• Jackaby
  • Jackaby
Band 1
Die JACKABY-Reihe Band 1

Jackaby

Ein Mystery- und Fantasy-Pageturner für Fans von Lockwood & Co

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Jackaby

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.07.2016

Verlag

Cbt

Seitenzahl

320

Beschreibung

Rezension

"Detektivarbeit gewürzt mit Magie ergibt in William Ritters Roman 'Jackaby' eine tolle Kombination, die es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt." ("Staubinger Tagblatt")
"Das war ein Spass! [...] Es gab mehrere Stellen, an denen ich in mich hinein gekichert habe - alles in allem habe ich mich gut amüsiert." ("imagoala.blogspot.de")
"Sehr packend, sehr spannend und teilweise etwas schaurig. Und vor allem unheimlich witzig und charmant. Unbedingt lesen." ("magischemomentefuermich.blogspot.de")
"Skurrile, fesselnde Detektivgeschichte mit übernatürlichen Wesen, die die Atmosphäre der Zeit von 1892 einfängt." ("buchtraumwelten.blogspot.de")
Sherlock mit mystischen Elementen - eine großartige Idee! Dazu passend der humorvolle, spannende Schreibstil, bei dem man sich in die Zeit zurückversetzt füllt. Ein wahres Leseabenteuer!" ("meinelieblingsbooks.blogspot.de")
"Jackaby begeistert nicht nur durch das tolle Cover, der Inhalt konnte mich ebenso überzeugen." ("booksaretrueadventures.blogspot.de")
»Ein absoluter Pageturner, wie es so schön heißt.« ("schwarzesbayern")
»Ein gelungener Auftakt, der definitiv Lust auf mehr macht.« ("mayashepherd.blogspot.de")
»William Ritter zieht mich in seinen Bann.« ("nenyas-book-wunderland.blogspot.de")

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.07.2016

Verlag

Cbt

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18,3/13,2/4 cm

Gewicht

340 g

Übersetzer

Dagmar Schmitz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-31088-5

Weitere Bände von Die JACKABY-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Jackaby Bd. 1

Alina Traxler aus Plus City Pasching am 02.04.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Privatdetektiv Jackaby, ein Genie auf seinem Gebiet, der allerdings durch kaum vorhandene Empathie und viele Eigenheiten, wie die Fähigkeit übernatürliche Wesen zu sehen, eher eigen und unsympathisch auf seine Mitmenschen wirkt. Aber trotz (oder besonders wegen) seiner schwierigen Art, schließt man ihn sofort ins Herz! Was es Jackaby an zwischenmenschlichen Fähigkeiten fehlt, gleicht seine charmante und taffe Assistentin Abigail aus und macht es dem Leser nicht schwer sie zu mögen! Eine urige Buchreihe, die ich vorallem Sherlock Holmes-Fans und Fantasy-Liebhabern absolut weiter empfehlen kann!

Jackaby Bd. 1

Alina Traxler aus Plus City Pasching am 02.04.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Privatdetektiv Jackaby, ein Genie auf seinem Gebiet, der allerdings durch kaum vorhandene Empathie und viele Eigenheiten, wie die Fähigkeit übernatürliche Wesen zu sehen, eher eigen und unsympathisch auf seine Mitmenschen wirkt. Aber trotz (oder besonders wegen) seiner schwierigen Art, schließt man ihn sofort ins Herz! Was es Jackaby an zwischenmenschlichen Fähigkeiten fehlt, gleicht seine charmante und taffe Assistentin Abigail aus und macht es dem Leser nicht schwer sie zu mögen! Eine urige Buchreihe, die ich vorallem Sherlock Holmes-Fans und Fantasy-Liebhabern absolut weiter empfehlen kann!

