Tödliche Jagd

Tödliche Jagd

Kriminalroman

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Tödliche Jagd

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,95 €
eBook

eBook

ab 4,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 7,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

75143

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.09.2015

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

75143

Erscheinungsdatum

01.09.2015

Verlag

Bookspot Verlag

Seitenzahl

260 (Printausgabe)

Dateigröße

3329 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783956690549

Weitere Bände von EDITION 211. Krimi, Thriller, All-Age

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannender Auftakt

Honigmond am 02.06.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Klappentext: An einem trüben Samstagmorgen im März wird im Stuttgarter Schlossgarten die nackte Leiche einer Frau gefunden. Offensichtlich wurde die Tote erwürgt und danach weggeworfen wie ein Sack Müll. Als Oberkommissarin Anna Benz zum Tatort gerufen wird, trifft sie beinahe der Schlag. Denn die Frau ist keine Unbekannte für sie. Die folgenden Ermittlungen ziehen Anna nicht nur in einen Strudel aus Sex, Gewalt und etwas weitaus Beängstigenderem, sie reißen auch Wunden der Vergangenheit auf. Zusammen mit ihrem Kollegen Markus Hauer verfolgt sie Spuren, die immer verworrener zu werden scheinen. Während die Kripo Stuttgart im Fall der Toten aus dem Schlossgarten ermittelt, taucht im Tigergehege des Züricher Zoos die Leiche eines Mannes auf. Der Tote ist so furchtbar zugerichtet, dass eine Identifizierung unmöglich ist. Als die Forensiker dieselbe DNA am Tatort finden, die auch in Stuttgart gesichert worden ist, beschließen Anna Benz und Markus Hauer, die Kollegen von der Kantonspolizei zu besuchen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt … Mein Leseeindruck: Ich kannte die Autorin bisher nur von ihren historischen Romanen, womit sie sehr viele Fans begeistert. Gelesen habe ich jedoch selbst noch keines ihrer Bücher. Da ich aber ein eingefleischter Krimi- & Thrillerfan bin, hat mich das Buch sehr neugierig gemacht, da auch der Klappentext sehr vielversprechend klang. Ich wurde nicht enttäuscht. Es hat mich tatsächlich ein sehr sehr spannendes Buch erwartet. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend und gut verständlich. Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Band einer Ermittlungsserie um die beiden Ermittler Anna Benz und Marcus Hauer, welche in Stuttgart ihren Wirkungskreis haben. Diese beiden Personen wurden sehr gut beschrieben, so dass man sie sich gut bildlich vorstellen konnte und passen als Team gut zusammen. Beide sind nicht aalglatt, sondern auch sie haben ihre persönlichen Schwächen, aber auch ihre Stärken. Besonders beeindruckend fand ich, dass sich die Autorin so viel Mühe gemacht hat, die Ermittlungsarbeit bis ins letzte Detail genau zu beschreiben, was sonst nicht so üblich ist. Aber genau dies hat mich an diesem Buch fasziniert, vielleicht auch deshalb, weil ich eh von Hause aus neugierig bin und immer alles genau wissen muss. Auch die Handlung an sich war sehr gut durchdacht und alles dazu sehr gut recherchiert. Sie begann gleich sehr spannend und war fesselnd bis zum Schluss, so dass ich das Buch kaum weglegen konnte. Für mich ein gelungenes Werk der Autorin, zudem sehr vielversprechend für die Folgebände dieser Serie. Auch das Buchcover ist ein Hingucker und dies fällt im Buchladen mit Sicherheit sofort ins Auge. Mein Fazit: Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Reihe rund um ein Stuttgarter Ermittlerduo. Spannend und sehr detailliert bis zur letzten Seite. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Spannender Auftakt

