Deine Juliet
Artikelbild von Deine Juliet
Mary Ann Shaffer

1. Deine Juliet - Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf (Gekürzte Fassung)

Deine Juliet

Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf

Hörbuch-Download (MP3)

eBook

eBook

8,99 €

Deine Juliet

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €

Beschreibung

London in den späten vierziger Jahren: Die temperamentvolle junge Schriftstellerin Juliet erhält eines Tages einen erstaunlichen Brief. Absender ist Dawsey Adams, ein Bauer von der Kanalinsel Guernsey. Er hat antiquarisch ein Buch erworben, das zuvor ihr gehörte. Zwischen der Literatin und dem Bauern entspinnt sich ein Briefwechsel, durch den Juliet von der Existenz eines literarischen Clubs erfährt, den die Inselbewohner gründeten, um sich über die schwere Kriegszeit hinwegzuhelfen. Je mehr Juliet über Dawsey und die anderen erfährt, desto neugieriger wird sie. Sie beschließt, auf die Insel zu reisen. Dort stößt sie auf die Geschichte von Elizabeth und deren großer Liebe zu einem deutschen Offizier. Und sie lernt Dawsey kennen ...
Gelesen wird dieser wirklich bezaubernde Briefroman (Freundin) von Luise Helm (Juliet Ashton), Tanja Geke (Isola Pribby), Johannes Steck (Dawsey Adams), Luise Lunow (Amelia Maugery), Reinhard Kuhnert (Eben Ramsey), Uve Teschner (Sidney Stark), Oliver Rohrbeck (John Booker), Vera Teltz (Susan Scott), Tanja Fornaro (Remy Giraud und Billie Bee Jones), Karin David (Adelaide Addison), Denise Gorzelanny (Lady Bella Taunton), Detlef Bierstedt (Markham V. Reynolds), David Nathan (Will Thisbee), Dietmar Wunder (Micah Daniels), Leyla Rohrbeck (Sally Ann Frobisher), Helmut Krauss (Hochwürden Simon Simpless) und Jamie Schenker (Eli).

Johannes Steck, 1966 in Würzburg geboren, absolvierte die Schauspielschule Wien. Neben zahlreichen Engagements an verschiedenen Theatern ist er dem breiten Publikum vor allem als Fernsehschauspieler bekannt. In den letzten Jahren widmete sich Johannes Steck vorwiegend seiner Sprechertätigkeit im Hörbuch; die Virtuosität seiner Stimme macht ihn bis heute zu einem der bekanntesten deutschen Sprecher.

Luise Helm, preisgekrönte Schauspielerin und Synchronsprecherin, spielte u.a. in "Polizeiruf" und "Tatort" mit und ist bekannt als die deutsche Stimme von Scarlett Johansson. Ihre jugendlich-einprägsame Stimme setzt sie auch erfolgreich als Hörbuchsprecherin.

Details

Sprecher

Luise Helm + weitere

Spieldauer

7 Stunden und 28 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Spieldauer

7 Stunden und 28 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

07.03.2013

Verlag

Argon Verlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783732410958

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Einfühlsam und berührend

Bewertung aus Berlin am 06.04.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Eine Erzählung aus den verschiedenen Perspektiven der Bewohner der Insel Guernsey. Die Journalistin Juliet recherchiert nach dem 2. Weltkrieg, die Briefe der einzelnen Menschen an sie zeigen, wie es ihnen während dieser Zeit ergangen ist. Sie reist dorthin und lernt sie kennen - und lieben. Was sich sehr trivial anhört, hat durchaus einen ernsten Hintergrund, der zu jeder Zeit hervortritt. Das Hörbuch sollte man nicht nebenbei zu hören versuchen, denn die Geschehnisse sind miteinander verwoben und aufeinander bezogen. Wie es den Engländern während des Krieges ergangen ist, wird nicht so häufig auf diese liebenswerte Weise thematisiert. Sehr hörenswert! Die Texte beruhen auf dem Roman von Mary Ann Shaffer, den ich demnächst lesen werde.

Einfühlsam und berührend

Bewertung aus Berlin am 06.04.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Eine Erzählung aus den verschiedenen Perspektiven der Bewohner der Insel Guernsey. Die Journalistin Juliet recherchiert nach dem 2. Weltkrieg, die Briefe der einzelnen Menschen an sie zeigen, wie es ihnen während dieser Zeit ergangen ist. Sie reist dorthin und lernt sie kennen - und lieben. Was sich sehr trivial anhört, hat durchaus einen ernsten Hintergrund, der zu jeder Zeit hervortritt. Das Hörbuch sollte man nicht nebenbei zu hören versuchen, denn die Geschehnisse sind miteinander verwoben und aufeinander bezogen. Wie es den Engländern während des Krieges ergangen ist, wird nicht so häufig auf diese liebenswerte Weise thematisiert. Sehr hörenswert! Die Texte beruhen auf dem Roman von Mary Ann Shaffer, den ich demnächst lesen werde.

