So kalt wie Eis, so klar wie Glas

So kalt wie Eis, so klar wie Glas

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

So kalt wie Eis, so klar wie Glas

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 16,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.08.2015

Verlag

Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch

Seitenzahl

384

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.08.2015

Verlag

Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

22,1/14,4/3,8 cm

Gewicht

678 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7641-7043-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 10.09.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Oliver Schlick erzählt in seinem Buch von Flitter und Glas, von den Rauhnächten und der Wilden Jagd, und er tut dies so meisterlich, dass man nicht aufhören mag zu lesen!

Bewertung am 10.09.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Oliver Schlick erzählt in seinem Buch von Flitter und Glas, von den Rauhnächten und der Wilden Jagd, und er tut dies so meisterlich, dass man nicht aufhören mag zu lesen!

Schneekugellandschaft

Nicole aus Nürnberg am 18.12.2016

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Jugendbuch: So kalt wie Eis, so klar wie Glas Aufmerksamkeit und Erwartung: Dieses Punkt, den findet ihr wie stets, auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Weihnachten - Eiskugeln - Eiskönigin - Frau Holle - und eine magische Geschichte, wie passt das alles zusammen? Das kann euch nur dieses rasante und spannende Buch verraten. Voller Magie, einer großen Liebe und einer ganz tiefen Verwurzelung in der Geschichte. Zum Buch greifen, und sich überraschen lassen, das möchte euch das Buch bieten. Wie fand ich das Buch? Es war gar nicht so einfach mich auf die Geschichte einzulassen, denn leider waren für mich ein paar Facetten im Buch anzutreffen, die mich getriggert haben. Aber als ich mich darüber hinweg bewegte und mich auf das Buch eingelassen hatte, war ich wirklich fasziniert, wie viel der Autor hier hineingeschrieben hat. Sei es fantasievolle blaue Lichter, die nicht unbedingt positiv zu sein scheinen. Verschiedene Wintermärchen, eine Liebe die über das Leben hinaus geht, ein bisschen Grusel und ein bisschen Thrillermomente. Diese bunte Mischung lässt mich die Zeit vergessen, und ich fühlte mich wirklich von diesem Buch unterhalten. Schreibstil: Größtenteils nutzte der Autor die Ich Sprache. Das war für dieses Buch aber auch passend, den ich erfahre die Geschichte aus Coras Sicht. Die einfach auch die Hauptrolle in diesem Buch hat. Charaktere: Cora verliert irgendwie alles, was ihr wichtig war und ist. Ihre Mutter starb, dann lernte sie ihren Großvater kennen, der ein dunkles Geheimnis hat und darauf folgt ein bittersüßes Erlebnis, dass Cora sich so niemals ausmalen hätte können. Leider zeigt Cora mir hier etwas zu wenig Gefühle, andererseits ist kein Buch spannend, wenn man sich nur in die Trauer hinein gibt. Der Blaue Junge, Elsa (Erinnerte mich ein wenig an Elsa die Schneekönigin), ein bester Freund, eine schrille Therapeutin und eine Menge andere Randfiguren nehmen in diesem Buch total klasse ihre Rollen ein. Hin und wieder war es mir etwas zu glatt gerade am Ende, andererseits zeigte mir das Ende auch wieder den Weihnachtstraum. Spannung: Wie schon oben erwähnt, tat ich mir anfangs etwas schwer, als ich dann aber in die Geschichte, die übrigens in drei Teile geteilt ist, hinein gefunden habe, wollte ich nicht unbedingt wieder weg aus der Geschichte, dazu hat mir die Stimmung, die Tiefe und das Gefühl der Geborgenheit trotz einer Kalten und sehr schweren Welt, gut gefallen. Fazit: Ich will so gerne noch ein Buch über Cora lesen und bin gespannt, welches Buch als nächstes von diesem Autor erscheint, denn ihm gelingt es auf faszinierende und interessante Welten zu führen. Sterne: Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

