Themenheft Videoclips

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:

Kapitel 1: Gegenüberstellung von Film- und Videoästhetik
Kapitel 2: Wurzeln des Musikfernsehens im Musik- und Revuefilm der 1930er-Jahre und Verbindungen zu Produktionen von Queen und den Chemical Brothers
Kapitel 3: Einführung in die Welt der filmischen Gestaltungsmittel, die beispielhaft an Videos von Oasis und Massive Attack demonstriert werden
Kapitel 4: (deutscher) Hip-Hop als wichtiges Genre des Musikvideos: Fantastische Vier und Cora E.
Kapitel 5: Schrift und Text als Gestaltungsmittel von Videoclips; pophistorische Zeitreise vom frühen Bob Dylan (1965) über Prince (1987) und Alex Gopher (1999) bis zu Wir sind Helden (2005)
Kapitel 6: Björks audiovisuelle Musik- und Seelenlandschaften; die "Stadt" als Sujet für zwei musikalisch und visuell sehr ausgefeilte Clips von Lauryn Hill und Leftfield/Afrika Bambaataa
Kapitel 7: hilfreiche Praxistipps, die die Schüler bei der Organisation und Durchführung eigener Videoproduktionen unterstützen sollen
Im Fokus

Themenheft Videoclips

Musik für Augen und Ohren

Schulbuch (Geheftet)

23,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Musikvideos sind aus dem Alltag Jugendlicher nicht mehr wegzudenken und bestimmen maßgeblich deren Umgang mit Musik. In diesem Unterrichtsmaterial werden Möglichkeiten aufgezeigt, das Verständnis von Musik durch ein didaktisch dimensioniertes Bilder-Hören und Musik-Sehen zu vertiefen. Videoclips werden dabei als Quelle ästhetischer Erfahrung, kreativer Selbstgestaltung und Identitätsbildung gesehen.

In den sieben Kapiteln des Themenhefts werden Materialien und Aufgaben angeboten, die visuelle und musikalische Zugänge zu Videoclips ermöglichen. Dabei spielen kulturhistorische Aspekte ebenso eine Rolle wie Informationen zur technischen Produktion oder zum spezifischen Verhältnis von Bild und Musik. Vor allem die beobachtende und hörende Analyse der Videoclips steht bei den Aufgabenstellungen im Vordergrund. Gestaltungsaufgaben zeigen zudem Möglichkeiten für eigene, durch die vorgestellten Beispiele motivierte Videoproduktionen auf.

Inhalt:

Kapitel 1: Gegenüberstellung von Film- und Videoästhetik
Kapitel 2: Wurzeln des Musikfernsehens im Musik- und Revuefilm der 1930er-Jahre und Verbindungen zu Produktionen von Queen und den Chemical Brothers
Kapitel 3: Einführung in die Welt der filmischen Gestaltungsmittel, die beispielhaft an Videos von Oasis und Massive Attack demonstriert werden
Kapitel 4: (deutscher) Hip-Hop als wichtiges Genre des Musikvideos: Fantastische Vier und Cora E.
Kapitel 5: Schrift und Text als Gestaltungsmittel von Videoclips; pophistorische Zeitreise vom frühen Bob Dylan (1965) über Prince (1987) und Alex Gopher (1999) bis zu Wir sind Helden (2005)
Kapitel 6: Björks audiovisuelle Musik- und Seelenlandschaften; die „Stadt“ als Sujet für zwei musikalisch und visuell sehr ausgefeilte Clips von Lauryn Hill und Leftfield/Afrika Bambaataa
Kapitel 7: hilfreiche Praxistipps, die die Schüler bei der Organisation und Durchführung eigener Videoproduktionen unterstützen sollen

Die zum Heft erhältliche DVD (9783862270439) enthält alle Videoclips und Filmausschnitte zum Heft sowie ein umfangreiches Booklet mit Lehrerkommentar und Erwartungshorizonten zu den Aufgaben.

Heinz Geuen (Prof. Dr.) studierte Musik, Politikwissenschaft und Romanistik, lehrt Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Köln. Veröffentlichungen zu musik- und medienpädagogischen Themen sowie zu Populärer Musik.
Michael Rappe (Prof.) war als Kulturmanager, Rapper, Musikpädagoge und DJ tätig. Daneben war er zehn Jahre Lehrbeauftragter für Poptheorie an der Universität Kassel. Seit dem Wintersemester 2004/05 ist er Professor für Geschichte und Theorie der Populären Musik an der Hochschule für Musik Köln. Darüber hinaus bietet er Seminare im Bereich der Lehrerfortbildung an (z.B. Arbeitskreis für Schulmusik, Verband Deutscher Schulmusik, Goethe Institut).

Details

ISBN

978-3-86227-042-2

Auflage

1

Erscheinungsdatum

28.10.2009

Unterrichtsfächer

Musik

Einband

Geheftet

Verlag

Helbling Verlag

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-86227-042-2

Auflage

1

Erscheinungsdatum

28.10.2009

Unterrichtsfächer

Musik

Einband

Geheftet

Verlag

Helbling Verlag

Seitenzahl

48

Maße (L/B/H)

29,7/21/0,6 cm

Gewicht

180 g

Reihe

Im Fokus

Sprache

Deutsch

Weitere Bände von Im Fokus

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Themenheft Videoclips
  • Aus dem Inhalt:

    Kapitel 1: Gegenüberstellung von Film- und Videoästhetik
    Kapitel 2: Wurzeln des Musikfernsehens im Musik- und Revuefilm der 1930er-Jahre und Verbindungen zu Produktionen von Queen und den Chemical Brothers
    Kapitel 3: Einführung in die Welt der filmischen Gestaltungsmittel, die beispielhaft an Videos von Oasis und Massive Attack demonstriert werden
    Kapitel 4: (deutscher) Hip-Hop als wichtiges Genre des Musikvideos: Fantastische Vier und Cora E.
    Kapitel 5: Schrift und Text als Gestaltungsmittel von Videoclips; pophistorische Zeitreise vom frühen Bob Dylan (1965) über Prince (1987) und Alex Gopher (1999) bis zu Wir sind Helden (2005)
    Kapitel 6: Björks audiovisuelle Musik- und Seelenlandschaften; die "Stadt" als Sujet für zwei musikalisch und visuell sehr ausgefeilte Clips von Lauryn Hill und Leftfield/Afrika Bambaataa
    Kapitel 7: hilfreiche Praxistipps, die die Schüler bei der Organisation und Durchführung eigener Videoproduktionen unterstützen sollen