Verrückt einzigartig

Lovelyceska am 07.05.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Für einen Mann, der von sich behauptet, nur der Vernunft und den Gesetzen der Wissenschaft zu gehorchen, scheint er das Unfassbare und Märchenhafte geradezu magisch anzuziehen.« Über den Autor: William Ritter hat an der University of Oregon studiert und unter anderem Kurse in Trampolinspringen, Jonglieren und über das Italienische Langschwert aus dem 17. Jahrhundert belegt. Er ist verheiratet, stolzer Vater und unterrichtet englische Literatur. (Quelle: cbj) Klappentext: New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt … (Quelle: cbj) Meine Meinung: Abigail möchte ihren Traum leben. Keinesfalls möchte sie sich weiterhin von irgendwelchen Beschränkungen der Gesellschaft unterdrücken lassen. Im Gegensatz zum derzeitigen, klassischen Frauenbild will Abigail richtige Abenteuer erleben! Glücklicherweise läuft sie dem verrückten Jackaby über den Weg und ihre gemeinsame Geschichte nimmt ihren Lauf. Zusammen erinnern mich die Beiden an Sherlock und Watson, ein tolles Team, welches sich gegenseitig perfekt ergänzt. Beide Charaktere sind scharfsinnig, sodass es sehr Spaß macht, ihnen bei der Ermittlung zu folgen. Obwohl Abigail eine starke, unabhängige Frau ist, die man sich definitiv zum Vorbild nehmen kann, schlägt mein ganzes Herz für Jackaby. Er ist einzigartig komisch und das ist positiv gemeint. Seine Verrücktheit und Wortgewandheit entlockten mir oft herzliche Schmunzler. Jackaby ist für mich eine Mischung aus Sherlock und dem Hutmacher aus Alice in Wunderland. ^^ Hach, was würde ich dafür geben, um diesen Charakter in der Realität begegnen zu dürfen! Das Abenteuer ereignet sich im Jahre 1892. Der Sprachstil schmiegt sich diesem Zeitalter perfekt an und verleiht der Geschichte somit Authentizität, sodass ich mich sehr gut hineinfühlen konnte. Das Buch ist spannend und unterhält bestens. Die Verflechtungen mit dem Magischen und Übernatürlichen sind sehr gelungen. Fazit: Ich habe das kleine Abenteuer in vollen Zügen genossen. Das Ermittlungsduo hat mich mit ihrer wunderbaren Einzigartigkeit hervorragend unterhalten und ich freue mich auf weitere Abenteuer mit ihnen! Allen Fans von Sherlock Holmes, die es gerne auch mal übernatürlicher mögen, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. ♥ NOTE: 1-2

Verrückt einzigartig

Lovelyceska am 07.05.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Für einen Mann, der von sich behauptet, nur der Vernunft und den Gesetzen der Wissenschaft zu gehorchen, scheint er das Unfassbare und Märchenhafte geradezu magisch anzuziehen.« Über den Autor: William Ritter hat an der University of Oregon studiert und unter anderem Kurse in Trampolinspringen, Jonglieren und über das Italienische Langschwert aus dem 17. Jahrhundert belegt. Er ist verheiratet, stolzer Vater und unterrichtet englische Literatur. (Quelle: cbj) Klappentext: New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt … (Quelle: cbj) Meine Meinung: Abigail möchte ihren Traum leben. Keinesfalls möchte sie sich weiterhin von irgendwelchen Beschränkungen der Gesellschaft unterdrücken lassen. Im Gegensatz zum derzeitigen, klassischen Frauenbild will Abigail richtige Abenteuer erleben! Glücklicherweise läuft sie dem verrückten Jackaby über den Weg und ihre gemeinsame Geschichte nimmt ihren Lauf. Zusammen erinnern mich die Beiden an Sherlock und Watson, ein tolles Team, welches sich gegenseitig perfekt ergänzt. Beide Charaktere sind scharfsinnig, sodass es sehr Spaß macht, ihnen bei der Ermittlung zu folgen. Obwohl Abigail eine starke, unabhängige Frau ist, die man sich definitiv zum Vorbild nehmen kann, schlägt mein ganzes Herz für Jackaby. Er ist einzigartig komisch und das ist positiv gemeint. Seine Verrücktheit und Wortgewandheit entlockten mir oft herzliche Schmunzler. Jackaby ist für mich eine Mischung aus Sherlock und dem Hutmacher aus Alice in Wunderland. ^^ Hach, was würde ich dafür geben, um diesen Charakter in der Realität begegnen zu dürfen! Das Abenteuer ereignet sich im Jahre 1892. Der Sprachstil schmiegt sich diesem Zeitalter perfekt an und verleiht der Geschichte somit Authentizität, sodass ich mich sehr gut hineinfühlen konnte. Das Buch ist spannend und unterhält bestens. Die Verflechtungen mit dem Magischen und Übernatürlichen sind sehr gelungen. Fazit: Ich habe das kleine Abenteuer in vollen Zügen genossen. Das Ermittlungsduo hat mich mit ihrer wunderbaren Einzigartigkeit hervorragend unterhalten und ich freue mich auf weitere Abenteuer mit ihnen! Allen Fans von Sherlock Holmes, die es gerne auch mal übernatürlicher mögen, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. ♥ NOTE: 1-2

