Als es hart auf hart kommt, erfährt sie eine Neuigkeit, die die Ereignisse in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen … Das Ende hatte wirklich einen unerwarteten Twist und ich bin immer noch total schockiert, dass das wirklich so gewesen sein soll. Als Leser finde ich, war diese Wendung nicht vorherzusehen, was ich persönlich super finde! Das Ende hat die Geschichte für mich wieder zu einem echten Frieda Klassiker gemacht und ich bin froh, dass es diesen Spannungsbogen noch gibt. Ich hoffe im nächsten Band konzentriert sich nun das Ganze wieder mehr auf Dean und darauf, dass Frieda endlich ernst genommen wird. Auf jeden Fall freue ich mich sehr auf den Samstag! FAZIT. Mir hat im Buch gefehlt etwas der rote Faden gefehlt. Auch waren viele Handlungen von Frieda für mich widersprüchlich und unlogisch. Trotzdem gab es ein richtig packendes Ende mit einem Spannungsbogen, den der Leser so nicht erwarten konnte. Die Auflösung des Falls hätte ich so definitiv nicht erwartet! Das hat für mich die Story gerettet. Aufgrund dessen gibt es von mir wirklich sehr gute 3,5 Lesezeichen für dieses Buch. Nicht, weil das Buch schlecht war, sondern weil die Vorgänger besser waren. Für mich trotzdem eine Leseempfehlung für alle Frieda Klein Fans! Bewertung: 3,5 von 5 Lesezeichen.

Spannun Pur

Emma´s Bookhouse aus Berlin am 18.09.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mörderischer Freitag – Nicci French Vom Penguin Verlag Seiten: 432 Klappentext: Frieda Kleins Ex-Lebensgefährte Sandy wird ermordet in der Themse aufgefunden. An seinem Handgelenk befindet sich ein Patientenarmband mit ihrem Namen. Frieda ist tief getroffen und gerät noch dazu bald ins Visier der Polizei, bei der sie an wichtigen Stellen höchst unbeliebt ist. Doch bevor es zur Anklage kommt, hat Frieda Klein sich abgesetzt und ermittelt auf eigene Faust. Wie hat Sandy nach der Trennung von ihr gelebt? Wer waren seine Geliebten, Freunde, Kollegen? Frieda stellt fest, wie wenig sie ihren Ex-Partner kannte, nd als sie hinter das Geheimnis kommt, schwebt sie in höchster Gefahr ... Ein psychologischer Thriller, der Frieda in dunkle Lebenswelten führt und sie von ihrer verletzlichsten Seite zeigt ... Mein Fazit: Zum Cover: Es wurde eine schöne Londoner Kulisse gewählt, welche auch sehr gut zum Buch passt. Zur Geschichte: Es ist ein Kriminalfall wie es ihn schon zu Hunderten gab, was das Buch besonders macht, ist die Spannung. Viele Autoren schaffen leider nicht die Spannung von Anfang bis Ende zu halten, Nicci French ist dies gelungen. Es war mein erstes Buch von dem AutorenPärchen, aber definitiv nicht mein letztes. Die Protagonisten sind toll gelungen. Vor allem Frieda Klein und Sarah Hussein, man versetzt sich richtig in ihre Lagen, vor allem in Friedas. Die bildliche Darstellung Londons ist einfach toll, ich war noch nie dort, kann aber mir aber einiges jetzt besser vorstellen. Die Geschichte ist realistisch, was auch nicht immer einfach ist darzustellen, aber hier gelingt es gut. Frieda verliert alles und muss sich in ihr Leben zurück kämpfen. Wird sie es schaffen? Ich kann Euch sagen, es gibt einige überraschende Wendungen in diesem Buch womit ich nicht gerechnet hätte. Es zu lesen lohnt sich auf jeden Fall. Ich gebe 5 von 5 Sternen, da durchweg Spannung aufgebaut wurde