Mega

Bewertung aus Schönenberg an der Thur am 26.01.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderschöne geschichte, tolle erzähl-weise, viel humor und man lernt noch historisches.

Mega

Bewertung aus Schönenberg an der Thur am 26.01.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderschöne geschichte, tolle erzähl-weise, viel humor und man lernt noch historisches.

Unsere Kund*innen meinen

Deine Juliet

von Mary Ann Shaffer

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Dagmar Küchler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dagmar Küchler

Mayersche Essen

Zum Portrait

4/5

...Briefroman mit liebevollen Zügen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Willkommen im Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf! Ist das nicht schon eine herrliche Einleitung? Unter deutscher Besatzung musste sich die Bevölkerung von Guernsey etwas einfallen lassen, um sich auch weiterhin treffen zu können und manches Schwein vor den Augen der Nazis vorbei schmuggeln zu können. Mit diesem Club kommt die englische Schriftstellerin Juliet in der Nachkriegszeit in Kontakt. Damals lief natürlich alles nur in Form von Briefen ab. Diese Briefe zeugen vom listigen Einfallreichtum der Bevölkerung auf Guernsey. Natürlich ist alles sehr britisch angehaucht. "Deine Juliet” ist wirklich eine kleine Rarität und dazu noch diese wunderschöne gebunden Geschenkausgabe. Einfach ein rundum schönes historisches Lesevergnügen.
4/5

...Briefroman mit liebevollen Zügen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Willkommen im Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf! Ist das nicht schon eine herrliche Einleitung? Unter deutscher Besatzung musste sich die Bevölkerung von Guernsey etwas einfallen lassen, um sich auch weiterhin treffen zu können und manches Schwein vor den Augen der Nazis vorbei schmuggeln zu können. Mit diesem Club kommt die englische Schriftstellerin Juliet in der Nachkriegszeit in Kontakt. Damals lief natürlich alles nur in Form von Briefen ab. Diese Briefe zeugen vom listigen Einfallreichtum der Bevölkerung auf Guernsey. Natürlich ist alles sehr britisch angehaucht. "Deine Juliet” ist wirklich eine kleine Rarität und dazu noch diese wunderschöne gebunden Geschenkausgabe. Einfach ein rundum schönes historisches Lesevergnügen.

Dagmar Küchler
  • Dagmar Küchler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Monika Fuchs

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Monika Fuchs

Thalia Hamburg - EEZ

Zum Portrait

5/5

Was für ein zauberhaftes Buch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mir doch tatsächlich eine Kundin empfohlen! Wir sprachen über einige Bücher, die wir beide mit viel Spaß gelesen haben. Und da hat sie mich gefragt, ob ich „Deine Juliet“ kenne. Als ich verneinte, meinte sie, ich müsse es unbedingt lesen. Normalerweise bin ich persönlich ja sehr beratungsresistent – schließlich sollte ich als Buchhändlerin doch möglichst neue Bücher lesen, damit ich Ihnen diese empfehlen kann. Aber dieses Mal hatte ich es mir tatsächlich aus dem Regal genommen und zum ersten Mal genauer angeschaut. Der Klappentext hat mich angesprochen, und ich hatte mir die Zeit genommen. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte ist einfach hinreißend und hat mich ganz verzaubert! Leider ist das Buch irgendwann ganz heimlich aus unserem Regal im Laden verschwunden. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass es nicht mehr beim Rowohlt Verlag erhältlich war, sondern 2015 den Verlag gewechselt hat. Nun können Sie es aber wieder bekommen. Nur die Großdruck-Ausgabe, die gibt es nicht mehr. Mary Ann Shaffer hat einen ganz ungewöhnlichen Briefroman geschrieben, bei dem ihr am Ende ihre Nichte Annie Barrows geholfen hat. Sie erzählt die Geschichte der jungen und unorthodoxen Schriftstellerin Juliet im Jahr 1946. Juliet, die Bücher und Menschen liebt, hat ihre Berufung darin gefunden während des zweiten Weltkrieges eine regelmäßige Kolumne für den Spectator zu schreiben. In der Zwischenzeit wurden diese Kolumnen von ihrem guten Freund, dem Verleger Sidney als Buch veröffentlicht. Von diesen Tantiemen kann sie ganz gut leben und überlegt gerade, wovon ihr nächstes Buch handeln soll. Da bekommt sie einen Brief von einem ihr völlig unbekannten Mann, der ein Buch, welches ihr mal gehört hat, antiquarisch erstanden hat. Dieser Mann lebt auf Guernsey und würde gerne über Juliet eine Londoner Buchhandlung vermittelt bekommen. Da Guernsey nach der Befreiung von den Deutschen gerade erst wieder mit dem Notwendigsten versorgt wird und Bücher leider nicht dazu gehören. Daraus entsteht eine wunderbare Brieffreundschaft mit den Mitgliedern des aus der Not geborenen „Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“. Juliet lernt nach und nach die einzelnen Clubmitglieder per Brief kennen und erfährt immer mehr über die Zeit als Guernsey von den Deutschen besetzt war. In ihr wächst der Wunsch diese Menschen persönlich kennenzulernen und vielleicht über ihre Schicksale zu schreiben. Ein wundervoll warmherziges und humorvolles Buch über eine schwierige Zeit und ganz viel Literatur. Die einzelnen Clubmitglieder sind schon Unikate, man muss sie einfach ins Herz schließen. Wunderbar berührend. Schade, dass ich es so schnell durchgefressen habe, aber ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Zum Glück habe ich mich von der Kundin überzeugen lassen.
5/5

