Die Anderen 1: Das Dämonenmal

Die Anderen 1: Das Dämonenmal

eBook

7,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Anderen 1: Das Dämonenmal

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

81030

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

81030

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.08.2019

Verlag

Chris P. Rolls

Seitenzahl

306 (Printausgabe)

Dateigröße

1142 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783959490139

Weitere Bände von Die Anderen

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Alter schützt vor Liebe nicht :)

Bewertung aus München am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Chris P. Rolls "Die Anderen - das Dämonenmal" Ich habe schon viele Bücher und Geschichten von Chris P. Rolls gelesen und so unterschiedlich diese auch vom Stil und der Handlung waren, eins hatten sie alle gemeinsam - sie haben mich begeistert. Um "Die Anderen – Das Dämonenmal" bin ich bisher allerdings immer noch unentschlossen herumgeschlichen, weil mich ehrlich gesagt das Cover ein wenig irritiert hatte. Dieser düstere Gehörnte weckte bei mir nicht den spontanen Wunsch mehr zur Geschichte zu erfahren. Vor einigen Tagen bekam ich dann das Buch geschenkt und dachte mir, eine Dämonenstory wäre ja vielleicht ein gutes Gegengewicht zu der ganzen klebrigen Weihnachtsduselei momentan ;). Und was soll ich sagen? Ich habe mich geärgert, dass ich das Buch nicht schon viel eher gelesen habe... Die Autorin hat mich mal wieder von der ersten Seite an in die Geschichte gezogen und ich bin erst beim letzten Satz erschöpft aber zufrieden aus dem Reader gekrabbelt. Ein schwuler Student, wird nächtens im Park von einem Jahrhunderte alten Wesen überfallen und zum Fast Food erklärt. Allerdings erkennt dieses Wesen sehr schnell, dass es sich hier nicht um einen menschlichen Burger handelt, sondern um eine sehr exquisite Delikatesse. Daher entschließt es sich, das kostbare Futter fürs erste nur zu markieren und nicht sofort komplett zu verspeisen. Soweit so gut. Wer jetzt, wie ich zuerst, sofort denkt es handle sich hier um einen ordinären Vampir, der vielleicht sogar noch glitzert und die Frauen reihenweise zum Umfallen bringt, der täuscht sich gewaltig. Mit solchen Klischees bleibt uns Chris P. Rolls glücklicherweise vom Hals. Stattdessen bekommen wir einen, teilweise herrlich humorvollen, Einblick in die Seelenwelt des Studenten und auch in die des Dämons, denn um so einen handelt es sich hier. Sogar um deren Ältesten. Doch bekanntlich schützt Alter ja nicht wirklich vor Torheit und schon gar nicht davor sich zu verlieben.. Mehr sage ich zur Handlung bewusst nicht, denn zum einen mag ich es selbst überhaupt nicht, wenn gespoilert wird und zum anderen ist die Story sowieso viel zu komplex um sie befriedigend in wenige Sätze zu packen. Die Geschichte ist herrlich dicht gesponnen, die Autorin beweist eine rege Fantasie und fordert den Leser auch dazu auf die seine zu benutzen und sich die diversen Zusammenhänge zu überlegen. So etwas liebe ich ja total, eine Geschichte, bei der ich voll mit leben darf und bei der ich ständig versuche, die neuen Informationen wie Puzzlestücke zu einem stimmigen und einleuchtenden Ganzen zu vereinen. Viele der Ungereimtheiten erklären sich noch nicht bis zum Ende des ersten Bandes, aber das macht nichts, denn das Buch ist ja nicht umsonst Teil einer Trilogie. Auch das mag ich, wenn sich Geschichten so nach und nach aufbauen und man auch nach längerem Lesen noch nicht wirklich den Finger drauf legen kann wo das jetzt alles genau hinführen wird. Trotzdem kann man das Buch auch prima als Einzelbuch lesen, allerdings wird es wohl bei den meisten Lesern, wie bei mir, darauf herauslaufen, dass sie auch die beiden andren Bände lesen wollen. Im Buch tauchen eine Reihe von Charakteren auf, die allesamt sorgfältig ausgearbeitet sind und von denen man automatisch ein sehr deutliches Bild gewinnt, das man allerdings beim einen oder andren so nach und nach anpassen muss, wenn man mehr über ihn oder sie erfährt. Der sehr lebendige, bildreiche und humorvolle Schreibstil der Autorin macht einem das Lesen zum Vergnügen und man merkt deutlich, dass sich hier jemand wirklich Gedanken gemacht hat. Die Story ist fesselnd und herrlich rund, es gibt keine Stellen an denen ich irgendeine Unlogik entdeckt hätte. Ebenso wenig hatte ich an irgendeiner Stelle das Gefühl, dass mir die Erzählung zu schnell oder zu träge voran ginge, das Timing passt perfekt. Allerdings hat sich Chris P. Rolls eine ganz gemeine Stelle überlegt, an der sie den ersten Teil ihrer Trilogie enden lässt... man kommt als Leser nicht umhin nach Luft zu schnappen und sich sofort den zweiten Teil auf den Reader zu beamen :). Fazit: Eine absolute Empfehlung für alle die gerne gut geschriebene Fantasy-Geschichten mit einem guten Schuss Erotik lesen