Spannun Pur

Emma´s Bookhouse aus Berlin am 18.09.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mörderischer Freitag – Nicci French Vom Penguin Verlag Seiten: 432 Klappentext: Frieda Kleins Ex-Lebensgefährte Sandy wird ermordet in der Themse aufgefunden. An seinem Handgelenk befindet sich ein Patientenarmband mit ihrem Namen. Frieda ist tief getroffen und gerät noch dazu bald ins Visier der Polizei, bei der sie an wichtigen Stellen höchst unbeliebt ist. Doch bevor es zur Anklage kommt, hat Frieda Klein sich abgesetzt und ermittelt auf eigene Faust. Wie hat Sandy nach der Trennung von ihr gelebt? Wer waren seine Geliebten, Freunde, Kollegen? Frieda stellt fest, wie wenig sie ihren Ex-Partner kannte, nd als sie hinter das Geheimnis kommt, schwebt sie in höchster Gefahr ... Ein psychologischer Thriller, der Frieda in dunkle Lebenswelten führt und sie von ihrer verletzlichsten Seite zeigt ... Mein Fazit: Zum Cover: Es wurde eine schöne Londoner Kulisse gewählt, welche auch sehr gut zum Buch passt. Zur Geschichte: Es ist ein Kriminalfall wie es ihn schon zu Hunderten gab, was das Buch besonders macht, ist die Spannung. Viele Autoren schaffen leider nicht die Spannung von Anfang bis Ende zu halten, Nicci French ist dies gelungen. Es war mein erstes Buch von dem AutorenPärchen, aber definitiv nicht mein letztes. Die Protagonisten sind toll gelungen. Vor allem Frieda Klein und Sarah Hussein, man versetzt sich richtig in ihre Lagen, vor allem in Friedas. Die bildliche Darstellung Londons ist einfach toll, ich war noch nie dort, kann aber mir aber einiges jetzt besser vorstellen. Die Geschichte ist realistisch, was auch nicht immer einfach ist darzustellen, aber hier gelingt es gut. Frieda verliert alles und muss sich in ihr Leben zurück kämpfen. Wird sie es schaffen? Ich kann Euch sagen, es gibt einige überraschende Wendungen in diesem Buch womit ich nicht gerechnet hätte. Es zu lesen lohnt sich auf jeden Fall. Ich gebe 5 von 5 Sternen, da durchweg Spannung aufgebaut wurde

Unsere Kund*innen meinen

Mörderischer Freitag / Frieda Klein Bd.5

von Nicci French

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

Kopf hoch, Frieda

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Frieda Klein ist schon eine ganz spezielle Therapeutin,seit dem 1.Band dieser tollen Reihe ist mir die etwas sperrige,junge Frau irgendwie ans Herz gewachsen, obwohl in ihrer näheren Umgebung der Tod ein ständiger Begleiter ist... Denn Frieda hat so etwas wie einen "Gotteskomplex"-Stalker an ihrer Seite, einen psychopathischen Mörder, an dessen Überleben die Polizei nicht glauben will, der aber sozusagen immer über sie wacht und wer ihr Übles will, bekommt es mit ihm zu tun, denn WENN jemand Frieda wehtut, dann ist das seine Aufgabe.... Als nun ihr Ex-Freund Sandy mit durchschnittener Kehle in der Themse treibt, ist es natürlich Frieda Klein und ihre mörderische Vorgeschichte, die der ermittelnden Beamtin zuerst auffällt, was ihr aber wirklich das Leben schwermacht, ist die verschworene Gemeinschaft, als die sich Friedas Freunde erweisen.Und die auch, als die Therapeutin verschwindet, weiterhin nicht nur an ihre Unschuld glauben ! An einem Tag von mir durch"gesuchtet" kann ich auch diesen Tag (Mörderischer Freitag) nur empfehlen und hoffe, das die Therapeutin diese Woche (denn ich schätze, Samstag und Sonntag stehen noch aus) mit einem klassischen Showdown überlebt...:-) Lesen!
5/5

Kopf hoch, Frieda

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Frieda Klein ist schon eine ganz spezielle Therapeutin,seit dem 1.Band dieser tollen Reihe ist mir die etwas sperrige,junge Frau irgendwie ans Herz gewachsen, obwohl in ihrer näheren Umgebung der Tod ein ständiger Begleiter ist... Denn Frieda hat so etwas wie einen "Gotteskomplex"-Stalker an ihrer Seite, einen psychopathischen Mörder, an dessen Überleben die Polizei nicht glauben will, der aber sozusagen immer über sie wacht und wer ihr Übles will, bekommt es mit ihm zu tun, denn WENN jemand Frieda wehtut, dann ist das seine Aufgabe.... Als nun ihr Ex-Freund Sandy mit durchschnittener Kehle in der Themse treibt, ist es natürlich Frieda Klein und ihre mörderische Vorgeschichte, die der ermittelnden Beamtin zuerst auffällt, was ihr aber wirklich das Leben schwermacht, ist die verschworene Gemeinschaft, als die sich Friedas Freunde erweisen.Und die auch, als die Therapeutin verschwindet, weiterhin nicht nur an ihre Unschuld glauben ! An einem Tag von mir durch"gesuchtet" kann ich auch diesen Tag (Mörderischer Freitag) nur empfehlen und hoffe, das die Therapeutin diese Woche (denn ich schätze, Samstag und Sonntag stehen noch aus) mit einem klassischen Showdown überlebt...:-) Lesen!

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr persönlicher, sehr atmosphärischer, sehr spannender Fall für Frieda Klein, die gewohnt scharfsinnig agiert und einen in die dunkelste Abgründe mitnimmt. Super!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr persönlicher, sehr atmosphärischer, sehr spannender Fall für Frieda Klein, die gewohnt scharfsinnig agiert und einen in die dunkelste Abgründe mitnimmt. Super!

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mörderischer Freitag / Frieda Klein Bd.5

von Nicci French

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mörderischer Freitag / Frieda Klein Bd.5