Was für ein zauberhaftes Buch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mir doch tatsächlich eine Kundin empfohlen! Wir sprachen über einige Bücher, die wir beide mit viel Spaß gelesen haben. Und da hat sie mich gefragt, ob ich „Deine Juliet“ kenne. Als ich verneinte, meinte sie, ich müsse es unbedingt lesen. Normalerweise bin ich persönlich ja sehr beratungsresistent – schließlich sollte ich als Buchhändlerin doch möglichst neue Bücher lesen, damit ich Ihnen diese empfehlen kann. Aber dieses Mal hatte ich es mir tatsächlich aus dem Regal genommen und zum ersten Mal genauer angeschaut. Der Klappentext hat mich angesprochen, und ich hatte mir die Zeit genommen. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte ist einfach hinreißend und hat mich ganz verzaubert! Leider ist das Buch irgendwann ganz heimlich aus unserem Regal im Laden verschwunden. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass es nicht mehr beim Rowohlt Verlag erhältlich war, sondern 2015 den Verlag gewechselt hat. Nun können Sie es aber wieder bekommen. Nur die Großdruck-Ausgabe, die gibt es nicht mehr. Mary Ann Shaffer hat einen ganz ungewöhnlichen Briefroman geschrieben, bei dem ihr am Ende ihre Nichte Annie Barrows geholfen hat. Sie erzählt die Geschichte der jungen und unorthodoxen Schriftstellerin Juliet im Jahr 1946. Juliet, die Bücher und Menschen liebt, hat ihre Berufung darin gefunden während des zweiten Weltkrieges eine regelmäßige Kolumne für den Spectator zu schreiben. In der Zwischenzeit wurden diese Kolumnen von ihrem guten Freund, dem Verleger Sidney als Buch veröffentlicht. Von diesen Tantiemen kann sie ganz gut leben und überlegt gerade, wovon ihr nächstes Buch handeln soll. Da bekommt sie einen Brief von einem ihr völlig unbekannten Mann, der ein Buch, welches ihr mal gehört hat, antiquarisch erstanden hat. Dieser Mann lebt auf Guernsey und würde gerne über Juliet eine Londoner Buchhandlung vermittelt bekommen. Da Guernsey nach der Befreiung von den Deutschen gerade erst wieder mit dem Notwendigsten versorgt wird und Bücher leider nicht dazu gehören. Daraus entsteht eine wunderbare Brieffreundschaft mit den Mitgliedern des aus der Not geborenen „Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“. Juliet lernt nach und nach die einzelnen Clubmitglieder per Brief kennen und erfährt immer mehr über die Zeit als Guernsey von den Deutschen besetzt war. In ihr wächst der Wunsch diese Menschen persönlich kennenzulernen und vielleicht über ihre Schicksale zu schreiben. Ein wundervoll warmherziges und humorvolles Buch über eine schwierige Zeit und ganz viel Literatur. Die einzelnen Clubmitglieder sind schon Unikate, man muss sie einfach ins Herz schließen. Wunderbar berührend. Schade, dass ich es so schnell durchgefressen habe, aber ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Zum Glück habe ich mich von der Kundin überzeugen lassen.

Monika Fuchs
  • Monika Fuchs
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Deine Juliet

von Mary Ann Shaffer, Annie Barrows

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Deine Juliet