Honigmond am 02.06.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Klappentext: An einem trüben Samstagmorgen im März wird im Stuttgarter Schlossgarten die nackte Leiche einer Frau gefunden. Offensichtlich wurde die Tote erwürgt und danach weggeworfen wie ein Sack Müll. Als Oberkommissarin Anna Benz zum Tatort gerufen wird, trifft sie beinahe der Schlag. Denn die Frau ist keine Unbekannte für sie. Die folgenden Ermittlungen ziehen Anna nicht nur in einen Strudel aus Sex, Gewalt und etwas weitaus Beängstigenderem, sie reißen auch Wunden der Vergangenheit auf. Zusammen mit ihrem Kollegen Markus Hauer verfolgt sie Spuren, die immer verworrener zu werden scheinen. Während die Kripo Stuttgart im Fall der Toten aus dem Schlossgarten ermittelt, taucht im Tigergehege des Züricher Zoos die Leiche eines Mannes auf. Der Tote ist so furchtbar zugerichtet, dass eine Identifizierung unmöglich ist. Als die Forensiker dieselbe DNA am Tatort finden, die auch in Stuttgart gesichert worden ist, beschließen Anna Benz und Markus Hauer, die Kollegen von der Kantonspolizei zu besuchen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt … Mein Leseeindruck: Ich kannte die Autorin bisher nur von ihren historischen Romanen, womit sie sehr viele Fans begeistert. Gelesen habe ich jedoch selbst noch keines ihrer Bücher. Da ich aber ein eingefleischter Krimi- & Thrillerfan bin, hat mich das Buch sehr neugierig gemacht, da auch der Klappentext sehr vielversprechend klang. Ich wurde nicht enttäuscht. Es hat mich tatsächlich ein sehr sehr spannendes Buch erwartet. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend und gut verständlich. Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Band einer Ermittlungsserie um die beiden Ermittler Anna Benz und Marcus Hauer, welche in Stuttgart ihren Wirkungskreis haben. Diese beiden Personen wurden sehr gut beschrieben, so dass man sie sich gut bildlich vorstellen konnte und passen als Team gut zusammen. Beide sind nicht aalglatt, sondern auch sie haben ihre persönlichen Schwächen, aber auch ihre Stärken. Besonders beeindruckend fand ich, dass sich die Autorin so viel Mühe gemacht hat, die Ermittlungsarbeit bis ins letzte Detail genau zu beschreiben, was sonst nicht so üblich ist. Aber genau dies hat mich an diesem Buch fasziniert, vielleicht auch deshalb, weil ich eh von Hause aus neugierig bin und immer alles genau wissen muss. Auch die Handlung an sich war sehr gut durchdacht und alles dazu sehr gut recherchiert. Sie begann gleich sehr spannend und war fesselnd bis zum Schluss, so dass ich das Buch kaum weglegen konnte. Für mich ein gelungenes Werk der Autorin, zudem sehr vielversprechend für die Folgebände dieser Serie. Auch das Buchcover ist ein Hingucker und dies fällt im Buchladen mit Sicherheit sofort ins Auge. Mein Fazit: Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Reihe rund um ein Stuttgarter Ermittlerduo. Spannend und sehr detailliert bis zur letzten Seite. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Konnte mich nicht ganz überzeugen

Miss Norge am 22.04.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Krimi der mich mit einigen offenen Fragen am Ende zurücklässt. Den Anfang fand ich eigentlich recht spannend, doch mehr und mehr hat sich die Autorin in ausufernden Beschreibungen von Nichtigkeiten verloren. An vielen Stellen merkt man, das dies ihr erster Krimi ist, da die Autorin bisher im historischen Genre zu Hause war. Ich mag es ja sehr, wenn man Einblicke in das Privatleben der Prota´s nimmt, aber hier war es mir zu viel. Fast kein Charakter konnte mich an sich fesseln, ausser die kleine Maja und der Täter. Hier hat die Autorin mich sehr nah in die Gedankenwelt des entführten Kindes gelassen. Diese Abschnitte konnte mich packen und waren sehr bedrückend zu lesen. Was man Silvia Stolzenburg aber hoch anrechnen muss, ist die Recherchearbeit zwecks Ablauf und Vorgehensweise der Polizei. Hier konnte sie für mich punkten und es wurde alles klar und verständlich dem Laien nahe gebracht. Alles in allem, kein Krimi der mich jetzt vom Hocker gehauen hat da es mir an Spannung fehlte, aber immerhin mit einem aktuellen Thema gespickt, welches zum Nachdenken anregen kann bzw. sollte.

Konnte mich nicht ganz überzeugen

Miss Norge am 22.04.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Krimi der mich mit einigen offenen Fragen am Ende zurücklässt. Den Anfang fand ich eigentlich recht spannend, doch mehr und mehr hat sich die Autorin in ausufernden Beschreibungen von Nichtigkeiten verloren. An vielen Stellen merkt man, das dies ihr erster Krimi ist, da die Autorin bisher im historischen Genre zu Hause war. Ich mag es ja sehr, wenn man Einblicke in das Privatleben der Prota´s nimmt, aber hier war es mir zu viel. Fast kein Charakter konnte mich an sich fesseln, ausser die kleine Maja und der Täter. Hier hat die Autorin mich sehr nah in die Gedankenwelt des entführten Kindes gelassen. Diese Abschnitte konnte mich packen und waren sehr bedrückend zu lesen. Was man Silvia Stolzenburg aber hoch anrechnen muss, ist die Recherchearbeit zwecks Ablauf und Vorgehensweise der Polizei. Hier konnte sie für mich punkten und es wurde alles klar und verständlich dem Laien nahe gebracht. Alles in allem, kein Krimi der mich jetzt vom Hocker gehauen hat da es mir an Spannung fehlte, aber immerhin mit einem aktuellen Thema gespickt, welches zum Nachdenken anregen kann bzw. sollte.

Unsere Kund*innen meinen

Tödliche Jagd

von Silvia Stolzenburg

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tödliche Jagd