Schneekugellandschaft

Nicole aus Nürnberg am 18.12.2016
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Jugendbuch: So kalt wie Eis, so klar wie Glas Aufmerksamkeit und Erwartung: Dieses Punkt, den findet ihr wie stets, auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Weihnachten - Eiskugeln - Eiskönigin - Frau Holle - und eine magische Geschichte, wie passt das alles zusammen? Das kann euch nur dieses rasante und spannende Buch verraten. Voller Magie, einer großen Liebe und einer ganz tiefen Verwurzelung in der Geschichte. Zum Buch greifen, und sich überraschen lassen, das möchte euch das Buch bieten. Wie fand ich das Buch? Es war gar nicht so einfach mich auf die Geschichte einzulassen, denn leider waren für mich ein paar Facetten im Buch anzutreffen, die mich getriggert haben. Aber als ich mich darüber hinweg bewegte und mich auf das Buch eingelassen hatte, war ich wirklich fasziniert, wie viel der Autor hier hineingeschrieben hat. Sei es fantasievolle blaue Lichter, die nicht unbedingt positiv zu sein scheinen. Verschiedene Wintermärchen, eine Liebe die über das Leben hinaus geht, ein bisschen Grusel und ein bisschen Thrillermomente. Diese bunte Mischung lässt mich die Zeit vergessen, und ich fühlte mich wirklich von diesem Buch unterhalten. Schreibstil: Größtenteils nutzte der Autor die Ich Sprache. Das war für dieses Buch aber auch passend, den ich erfahre die Geschichte aus Coras Sicht. Die einfach auch die Hauptrolle in diesem Buch hat. Charaktere: Cora verliert irgendwie alles, was ihr wichtig war und ist. Ihre Mutter starb, dann lernte sie ihren Großvater kennen, der ein dunkles Geheimnis hat und darauf folgt ein bittersüßes Erlebnis, dass Cora sich so niemals ausmalen hätte können. Leider zeigt Cora mir hier etwas zu wenig Gefühle, andererseits ist kein Buch spannend, wenn man sich nur in die Trauer hinein gibt. Der Blaue Junge, Elsa (Erinnerte mich ein wenig an Elsa die Schneekönigin), ein bester Freund, eine schrille Therapeutin und eine Menge andere Randfiguren nehmen in diesem Buch total klasse ihre Rollen ein. Hin und wieder war es mir etwas zu glatt gerade am Ende, andererseits zeigte mir das Ende auch wieder den Weihnachtstraum. Spannung: Wie schon oben erwähnt, tat ich mir anfangs etwas schwer, als ich dann aber in die Geschichte, die übrigens in drei Teile geteilt ist, hinein gefunden habe, wollte ich nicht unbedingt wieder weg aus der Geschichte, dazu hat mir die Stimmung, die Tiefe und das Gefühl der Geborgenheit trotz einer Kalten und sehr schweren Welt, gut gefallen. Fazit: Ich will so gerne noch ein Buch über Cora lesen und bin gespannt, welches Buch als nächstes von diesem Autor erscheint, denn ihm gelingt es auf faszinierende und interessante Welten zu führen. Sterne: Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

So kalt wie Eis, so klar wie Glas

von Oliver Schlick

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Lisa Viniol

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Viniol

Thalia Marburg - Kaufhaus Ahrens

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hat eine ganz tolle mystische, geheimnisvolle Stimmung, die perfekt für kalte Wintertage ist!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hat eine ganz tolle mystische, geheimnisvolle Stimmung, die perfekt für kalte Wintertage ist!

Lisa Viniol
  • Lisa Viniol
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Astrid Jankowski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Astrid Jankowski

Thalia Lünen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine phantasievolle und spannungsgeladene Geschichte über die Zunft der Glaskugelmacher. Ein Hauch von Liebe kombiniert mit krimineller Energie. Ein äußerst gelungener Roman.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine phantasievolle und spannungsgeladene Geschichte über die Zunft der Glaskugelmacher. Ein Hauch von Liebe kombiniert mit krimineller Energie. Ein äußerst gelungener Roman.

Astrid Jankowski
  • Astrid Jankowski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

So kalt wie Eis, so klar wie Glas

von Oliver Schlick

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • So kalt wie Eis, so klar wie Glas