Alter schützt vor Liebe nicht :)

Bewertung aus München am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Chris P. Rolls "Die Anderen - das Dämonenmal" Ich habe schon viele Bücher und Geschichten von Chris P. Rolls gelesen und so unterschiedlich diese auch vom Stil und der Handlung waren, eins hatten sie alle gemeinsam - sie haben mich begeistert. Um "Die Anderen – Das Dämonenmal" bin ich bisher allerdings immer noch unentschlossen herumgeschlichen, weil mich ehrlich gesagt das Cover ein wenig irritiert hatte. Dieser düstere Gehörnte weckte bei mir nicht den spontanen Wunsch mehr zur Geschichte zu erfahren. Vor einigen Tagen bekam ich dann das Buch geschenkt und dachte mir, eine Dämonenstory wäre ja vielleicht ein gutes Gegengewicht zu der ganzen klebrigen Weihnachtsduselei momentan ;). Und was soll ich sagen? Ich habe mich geärgert, dass ich das Buch nicht schon viel eher gelesen habe... Die Autorin hat mich mal wieder von der ersten Seite an in die Geschichte gezogen und ich bin erst beim letzten Satz erschöpft aber zufrieden aus dem Reader gekrabbelt. Ein schwuler Student, wird nächtens im Park von einem Jahrhunderte alten Wesen überfallen und zum Fast Food erklärt. Allerdings erkennt dieses Wesen sehr schnell, dass es sich hier nicht um einen menschlichen Burger handelt, sondern um eine sehr exquisite Delikatesse. Daher entschließt es sich, das kostbare Futter fürs erste nur zu markieren und nicht sofort komplett zu verspeisen. Soweit so gut. Wer jetzt, wie ich zuerst, sofort denkt es handle sich hier um einen ordinären Vampir, der vielleicht sogar noch glitzert und die Frauen reihenweise zum Umfallen bringt, der täuscht sich gewaltig. Mit solchen Klischees bleibt uns Chris P. Rolls glücklicherweise vom Hals. Stattdessen bekommen wir einen, teilweise herrlich humorvollen, Einblick in die Seelenwelt des Studenten und auch in die des Dämons, denn um so einen handelt es sich hier. Sogar um deren Ältesten. Doch bekanntlich schützt Alter ja nicht wirklich vor Torheit und schon gar nicht davor sich zu verlieben.. Mehr sage ich zur Handlung bewusst nicht, denn zum einen mag ich es selbst überhaupt nicht, wenn gespoilert wird und zum anderen ist die Story sowieso viel zu komplex um sie befriedigend in wenige Sätze zu packen. Die Geschichte ist herrlich dicht gesponnen, die Autorin beweist eine rege Fantasie und fordert den Leser auch dazu auf die seine zu benutzen und sich die diversen Zusammenhänge zu überlegen. So etwas liebe ich ja total, eine Geschichte, bei der ich voll mit leben darf und bei der ich ständig versuche, die neuen Informationen wie Puzzlestücke zu einem stimmigen und einleuchtenden Ganzen zu vereinen. Viele der Ungereimtheiten erklären sich noch nicht bis zum Ende des ersten Bandes, aber das macht nichts, denn das Buch ist ja nicht umsonst Teil einer Trilogie. Auch das mag ich, wenn sich Geschichten so nach und nach aufbauen und man auch nach längerem Lesen noch nicht wirklich den Finger drauf legen kann wo das jetzt alles genau hinführen wird. Trotzdem kann man das Buch auch prima als Einzelbuch lesen, allerdings wird es wohl bei den meisten Lesern, wie bei mir, darauf herauslaufen, dass sie auch die beiden andren Bände lesen wollen. Im Buch tauchen eine Reihe von Charakteren auf, die allesamt sorgfältig ausgearbeitet sind und von denen man automatisch ein sehr deutliches Bild gewinnt, das man allerdings beim einen oder andren so nach und nach anpassen muss, wenn man mehr über ihn oder sie erfährt. Der sehr lebendige, bildreiche und humorvolle Schreibstil der Autorin macht einem das Lesen zum Vergnügen und man merkt deutlich, dass sich hier jemand wirklich Gedanken gemacht hat. Die Story ist fesselnd und herrlich rund, es gibt keine Stellen an denen ich irgendeine Unlogik entdeckt hätte. Ebenso wenig hatte ich an irgendeiner Stelle das Gefühl, dass mir die Erzählung zu schnell oder zu träge voran ginge, das Timing passt perfekt. Allerdings hat sich Chris P. Rolls eine ganz gemeine Stelle überlegt, an der sie den ersten Teil ihrer Trilogie enden lässt... man kommt als Leser nicht umhin nach Luft zu schnappen und sich sofort den zweiten Teil auf den Reader zu beamen :). Fazit: Eine absolute Empfehlung für alle die gerne gut geschriebene Fantasy-Geschichten mit einem guten Schuss Erotik lesen

Unsere Kund*innen meinen

Die Anderen 1: Das Dämonenmal

von Chris P. Rolls

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Anderen 1: Das Dämonenmal