Unsere Kund*innen meinen

Jackaby

von William Ritter

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nancy Jarisch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nancy Jarisch

Thalia Weiterstadt - Loop Weiterstadt

Zum Portrait

5/5

Ein Detektiv für Übernatürliches

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jackaby ist eine gelungene Mischung die zwei meiner Lieblingsreihen vereint: Sherlock Holmes und Lockwood & Co. Zweifellos ist Jackaby, der 1892 in New Fiddleham ermittelt ein Meister der Deduktion, der es versteht seine junge Assistentin Abigale Rook durch seine Schlussfolgerungen zu verblüffen. Sein besonderer Blick für das Übernatürliche verwickelt beide kurzehand in die Aufklärung einer Mordserie, bei der der Täter nicht von dieser Welt zu sein scheint.... Kurzweilige Lektüre, die düster und atmosphärisch ist und dennoch voller Witz und Charme. Definitiv ein gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht!
5/5

Ein Detektiv für Übernatürliches

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jackaby ist eine gelungene Mischung die zwei meiner Lieblingsreihen vereint: Sherlock Holmes und Lockwood & Co. Zweifellos ist Jackaby, der 1892 in New Fiddleham ermittelt ein Meister der Deduktion, der es versteht seine junge Assistentin Abigale Rook durch seine Schlussfolgerungen zu verblüffen. Sein besonderer Blick für das Übernatürliche verwickelt beide kurzehand in die Aufklärung einer Mordserie, bei der der Täter nicht von dieser Welt zu sein scheint.... Kurzweilige Lektüre, die düster und atmosphärisch ist und dennoch voller Witz und Charme. Definitiv ein gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht!

Nancy Jarisch
  • Nancy Jarisch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

Bitte mehr davon...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn Mr.Cumberbatch nicht schon Sherlock zu spielen hätte, wäre er auch eine gute Besetzung für den "Jackaby" aus W.Ritter`s gleichnamigen Jugendroman. Der schlaksige Typ im ausgebeulten Mantel mit zig Taschen ,gefüllt mit Materialien für seine speziellen Nachforschungen (bei Banshees und Co.) und seine neue Assistentin Abigail bilden bald ein hervorragendes Team, um die amerikanische Stadt New Fiddleham 1892 zu sicherer zu machen.Auch wenn die junge Miss Abigail Rook nie gedacht hätte, dass sie mal für einen Mann arbeiten würde, in dessen Haus ein weiblicher Geist wirtschaftet und dessen vorletzter Mitarbeiter sich NICHT von einem Erpel wieder in einen Menschen zurückverwandeln möchte...Überhaupt, dieses Haus...... Mit sarkastischen Wortgefechten, einer spannenden Mordserie und einer unfreiwilligen Heldin an der Seite des paranormalen Ermittlers, hat "Jackaby" den Leser schnell am Wickel und man kann nur hoffen,dass dieser Band den Beginn einer neuen Serie darstellt. Auf jeden Fall etwas für Leser von Stroud`s "Lockwood & Co." ! Viel Vergnügen !
5/5

Bitte mehr davon...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn Mr.Cumberbatch nicht schon Sherlock zu spielen hätte, wäre er auch eine gute Besetzung für den "Jackaby" aus W.Ritter`s gleichnamigen Jugendroman. Der schlaksige Typ im ausgebeulten Mantel mit zig Taschen ,gefüllt mit Materialien für seine speziellen Nachforschungen (bei Banshees und Co.) und seine neue Assistentin Abigail bilden bald ein hervorragendes Team, um die amerikanische Stadt New Fiddleham 1892 zu sicherer zu machen.Auch wenn die junge Miss Abigail Rook nie gedacht hätte, dass sie mal für einen Mann arbeiten würde, in dessen Haus ein weiblicher Geist wirtschaftet und dessen vorletzter Mitarbeiter sich NICHT von einem Erpel wieder in einen Menschen zurückverwandeln möchte...Überhaupt, dieses Haus...... Mit sarkastischen Wortgefechten, einer spannenden Mordserie und einer unfreiwilligen Heldin an der Seite des paranormalen Ermittlers, hat "Jackaby" den Leser schnell am Wickel und man kann nur hoffen,dass dieser Band den Beginn einer neuen Serie darstellt. Auf jeden Fall etwas für Leser von Stroud`s "Lockwood & Co." ! Viel Vergnügen !

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Jackaby

von William Ritter

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jackaby
  • Jackaby