Die Chroniken des Magnus Bane

Cassandra Clare, Maureen Johnson, Sarah Rees Brennan

(15)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der schillernde Oberste Hexenmeister von Brooklyn hat ein ereignisreiches Leben hinter sich. Sei es die Französische Revolution in Paris oder der Börsencrash von New York - Magnus Bane war immer dabei und hatte seine funkensprühenden Finger im Spiel. Keine Frage, dass es dabei auch manchmal riskant wird. Wer ewig lebt, muss sich schließlich die Zeit vertreiben, und wenn Ihm eine Situation doch mal zu heiß wird, hilft jederzeit der alles verhüllende Zauberglanz.

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die zweite Reihe Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu internationalen Erfolgen, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts. Foto: Kelly Campbell © S&SInc

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.06.2015
Verlag Arena
Seitenzahl 568
Maße 20,5/13,4/4,5 cm
Gewicht 590 g
Originaltitel The Bane Chronicles
Übersetzer Ulrike Köbele
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50819-1

Buchhändler-Empfehlungen

Celine Harting, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der schillernde Oberste Hexenmeister von Brooklyn hat ein ereignisreiches Leben hinter sich. Egal ob es die frnzösische Revolution war oder der Börsencrash in New York- Magunus war immer dabei. Endlcih bekommt man Einblick in Magnus Leben. Für alle die Magnus lieben, wie ich.

Einblick in die Lebensgeschichte des Magnus Bane!

A. Schwarz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Elf faszinierende Kurzgeschichten über den Hexenmeister Magnus Bane. Endlich bekommt man einen tieferen Einblick in Magnus lange Vorgeschichte. Wer schon immer mal wissen wollte, wie Magnus und Alecs erste Verabredung ablief, wird es hier endlich erfahren. Für alle Fans der Cassandra Clare Reihen eine tolle Ergänzung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
7
6
2
0
0

Ein Muss! :D
von Celina am 11.02.2021

Das Buch ist für alle, die Chroniken der Unterwelt, Schattenjäger etc. lieben, ein MUSS! Das Buch war interessant und es war toll so viel über Magnus rauszufinden. Ich muss aber sagen, dass es nicht wirklich "spannend" war. Durch die einzelnen Kurzgeschichten hatte es einfach nicht den Effekt, dass man das Buch nicht mehr wegl... Das Buch ist für alle, die Chroniken der Unterwelt, Schattenjäger etc. lieben, ein MUSS! Das Buch war interessant und es war toll so viel über Magnus rauszufinden. Ich muss aber sagen, dass es nicht wirklich "spannend" war. Durch die einzelnen Kurzgeschichten hatte es einfach nicht den Effekt, dass man das Buch nicht mehr weglegen kann. Überhaupt am Anfang hat es sich richtig gezogen und ich musste mich echt aufraffen, um weiterzulesen. Aber im großen und ganzen ist das Buch echt gut und es ist es definitiv wert :)

Gute Ergänzung zu den "Chroniken der Unterwelt"
von einer Kundin/einem Kunden am 07.05.2020

Das Buch ist in 11 große Kapitel unterteilt, die alle für sich gelesen werden können. Das hat mich persönlich überrascht. Ich hatte mit einer durchgehenden Geschichte gerechnet. Deswegen habe ich mich mit dem Buch am Anfang auch so schwer getan. Da die Kapitel in sich abgeschlossen sind, hat man nach einem Kapitel nicht so den D... Das Buch ist in 11 große Kapitel unterteilt, die alle für sich gelesen werden können. Das hat mich persönlich überrascht. Ich hatte mit einer durchgehenden Geschichte gerechnet. Deswegen habe ich mich mit dem Buch am Anfang auch so schwer getan. Da die Kapitel in sich abgeschlossen sind, hat man nach einem Kapitel nicht so den Drang weiter zu lesen. Als ich mich damit angefreundet hatte, fiel es mir leichter nach einem Kapitel im Lesefluss zu bleiben. Mir haben nicht alle Abschnitte gefallen. Vor allem am Anfang zieht es sich sehr, als Magnus Zeit in Peru geschildert wird. Ich fand das weder spannend noch besonders witzig, sodass ich mich da eher durchquälen musste. Als man bekannte Charaktere aus „Chroniken der Unterwelt“ und „Chroniken der Schattenjäger“ trifft (z.B. Camille, Raphael) nimmt die Geschichte Fahrt auf. Am Ende gibt es auch viele lustige Szenen. Insgesamt hat mich das Buch nicht ganz überzeugt. Ich würde es nur jemanden empfehlen, der „Die Chroniken der Unterwelt“ bereits kennt und nicht genug von dieser Welt bekommen kann. Allen anderen Fantasy-Fans kann ich „Die Chroniken der Unterwelt“ und „Die Chroniken der Schattenjäger“ ans Herz legen.

Noch mehr über die Schattenweltler
von AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 16.04.2020

Ich liebe die Schattenjäger und genauso liebe ich den Hexenmeister Magnus Bane. In diesem Buch verstecken sich tolle Geschichte rund um Magnus und seine Vergangenheit bis hin zum ersten Date mit Alec. Auch wenn das Buch etwas stockend beginnt, nahm es schnell Fahrt auf und hat mich überzeugen können. Besonders gefallen hat... Ich liebe die Schattenjäger und genauso liebe ich den Hexenmeister Magnus Bane. In diesem Buch verstecken sich tolle Geschichte rund um Magnus und seine Vergangenheit bis hin zum ersten Date mit Alec. Auch wenn das Buch etwas stockend beginnt, nahm es schnell Fahrt auf und hat mich überzeugen können. Besonders gefallen hat mir die Geschichte wie Raphael ein Vampir wurde, seine Anfänge in der Welt der Schattenweltler hätte ich noch eine Ewigkeit weiterlesen können. Ebenso gefallen hat mir der erneute Besuch bei Tessa, Jem, Will und seiner kleinen Familie. In einer Geschichte war zu Lesen wie Jocelyn damals das erste Mal Magnus aufgesucht hat um Clary eine möglichst normale Kindheit zu ermöglichen außerhalb von Idris und dem ganzen übernatürlichen Wahnsinn. Was es sonst noch zu erfahren gibt möchte ich euch gar nicht weiter verraten, denn dann hätte ich euch die Spannung genommen und ihr würdet das Buch vielleicht nicht mehr lesen wollen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!


  • artikelbild-0