Werther

Johann Wolfgang Goethe

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Johann Wolfgang von Goethes 'Die Leiden des jungen Werther' ist einer der erfolgreichsten Romane der gesamten Literaturgeschichte. Der Autor wurde durch ihn mit einem Schlag weltberühmt. Selbst Napoleon trug stets ein Exemplar mit sich herum.
Die Geschichte des unglücklich liebenden Werther ist auf eine für die Zeit sehr moderne Weise dargestellt: Als Sammlung von Briefen, die der Gescheiterte hinterlassen haben und die der 'Herausgeber' mit Erläuterungen versehen haben soll.

Professionell edierte Ausgabe inklusive der Anmerkungen des originalen Texts. (Diese sind für Goethes Konzeption und somit für das Gesamtverständnis wichtig, fehlen aber in vielen Billigausgaben.)

Johann Wolfgang v. Goethe geboren am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gestorben am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken "Götz" und "Werther", Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ("Faust", "Tasso", "Iphigenie" u.v.a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling...)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 03.01.2016
Verlag Ideenbrücke Verlag
Seitenzahl 132 (Printausgabe)
Dateigröße 239 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783960550501

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0