• Die sieben Schwestern Bd.1
  • Die sieben Schwestern Bd.1
  • Die sieben Schwestern

Trackliste

  1. Die sieben Schwestern
Die sieben Schwestern Band 1

Die sieben Schwestern Bd.1

Band 1

9,19 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

gebundene Ausgabe

19,99 €

eBook (ePUB)

10,99 €

Hörbuch (MP3-CD)

9,19 €

Hörbuch-Download

ab 6,95 €

Beschreibung


Sonderausgabe zum Taschenbuchpreis

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als einzige noch auf dessen herrschaftlichem Anwesen am Genfer See. Doch dann stirbt ihr Vater überraschend und hinterlässt ihr einen Umschlag – plötzlich hält sie den Schlüssel zu ihrer unbekannten Vergangenheit in Händen: Maia fasst den Entschluss, in ihre Geburtsstadt Rio zu fliegen, und an der Seite des befreundeten Schriftstellers Floriano Quintelas beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Erst jetzt fängt Maia an, zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet.

Der Auftakt der großen "Schwestern"-Saga von Lucinda Riley auf mp3-CD, gelesen von Simone Kabst, Oliver Siebeck und Sinja Dieks.

(1mp3-CD, Laufzeit: 9h 32)

Details

Beschreibung

Details

Weitere Bände von Die sieben Schwestern

Das meinen unsere Kund*innen

4.6/5.0

140 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

gute Unterhaltung

Eine Kundin/ein Kunde aus Wetzikon ZH am 30.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

... die Charaktere sind gut gezeichnet und die Hintergründe zu gewissen Fakten und geschichtlichen Zusammenhängen sehr interessant. Zeitweise dürfte die Geschichte etwas tiefgründiger sein, die Personen sind manchmal gar klischeehaft gezeichnet. Ich werde die weiteren Bücher dieser Reihe kaufen.

4/5

gute Unterhaltung

Eine Kundin/ein Kunde aus Wetzikon ZH am 30.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

... die Charaktere sind gut gezeichnet und die Hintergründe zu gewissen Fakten und geschichtlichen Zusammenhängen sehr interessant. Zeitweise dürfte die Geschichte etwas tiefgründiger sein, die Personen sind manchmal gar klischeehaft gezeichnet. Ich werde die weiteren Bücher dieser Reihe kaufen.

5/5

Super!

Mila aus Chemnitz am 19.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bin total begeistert von dem ersten Band der Reihe und freue mich auf die weiteren Bände! Man kann sich so gut in diese Geschichte reinfühlen <3

5/5

Super!

Mila aus Chemnitz am 19.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bin total begeistert von dem ersten Band der Reihe und freue mich auf die weiteren Bände! Man kann sich so gut in diese Geschichte reinfühlen <3

Unsere Kund*innen meinen

Die sieben Schwestern Bd.1

von Lucinda Riley

4.6/5.0

140 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Alina Hüller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alina Hüller

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Suchtgefahr!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meiner Meinung nach ein gelungener Auftakt zu einer großartigen Reihe! Als ihr Adoptivvater Pa Salt stirbt, hinerlässt er jeder Tochter einen Hinweis zu ihrer Herkunft. Die Wege der Schwestern führen jede über andere Kontinente auf eine Reise in ihre Vergangenheit und zu sich selbst. Dabei erzählt die Autorin in allen Büchern sowohl aus der Perspektive der Schwestern, als auch aus der Sicht ihrer Vorfahrinnen. Im ersten Band geht es für die älteste Schwester Maia nach Brasilien, wo sie nicht nur etwas über ihre Verwandten erfährt, sondern auch sich selbst besser kennenlernt. Jedes Buch behandelt eine andere Schwester und vielleicht wird im letzten Band endlich aufgeklärt, was es mit der verschwundenen, siebten Schwester auf sich hat?
5/5

Suchtgefahr!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meiner Meinung nach ein gelungener Auftakt zu einer großartigen Reihe! Als ihr Adoptivvater Pa Salt stirbt, hinerlässt er jeder Tochter einen Hinweis zu ihrer Herkunft. Die Wege der Schwestern führen jede über andere Kontinente auf eine Reise in ihre Vergangenheit und zu sich selbst. Dabei erzählt die Autorin in allen Büchern sowohl aus der Perspektive der Schwestern, als auch aus der Sicht ihrer Vorfahrinnen. Im ersten Band geht es für die älteste Schwester Maia nach Brasilien, wo sie nicht nur etwas über ihre Verwandten erfährt, sondern auch sich selbst besser kennenlernt. Jedes Buch behandelt eine andere Schwester und vielleicht wird im letzten Band endlich aufgeklärt, was es mit der verschwundenen, siebten Schwester auf sich hat?

Alina Hüller
  • Alina Hüller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Der Beginn

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Aus dem umfangreichen Werk von Lucinday Riley ist "Die sieben Schwestern" erst das zweite Buch, das ich gelesen habe. Aber da ja "Die verschwundene Schwester" kurz davor ist, sich zu offenbaren, wirkt das wie ein guter Zeitpunkt dafür. Im direkten Vergleich gefiel mir "Das Schmetterlingszimmer" besser, aber vielleicht half es da, dass es ein in sich abgeschlossenes Werk war. Wenn ich es mit der anderen großen Heptologie der letzten Jahre vergleiche - Jeffrey Archers Clifton-Saga - steht Riley jedenfalls super da. Sie gibt ihren Figuren eine Menge Raum zum Atmen - es wirkt fast, als sei Riley einfach die Beobachterin, die wiedergibt, was die Figuren tun, die aber selber entscheiden, wohin es mit ihnen geht. Ich vermute, dass es mit dem zweiten Band leichter wird, einzuschätzen, wie stark sich die Geschichten der Schwestern unterscheiden, und Ally steht bei mir schon in den Startlöchern, sodass ich gespannt bin, ob Spurensuche und Liebesgeschichte das grundsätzliche Rezept bleibt, oder ob es Überraschungen geben wird.
4/5

Der Beginn

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Aus dem umfangreichen Werk von Lucinday Riley ist "Die sieben Schwestern" erst das zweite Buch, das ich gelesen habe. Aber da ja "Die verschwundene Schwester" kurz davor ist, sich zu offenbaren, wirkt das wie ein guter Zeitpunkt dafür. Im direkten Vergleich gefiel mir "Das Schmetterlingszimmer" besser, aber vielleicht half es da, dass es ein in sich abgeschlossenes Werk war. Wenn ich es mit der anderen großen Heptologie der letzten Jahre vergleiche - Jeffrey Archers Clifton-Saga - steht Riley jedenfalls super da. Sie gibt ihren Figuren eine Menge Raum zum Atmen - es wirkt fast, als sei Riley einfach die Beobachterin, die wiedergibt, was die Figuren tun, die aber selber entscheiden, wohin es mit ihnen geht. Ich vermute, dass es mit dem zweiten Band leichter wird, einzuschätzen, wie stark sich die Geschichten der Schwestern unterscheiden, und Ally steht bei mir schon in den Startlöchern, sodass ich gespannt bin, ob Spurensuche und Liebesgeschichte das grundsätzliche Rezept bleibt, oder ob es Überraschungen geben wird.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die sieben Schwestern Bd.1

von Lucinda Riley

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • Die sieben Schwestern
  • Die sieben Schwestern Bd.1

    1. Die sieben Schwestern